ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Experte und Co-Kommentator Europameisterschaft: Ex-Nationalspieler verstärkt ZDF-Team

Neuer Inhalt

Sandro Wagner (2.v.l., hier beim Confed-Cup am 21. Juni 2017 in Russland) kommt bei der Europameisterschaft 2021 als ZDF-Experte zum Einsatz.

Mainz – Seine Experten-Auftritte beim Streamingdienst DAZN erfreuen sich bei Fans großer Beliebtheit. Am Donnerstag (20. Mai) gab das ZDF bekannt, Sandro Wagner (33) für die Europameisterschaft als Fernseh-Experten einzusetzen.

  • Sandro Wagner wird ZDF-Experte
  • Bei der Nationalmannschaft kommt Wagner als Co-Kommentator und TV-Experte zum Einsatz
  • Sein Debüt feiert er beim Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich

Sandro Wagner, der seine Nationalmannschafts-Karriere nach einer Nicht-Nominierung des Bundestrainers Joachim Löw (61) unrühmlich beendete, wird bei der anstehenden Fußball-Europameisterschaft das ZDF-Team verstärken.

Der Ex-Profi wird bei ausgesuchten Spielen als Co-Kommentator und Experte zum Einsatz kommen.

Alles zum Thema Joachim Löw

Debüt beim DFB-Auftakt gegen Frankreich

Seine Premiere im Zweiten Deutschen Fernsehen wird Wagner schon beim EM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich am 15. Juni feiern. Dort wird er im Vorfeld des Spiels erstmals tätig sein.

Der einstige Mittelstürmer, der unter anderem für den FC Bayern München auflief und 2019 das Double aus Pokal und Meisterschaft holte, freut sich auf die neue Aufgabe. „Ich freue mich total, gleich zum Auftakt das Topspiel Frankreich gegen Deutschland begleiten zu dürfen“, sagte der Ex-Nationalspieler, der in acht Länderspielen fünf Treffer für Deutschland erzielte. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann (55) sparte nicht mit Vorschusslorbeeren für den Ex-Profi: „Sandro Wagner besticht mit seiner brillanten Analyse des Spielgeschehens.“

Schon zum Finale der Champions League am 23. August 2020 war Wagner für das ZDF als Experte im Einsatz. Wenig später wechselte er zum Streamingdienst DAZN, wo er seitdem als Co-Kommentator und Experte im Einsatz ist. Bei den Fans sind die klaren Analysen und lockeren Sprüche des Ex-Profis sehr beliebt.

Sandro Wagners kurioser Rücktritt aus der Nationalmannschaft

Eine Teilnahme bei einem großen Turnier blieb Wagner verwehrt. Nachdem ihn Joachim Löw nach erfolgreicher Qualifikation nicht für die WM-Endrunde 2018 nominierte, trat der Stürmer selbst aus der Nationalmannschaft zurück. „Für mich ist klar, dass ich mit meiner Art, immer offen, ehrlich und direkt Dinge anzusprechen, anscheinend nicht mit dem Trainerteam zusammenpasse“, sagte Wagner damals. Nun nimmt er als Experte an einer Europameisterschaft teil. (eha)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.