Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Früher bei Arsenal: FC mit Winter-Interesse an englischem Stürmer?

Akpom

Chuba Akpom stürmt für den griechischen Verein PAOK Saloniki.

Foto:

imago images / Richard Wareham

Köln -

Legt der FC im Winter noch mal nach?

Der FC fahndet offenbar nach Verstärkungen für die lahmende Offensive. Dabei ist Chuba Akpom (24) ins Visier geraten.

Der Engländer stammt aus dem Nachwuchs des FC Arsenal, schaffte bei den Gunners aber nie den Durchbruch. Aktuell spielt der frühere U21-Nationalspieler (5 Spiele/ 3 Tore) in Griechenland bei PAOK Saloniki.

Weil er bei Tabellen-Zweiten der Super League aber nicht mehr regelmäßig zum Einatz kommt, strebt Akpom einen Wechsel möglichst schon zum Winter ein.

1. FC Köln nicht alleine im Werben um Chuba Akpom

Dabei sind neben dem 1. FC Köln auch Stade Reims und Premier-League-Klub West Ham United interessiert am 1.86 Meter großen Stürmer, der in Griechenland noch einen Vertrag bis 2021 besitzt.

Akpom ist derweil kein Unbekannter in der Bundesliga. Im Sommer streckten bereits die beiden Liga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt und der FSV Mainz ihre Fühler nach  Akpom aus.

Lesen Sie hier:1. FC Köln redet sich Punkt gegen den FC Augsburg schön

Der Angreifer mit nigerianischen Wurzel hat einen Marktwert von drei Millionen Euro und dürfte für eine niedrige siebenstellige Summe zu haben sein.

Horst Heldt denkt über Wintertransfers nach

FC-Sportboss Horst Heldt sagte im EXPRESS-Interview zu möglichen Wintertransfers: „Im Hinblick auf den Kader ziehen wir zur Winterpause einen Strich und entscheiden, ob es Sinn macht, Wintertransfers zu machen. Wir müssen die Grundsatzentscheidung treffen, inwieweit wir bereit sind, ins Risiko zu gehen.“

Hier lesen: Haben die ersten FC-Fans schon resigniert? Ticket-Nachfrage vor Derby gegen Leverkusen sinkt

Gerade in der Offensive drückt der Schuh beim Tabellen-17. Der FC hat mit zwölf Toren die schlechteste Offensive der Liga. Weder Anthony Modeste (ein Tor) und Simon Terodde (drei Tore) noch Jhon Cordoba (zwei Tore) wussten bisher vollends zu überzeugen.