Abstiegsklauseln beim 1. FC Köln Wenn die FC-Stars absteigen, können sie alle gehen

Neuer Inhalt (2)

Gegen Mainz kehrte Sebastiaan Bornauw am 11. April 2021 auf den Rasen zurück. Der Belgier kann im Abstiegsfall gehen.

Köln – Mit dem rheinischen Duell bei Bayer Leverkusen (Samstag, 17. April 2021, 18 Uhr BayArena) geht der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga für den 1. FC Köln weiter. Feuerwehrmann Friedhelm Funkel (67) gibt gegen die Werkself seine Premiere. Geht die Rettungsmission schief, droht der große Ausverkauf. Denn alle Top-Leute haben Ausstiegsklausen.

  • Bornauw & Co. können mit Abstiegsklauseln
  • Salih Özcan vor Abschied
  • Leihspieler verlassen den 1. FC Köln

Horst Heldt spricht über Abstiegsklauseln

Es war Sportchef Horst Heldt (51), der beim Mitgliederstammtisch einräumte, dass mit einigen Spielern für den Abstiegsfall individuelle Vereinbarungen getroffen wurden.

Alles zum Thema Sebastiaan Bornauw

Die helfen aber nicht nur den Spielern – weil der 1. FC Köln für die Zweitklassigkeit ein überschaubares Gehaltsgefüge hat, muss man die Stars nur bei der Zahlung einer marktgerechten Ablöse ziehen lassen.

Sebastiaan Bornauw wäre sportlich der größte Verlust

Am bittersten wäre der Abschied von Abwehrchef Sebastiaan Bornauw (22). Wie die Sportbild berichtet, dürfte der Belgier den Klub für einen Betrag zwischen acht und zehn Millionen Euro verlassen.

Auch die beiden Neuzugänge Ondrej Duda (26) und Sebastian Andersson (29) hätten die Option zu gehen. Duda (kam für 7 Mio €) darf für 8 Millionen Euro aus seinem Vertrag. Andersson (kostete 6,5 Millionen Euro) kostet demnach sieben Millionen €. Ob der Schwede angesichts seiner anhaltenden Knieprobleme allerdings derzeit überhaupt einen Markt hat, ist zweifelhaft.

Neuer Inhalt (2)

Objekt der Begierde: U21-Nationalspieler Ismail Jakobs (hier am 21. März 2021 gegen Borussia Dortmund) hat im Abstiegsfall eine Ausstiegsklausel vereinbart.

Ismail Jakobs (21) und Ellyes Skhiri (26) dürfen für circa 9 Millionen Euro den Klub verlassen, Keeper Timo Horn (27) und Jorge Meré (23) kosten dem Bericht zufolge sieben Millionen Euro.  

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Leihspieler werden den 1. FC Köln verlassen

Der Verein verlassen würden die Leihspieler Marius Wolf (25), Max Meyer (25), Tolu Arokodare (20), Elvis Rexhbecaj (23), Emmanuel Dennis (23) und Ron-Robert Zieler (32) – und wahrscheinlich auch das ablösefreie Eigengewächs Salih Özcan (23), für den es Anfragen von türkischen Spitzenklubs geben soll.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.