EM 2021: Alle Stadien Allianz-Arena, Wembley & Co.: Hier rollt beim Turnier der Ball

Foto_Header_Allianz_Arena

Die EM 2021 wird in elf Stadien ausgetragen. Hier: Die Allianz-Arena in München.

Köln – Die Fußball-Europameisterschaft musste aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben werden. Wenn am 11. Juni 2021 die Kugel endlich rollt, werden 24 Nationen an elf Standorten um den EM-Titel spielen.

  • EM musste wegen Corona-Pandemie verschoben werden
  • EM-Eröffnungsspiel am 11. Juni 2021
  • EM wird in elf Stadien ausgetragen

Mit Dabei: die Allianz Arena, das Wembley Stadion in London oder das Stadio Olimpico in Rom. Hier gibt’s die Stadion-Übersicht für die EM 2021.

EM 2021: Stadien der Europameisterschaft

Wembley-Stadion

Ort: London, Kapazität: 90.652 Zuschauer

foto_wembley

Im  Wembley-Stadion in London rollt bei der EM 2021 die Kugel. 

Im Wembley spielt Gruppe D mit England, Kroatien, Tschechien und Schottland. Die „Three Lions“ werden alle drei Gruppenspiele dort austragen. Zudem sollen im Wembley die Halbfinals am 6. und 7. Juli, sowie das Finale am 11. Juli stattfinden.

Stadio Olimpico

Ort: Rom, Kapazität: 72.689 Zuschauer

foto_rom

Das Stadio Olimpico ist Spielort bei der EM 2021. 

Hier werden vier Partien ausgetragen. Neben dem Eröffnungsspiel zwischen den Italienern und der Türkei am 11. Juni, werden in Rom auch noch zwei weitere Spiele der Gruppe A (Italien, Türkei, Schweiz, Wales) stattfinden. Zudem dürfen sich die Römer über ein Viertelfinale freuen.

Allianz-Arena 

Ort: München, Kapazität: 70.000 Zuschauer

Neuer Inhalt

Die Münchner Allianz Arena dient als Spielort für die EM 2021.

Hier finden bei der EM 2021 drei Spiele der Gruppe F mit Frankreich, Deutschland, Portugal und Ungarn statt. Für die deutsche Mannschaft bedeutet das vor allem eins: Heimvorteil! Die Mannschaft von Joachim Löw (61) wird alle Vorrunden-Partien in der bayrischen Landeshauptstadt bestreiten. In München wird zudem noch ein Viertelfinale gespielt.  

Nationalstadion Baku

Ort: Baku, Aserbaidschan, Kapazität: 69.870 Zuschauer

foto_baku

Das Nationalstadion in Baku ist Spielstätte bei der EM 2021.

Hier finden drei Spiele der Gruppe A mit Wales, der Türkei, der Schweiz und Italien statt. Zudem erhält das Nationalstadion Baku ein Viertelfinale.

Krestowski-Stadion

Ort: St. Petersburg, Kapazität: 69.501 Zuschauer

foto_stpetersburg

Auch im Krestowski Stadion in St. Petersburg wird bei der EM 2021 gespielt.

In St. Petersburg finden insgesamt sieben EM-Duelle statt. Ursprünglich planten die Verantwortlichen mit vier, da Dublin als Austragungsort wegfällt, wurde in Russland aufgestockt. Im Krestowski-Stadion werden jeweils drei Partien der Gruppen B (Belgien, Russland, Finnland, Dänemark)  und E (Polen, Slowakei, Spanien, Schweden), sowie ein Viertelfinale ausgetragen.

Puskas Arena

Ort: Budapest, Kapazität: 67.155 Zuschauer

foto_puskas_arena

Bei der EM 2021 rollt die Kugel in der Puskas Arena in Budapest.

In Budapest finden drei Spiele der Gruppe F mit Deutschland, Ungarn, Frankreich und Portugal statt. Die Ungarn genießen hierbei in zwei Spielen Heimrecht. Außerdem erhält die Puskas Arena mit einem Achtelfinale ein Ko-Spiel. 

Olympiastadion Sevilla

Ort: Sevilla, Kapazität: 57.619 Zuschauer

foto_sevilla

In das Olympiastadion in Sevilla passen 57.619 Zuschauer.

Hier spielt Gruppe E mit Spanien, Schweden, Slowakei und Polen. Die Spanier bestreiten alle drei Gruppenspiele in Andalusien. Zudem wird ein Achtelfinale in Sevilla ausgetragen. 

Arena Nationala

Ort: Bukarest, Kapazität: 55.600 Zuschauer

foto_bukarest

Das Dach der Arena Nationala in Bukarest kann innerhalb kürzester Zeit geöffnet oder geschlossen werden. 

Hier spielt Gruppe C mit Österreich, Nordmazedonien, Ukraine und den Niederlanden. In Bukarest werden insgesamt drei Gruppenspiele ausgetragen. Auch die Arena Nationala erhält ein Achtelfinale. 

Johan-Cruyff-Arena

Ort: Amsterdam, Kapazität: 54.990 Zuschauer

foto_amsterdam

In der Johann-Cruyff-Arena in Amsterdam werden die Holländer bei der EM 2021 drei Gruppenspiele absolvieren – zusätzlich soll ein Achtelfinale dort stattfinden. 

Hier finden drei Partien der Gruppe C statt. Das bedeutet in diesem Fall Heimrecht für die „Elftal“ aus den Niederlanden, die ihre Vorrundenspiele im eigenen Land ausfechten darf. Amsterdam erhält ebenfalls ein Achtelfinale. 

Hampden Park

Ort: Glasgow, Kapazität: 52.500 Zuschauer

foto_glasgow

Der Glasgower Hampden Park wurde am 9. Juni 1867 eröffnet. 

Im Hampden Park finden drei Spiele der Gruppe D (Schottland, Tschechien, Kroatien, England) statt. Die „Bravehearts“ dürfen sich in zwei Gruppenspielen auf heimischen Rasen freuen. Die dritte Vorrunden-Partie bestreiten Kroatien und Tschechien. Zudem erhält der Hampden Park ein Achtelfinale. 

Parken

Ort: Kopenhagen, Kapazität: 38.190 Zuschauer

foto_kopenhagen

Das Parken Stadion in Kopenhagen ist das größte Stadion Dänemarks.

Hier werden drei Duelle der Gruppe B (Finnland, Dänemark, Russland, Belgien) ausgetragen. „Danish Dynamite“ genießt während der ganzen EM-Vorrunde Heimrecht. In Kopenhagen wird ebenfalls ein Achtelfinale ausgetragen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.