KEC-Hilfswelle Bläck Fööss singen ihren emotionalsten Hit für die Haie-Rettung

Sharkyklampfe

Sharky singt mit den Bläck Fööss den Hit „En unserem Veedel“, um auf die Rettungsaktion „immerwigger“ der Kölner Haie aufmerksam zu machen.

Köln – „Denn hier hält man zusammenn, egal was auch passiert...“, heißt es im Liedtext des Bläck-Fööss-Hits „En unserem Veedel“.

Und momentan hält nicht nur ein Veedel zusammen, sondern ganz Köln, wenn es um Hilfe für die Kölner Haie geht.

Am Mittwochmorgen um 10 Uhr waren schon 31.632 imaginäre Tickets verkauft. Das Stück kostet zehn Euro, der Erlös soll den Haien den Start in die Saison ermöglichen, auch wenn keine Zuschauer zugelassen sind.

Alles zum Thema Bläck Fööss
  • In Ruhe unter freiem Himmel einkaufen Kölner Wochenmärkte bedanken sich für Geduld
  • Karneval in Köln Reinhören! 11 Songs, an denen man in dieser Session nicht vorbei kommt
  • Beliebte Show muss ausfallen Bläck Fööss spielen kein Silvesterkonzert
  • „Elfter im Elften" Kölner Arena-Sause: Rührung hinter den Kulissen - einer kommt nach Corona-Koma zurück
  • Karneval in Köln Blaue Funken: TV-Koch verirrt sich – plötzlich steht Howard Carpendale auf der Bühne
  • Für Toleranz und Weltoffenheit Kölsche Jecke senden mit drei Ehrungen klares Signal
  • Unikat vom „kölschen van Gogh" King Size Dick sprachlos: Neues Mega-Gebot für Fööss-Gemälde 
  • Gymnasium Nonnenwerth Kampf gegen Schließung – Unterstützung auch von Kölner Kultband
  • Sport, Stars und Show 2022 gibt's in der Lanxess Arena jede Menge Highlights
  • Kölner Karneval Endgültig: Jetzt ist klar, wie und wo die Proklamation stattfindet
Fööss

Leise Töne wird es unter anderem von den Bläck Fööss geben. (Hier unterstützen sie die Kölner Haie)

Kölner Kultband Bläck Fööss trommeln für die Kölner Haie

Jetzt trommeln auch die Bläck Fööss mit. Exklusiv für den KEC spielten Erry Stoklosa (73) und Co. in immerwigger-Shirts der Haie und mit Sharky an der Gitarre ihren Veedel-Hit – und fordern so Fans und Unterstützer auf, den Haien weiter zu helfen. „Hey, wir sind die Bläck Fööss!“, grüßt die Band in die Kamera, „Apropos Hai, wen haben wir den hier dabei: Sharky! Helft unserem KEC, kauft das immerwigger-Ticket, damit es den Verein weiter gibt. Wir wollen, ja alles ist wie vorher, wenn Corona überwunden ist“, sagt Sänger Mirko Bäumer.

Das Ziel der KEC-Aktion ist es, 100.000 Karten zu verkaufen. Rund ein Drittel ist schon geschafft.

Eishockey-Saisonstart: DEL entscheidet am 19. November

Ob die Haie mit der Hilfe der Fans bereit für den Saisonstart werden? Am 19. November steht erstmal der nächste Meilenstein an, nachdem der Start in die neue Spielzeit schon zweimal verschoben wurde. Die 14 DEL-Klubs werden dann im Rahmen einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung über einen neuen Start-Termin sprechen und entscheiden.

Zu diesem Ergebnis kamen die Klubs im Rahmen einer Videokonferenz.

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke (52) sagte nach der Konferenz zum Termin am 19. November (ein Donnerstag): „An dem Tag werden die Klubs gemeinsam entscheiden, ob wie zuletzt geplant in der zweiten Dezemberhälfte und mit wie vielen Klubs wir in die Saison starten können. Zudem soll ein Modus festgelegt werden.“ Ziel ist der 18. Dezember als Starttermin.

Mit dem Eishockeysport in Deutschland geht es nach dem Abbruch der Saison im März schon bald wieder los. Am Wochenende steigt der Deutschland Cup der Nationalmannschaft in Krefeld, aufgrudnn von Corona ist Lettland der einzige internationale Gegner. In einer Woche beginnt dann der MagentaSport Cup als Testlauf für die DEL, an dem acht der 14 Klubs teilnehmen. Die Kölner Haie sind aufgrund ihrer finanziellen Situation nicht dabei. Sie müssten die Spieler aus der Kurzarbeit holen, das wäre finanziell ohne Zuschauereinnahmen noch nicht zu stemmen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.