Ex-FC-Stars Geißbock-Duell in Wien: Helmes bezwingt Polster

polsterhelmes2

Passend zum Duell der Ex-Geißböcke: Toni Polster und Patrick Helmes

Köln – Schon vor dem Anpfiff zeigten beide, für wen ihr Hätz noch immer schlägt...

Toni Polster (56) und Patrick Helmes (36) gehören zu den besten Stürmern der letzten FC-Dekaden. Und dass sie dem Geißbock noch immer tief verbunden sind, zeigten die beiden aktuellen Trainer aus der österreichischen Regionalliga Ost schon vor dem Duell am Samstag.

Denn da posierten sie gern mit einem echten Geißbock, ehe es zwischen Polsters Viktoria und Helmes Admira vor 200 Zuschauern auf dem Rasen zur Sache ging.

Alles zum Thema Social Media
  • Die süßeste Szene der Saison Mini-Fan Luis schafft es in Saisonrückblick der Bundesliga
  • Formel 1 Mit 700.000-Euro-Uhr & Lamborghini-Yacht: Hier protzt MMA-Star McGregor in Monaco
  • Schock bei Lola Weippert RTL-Moderatorin zeigt blutverschmiertes Gesicht und äußert bösen Verdacht
  • Liebes-Aus bei Bibi und Julian Ihre Trennung lässt jetzt eine ganze Generation verzweifeln
  • Erst uriniert, dann ausgerastet Große Blutlache in Köln – Kriminalbiologe war Zeuge
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • „Wir sind verheiratet“ Heimlich, still und leise in Kopenhagen: Gündogan gibt seiner Freundin das Ja-Wort
  • Nach schwerer Krankheit Louisa Dellert musste ihr Leben komplett ändern
  • Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“
  • „Bevor ich den Löffel abgebe“ Nach der Schock-Diagnose Krebs: Julia Holz erfüllt sich Lebenstraum

Am Ende setzte sich Helmes mit seiner Truppe schließlich mit 2:1 durch und sorgte für einen gelungenen Saisonstart.

Ein besonderes Spiel für Pat, denn er verehrte Polster einst als Fußball-Idol, als dieser in den 90ern als Toni Doppelpack in Köln zur Legende wurde und is heute zu den erfolgreichsten ausländischen Torjägern der Bundesligageschichte zählt.

Polster gratulierte nachher artig Gentleman-like, postete einen gemeinsamen Schnappschuss auf seiner Instagram-Seite: „Gestern das Duell zweier ehemaliger FC-Torjäger, leider musste sich meine Viktoria knapp geschlagen geben! Gratuliere zum Sieg Patrick Helmes“.

Patrick Helmes: Toni war Ansporn für mich

Der junge Trainer-Kollege Helmes zum EXPRESS: „Es war ein sehr intensives Spiel mit einem verdienten Sieger. Aber es war sehr schön, Toni persönlich zu treffen, da er zu meiner Jugendzeit beim FC für mich als Stürmer ein Ansporn war.“

Man merkt Helmes, der zuvor in der Jugend von Bayer Leverkusen trainiert hatte, an, dass er in der schönen Stadt an der Donau mit seiner Familie glücklich ist: „Eine sehr interessante Aufgabe ist das hier, ich bin super aufgenommen worden und fühle mich sehr wohl. Tolle Stadt, tolle Umgebung!“

1. FC Köln auf Verteidiger-Suche – Ist Horst Heldt scharf auf Liverpools Ki-Jana Hoever?

Die Partie der früheren Ex-FC-Stars sorgte prompt für Medienecho. „Deutscher Geissbock hatte die Nase vorn“, so die Schlagzeile.

Natürlich gibt es aber im Laufe der Saison noch ein Rückspiel. Und vielleicht kann Toni dann den Spieß noch umdrehen...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.