Hilfe für Kölner Haie Ex-FC-Star Podolski kündigt Aktion an: „Ich habe eine Idee...“

Poldi

Lukas Podolski unterstützt die Kölner Haie, das Foto zeigtihn in Köln auf der Neusser Straße beim Besuch seines Döner-Restaurants am 8. Januar 2020.

Köln – Die Kölner Haie benötigen Hilfe, und zahlreiche Fans und Promis unterstützen den durch die Corona-Krise gebeutelten Klub. Seit Ende Oktober verkauft der KEC die Immerwigger-Tickets zum Preis von zehn Euro. Mit den Erlösen wollen die Haie im Dezember den Saisonstart sichern, auch wenn dann keine oder nur wenige Zuschauer in der Lanxess-Arena zugelassen sind.

Zusammengenommen mit den Dauerkartenbesitzern, die teilweise oder ganz auf eine Rückerstattung ihrer Ticketkosten verzichten, wurden schon 86.000 Karten verkauft (Stand: Mittwoch, 11. November).

Auch Dank der Unterstützung von zahlreichen Stars. Jetzt hat auch Fußball-Profi Lukas Podolski (35, aktuelles Team: Antalyaspor) sein kölsches Herz gezeigt und auf seinen Social-Media-Accounts Werbung für die Aktion gemacht. „Rettet die Kölner Haie! Der traditionsreiche Eishockey-Standort aus Köln braucht unsere Hilfe. Unterstützt die Haie für nur zehn Euro“, appellierte er auf Twitter an die Kölner Hilfsbereitschaft.

Alles zum Thema Social Media

Kölner Haie: Lukas Podolski kündigt Hilfsaktion an

Doch damit nicht genug: Am Donnerstag kündigte Podolski eine weitere Aktion an. Was genau der 2014er-Weltmeister geplant hat, wollte er noch nicht verraten. Im „Immerwigger“-Shirt im heimischen Garten sagte er aber: „Ich habe eine Idee, wie wir dem KEC gemeinsam helfen können. Morgen gibt's mehr.“ Die Haie-Fans dürfen gespannt sein, was Poldi da ausgeheckt hat. Die Auflösung gibt es dann am Freitag.

Schon zuvor hatte Podolski zusammen mit Mangal Döner 500 Tickets gekauft. „Ich unterstütze die Haie seit meiner Kindheit und bin ein Riesen-Fan. Die Haie gehören zu Köln wie Dom und FC!“ Gleichzeitig rief er alle Kölnerinnen und Kölner zu Solidarität auf: „Wir unterstützen auch weiterhin. Jetzt sind alle Kölner Unternehmen aufgerufen, mitzumachen. Seid ihr dabei?“

Lukas Podolski hilft den Kölner Haien

Alleine auf Instagram hat der kölsche Fußball-Weltmeister von 2014 mehr als 4,4 Millionen Abonnenten. Diese Werbung tut den Haien also richtig gut.

Poldi selbst hatte derweil mit seinen aktuellen Instagram-Fotos ebenfalls für Aufsehen gesorgt: Nach einem Besuch im Barbershop trägt er jetzt Löcken auf dem Kopf. Er schreibt dazu verschmitzt: „Prinz von Antalya!“

Poldi ist unterdessen nicht der einzige Promi, der die Haie unterstützt. Auch Reiner Calmund (71) hilft („Net quatsche, mache!“), der 1. FC Köln, Fortuna Köln, Simon Terodde (32, Hamburger SV) oder TV-Moderator Thomas Wagner (49) und das Dance-Trio Cascada.

Düsseldorfer EG hilft Kölner Haien und witzelt über Sharky

Selbst der Erzrivale aus Düsseldorf hat für 250 Euro Tickets gekauft. Die Düsseldorfer EG hilft den Haien und teilt mit: „Ehrensache: Echte Rivalen ston zesamme! Die DEG hat in Köln durch unseren Verteidiger Nick Geitner 25 der neuen „Immerwigger-Tickets“ der Kölner Haie erworben. Die symbolischen Eintrittskarten sollen mithelfen, das Überleben des ewigen Nachbarn zu sichern. Also, DEG-Fans, wenn Ihr weiter und noch viel öfter Derbys und Wintergames in Köln gewinnen wollt, holt Euch das „Immerwigger“-Ticket. Eishockey hält eben doch zusammen und der Rheinländer (meistens) sowieso.“

Unser Verteidiger Nick Geitner trug den Mundschutz übrigens nicht nur wegen Corona, nein, der eilends in den Haie-Shop gerannte Sharky hatte wohl nicht geduscht. Außerdem riecht der Hai ja generell. Nun ja. Alles Gute nach Köln!“

Ein bisschen Frotzelei muss immer sein...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.