„In jedem Spiel ein Tor schießen“ Gnabry gibt Fans ein tolles EM-Versprechen

imago1002941205h

Vollgas beim Sprint-Training: Serge Gnabry führt beim Laufen seine Gruppe an.

Seefeld – An den 2. Juni 2018 denken die Beteiligten der Nationalmannschaft nur ungern zurück. In Klagenfurt stand ein WM-Test gegen Österreich an, wegen starker Regenfälle begann die Partie mit 103 Minuten Verspätung. Am Ende stand auch noch eine 1:2-Niederlage für die Mannschaft von Joachim Löw (61). Wenige Tage später begann die katastrophale WM in Russland mit dem Vorrunden-Aus.

  • Testspiel der Nationalmannschaft gegen Dänemark
  • Joachim Löw will alle 16 verfügbaren Feldspieler einsetzen
  • Serge Gnabry mit hohen EM-Erwartungen an sich selbst

Am Mittwoch (2. Juni) steht wieder ein deutscher Test in Österreich auf dem Programm. Diesmal wird im Innsbrucker Tivoli-Stadion gespielt, der Gegner ist Dänemark (21 Uhr, RTL). Fans dürfen keine dabei sei. Laut Wetterbericht droht bei 13 Grad kein neuer Wolkenbruch. Und das 193. Länderspiel in der Ära Löw soll ebenfalls nicht wieder mit einem Rückschlag enden.

Alles zum Thema Joachim Löw

„Die Mannschaft soll sich festigen und Wettkampfpraxis sammeln“, sagt Löw. „In der Defensive waren wir häufig anfällig. Wir haben aus verschiedenen Situationen heraus Tore bekommen“. Außerdem, so ergänzte sein Assistent Marcus Sorg (55) zum Kampf um die Plätze in der EM-Elf gegen Auftaktgegner Frankreich, sei es nun „wichtig, dass man einen gewissen Kern herauskristallisiert. Wir wollen mit viel Leidenschaft und Engagement spielen. Und wir wollen gewisse Trainingsinhalte wie Kompaktheit und Standards sehen“.

Kimmich-Ohr

Wer im Training verliert, wird von den Mitspielern am Ohr geschnippt: Hier erwischt es Joshua Kimmich.

Das Duell gegen die Dänen dürfte zum großen Comeback-Abend werden. Bayern-Profi Thomas Müller (31) und der Dortmunder Mats Hummels (32) waren zuletzt am 19. November 2018 in der Nations League beim 2:2 in Gelsenkirchen gegen die Niederlande für Deutschland aufgelaufen. Gegen die Dänen steht Müller vor seinem 101. Länderspiel. Hummels wird seinen 71. Einsatz bekommen. Kevin Volland (AS Monaco) war letztmals am 15. November 2016 in Mailand dabei, der Freiburger Christian Günter hat sein einziges Länderspiel vor sieben Jahren in Hamburg gegen Polen bestritten.

selfie1

EXPRESS-Sportchef Marcel Schwamborn im EM-Trainingslager in Seefeld.

Alle 16 Feldspieler, die zuletzt in Seefeld trainiert haben, sollen zum Einsatz kommen. Für die nötigen Tore könnten Rückkehrer Volland und Serge Gnabry (25) sorgen. Der hat mit 15 Toren in 20 Länderspielen eine starke Quote. „Wenn man keinen Lewandowski oder Haaland vorne drin hat, ist es ein anderes Spiel“, meinte er. Er möchte dabei „einen Stoßstürmer imitieren und viele Tore schießen“.

Der Münchner mit dem markanten Rühr-Jubel nach seinen Treffern hat sich für die EM hohe Ziele gesteckt. „Die Vorfreude ist riesig. Ich werde mein Bestes geben, damit wir lange im Turnier bleiben. Ich will in jedem Spiel ein Tor schießen. Das wäre schon nicht so schlecht. Wir haben massig Qualität vorn oder auf dem Flügel. Ich will natürlich Tore machen. Das ist mir bei Bayern in der letzten Saison nicht so oft geglückt, wie ich es mir vorgestellt habe. Aber jetzt ist es eine andere Bühne, eine andere Mannschaft".

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.