Ohne sieben Stars gegen Dänemark Weiter Sorgen um Löws „EM-Waffe“ Musiala

imago1002927463h

Bayern-Juwel Jamal Musiala kann im Trainingslager noch nicht mit den Kollegen auf dem Platz trainieren.

Seefeld – Seit vier Tagen bereitet sich die Nationalmannschaft bei herrlichen äußeren Bedingungen in Tirol auf die Europameisterschaft vor. Ein Spieler konnte bisher aber in keiner Einheit auf sich aufmerksam machen: Supertalent Jamal Musiala (18, FC Bayern München) war auch am Montag (31. Mai) nicht mit den Kollegen auf dem Platz.

  • Jamal Musiala weiter nicht im Mannschaftstraining
  • Bayern-Star leidet immer noch an muskulären Problemen
  • Bierhoff sieht den 18-Jährigen als „Waffe“ bei der EM

Offiziell spricht der DFB beim Bayern-Juwel Musiala von Hüftproblemen, die ein Mannschaftstraining nicht möglich machen.

Der Offensivallrounder macht lediglich individuelle Fitnesseinheiten im Zelt, joggt um den Platz oder macht Einzelübungen mit Fitnesstrainer Nicklas Dietrich (38).

Alles zum Thema Oliver Bierhoff
  • „Das ist gigantisch, geil“ Endlich wieder Fans bei Spielen in Düsseldorf und München
  • Spannende WG-Zusammensetzung Marktplatz, Paddle-Tennis und Merkel-Treffen
  • Brasilien-Quartier von 2014 als Vorbild So residieren Jogis Jungs bei der EM
  • Golf & Tennis statt Konsole DFB: In Seefeld musste WLAN nicht gekappt werden
  • Schluss mit „Kartoffeln“ und „Kanaken“ Dieses Team scheitert bei der EM nicht krachend
  • Spott für „Jogis Jungs“-Choreo Mit leeren Marketing-Hülsen gewinnt keiner Fans
  • Klinsmann, Bierhoff & Co. Was machen unsere EM-Helden von 1996 heute?
  • Verschwindet der Slogan? DFB-Boss will „Die Mannschaft“ einmotten
  • Nationalmannschafts-Überraschung Offiziell: Rio-Weltmeister wird Helfer von Flick und Bierhoff
  • Erneute Debatte um Anreise in die Schweiz Flick wollte fliegen – DFB bestand auf Bustour zum Spiel

Per Twitter teilte der DFB mit, dass der 18-Jährige „muskuläre Probleme (Hüfte)“ habe. Am Sonntag nannte Pressesprecher Jens Grittner (51) „leichte muskuläre Probleme im linken Oberschenkel“ als Grund für das Aufbautraining. Am Montag hieß es, er könne eventuell „Teile des Abschluss-Trainings absolvieren“.

imago1002930047h

Jamal Musiala kann derzeit nur Einzeltraining mit Fitness-Coach Nicklas Dietrich bestreiten.

Als jüngster Spieler im deutschen EM-Kader soll Musiala eigentlich Jogi Löws Super-Joker sein. Erst vor ein paar Wochen hatte sich der Teenager dafür entschieden, dem Ruf des Bundestrainers und von DFB-Direktor Oliver Bierhoff (53) zu folgen und für Deutschland aufzulaufen und nicht für England.

Am 25. März debütierte er beim 3:0 gegen Island als viertjüngster Spieler überhaupt und jüngster seit Uwe Seeler. Auch gegen Nordmazedonien folgte ein Kurzeinsatz.

Oliver Bierhoff: Nominierung eine Belohnung für Jamal Musiala

Bierhoff hatte zu Beginn des Trainingslagers schon in höchsten Tönen von Musiala geschwärmt. „Es freut mich, dass er dabei ist. Das ist auch eine Belohnung dafür, dass er sich mutig für uns entschieden hat. Wenn man auch Richtung weiterer Turniere schaut, ist es wichtig, dass so junge Spieler mitbekommen, was hier passiert, wie die Abläufe sind und welche Ups und Downs es in einem Turnier geben kann.“

Der DFB-Direktor sieht den 18-Jährigen nicht nur als EM-Touristen. „Er ist ein Klasse-Fußballer und hat die besondere Leichtigkeit mit dem Ball am Fuß. Dadurch kann er unter Druck Situationen auf engem Raum lösen. Das kann uns in Situationen helfen, wo wir noch einmal angreifen und Druck ausüben müssen. Mit seinen Dribblings ist er eine weitere Waffe für uns“. Doch dazu muss Musiala erst mal wieder fit werden, damit er in den Mannschaftskreis zurückkehren kann.

Sieben Spieler fehlen beim Test am Mittwoch gegen Dänemark

Neben Musiala werden am Mittwoch im Testspiel gegen Dänemark (21 Uhr, RTL) auch Toni Kroos (31), Kai Havertz (21), Antonio Rüdiger (28), Timo Werner (25), Ilkay Gündogan (30) sowie Leon Goretzka (26) fehlen. Kroos wurde nach seiner Covid-Erkrankung zunächst medizinisch durchgecheckt, unter anderem mit Blutuntersuchungen und EKG. Erst danach kann entschieden werden, wie das Aufbauprogramm ablaufen wird. Goretzka kommt am Dienstag, die Champions-League-Final-Teilnehmer am Donnerstag.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.