Schwerste innere Verletzungen möglich Achtung: Hersteller ruft beliebtes Snack-Produkt zurück

Nach Penaltyschießen KEC gewinnt das „kleine Derby“ im doppelten Nachsitzen

Tor_Krefeld_Haie

Martin Schymainski (Mitte) trifft zum 1:1-Ausgleich für die Pinguine.

Köln – Nach den bisherigen Kantersiegen der Kölner Haie gegen die Krefeld Pinguine hätte man an diesem Abend wohl ein ähnliches Spiel erwartet, doch natürlich kommt es immer anders, als man denkt!

  • Der KEC gewinnt knapp mit 5:4 nach Penaltyschießen
  • Die Niederlagen-Serie der Krefelder geht damit weiter
  • Krefeld belegt den letzten Tabellenplatz in der Division Nord, aktuell befinden sich die Haie nur einen Platz darüber

Das erste Drittel ging bereits brisant los: Es waren gerade mal knapp drei Minuten gespielt, da schoss Marcel Barinka nach einer klasse Vorlage von Jon Matsumoto die Haie zur 1:0-Führung.  Die Pinguine nutzten daraufhin ihr Powerplay gleich aus. Niklas Postel schoss von der linken Seite geradewegs aufs Tor, Martin Schymainski verlängerte den Schuss – und so gelangte die Scheibe ins Netz.

Highlight-Videos der Kölner Haie, wie gegen die Düsseldorfer EG, sowie alle Spiele der Penny-DEL Saison 2020/21 können Sie auf MagentaSport verfolgen.

Ein Schlag für den KEC, doch die Mannschaft kämpfte sich zurück, und zwar durch den Youngster Niklas Ratmann, der mit dem 2:1 seinen ersten Treffer in der DEL erzielte! Die Führung für die Haie war also erst mal wieder hergestellt, jedenfalls bis zur 17. Minute. Denn da glich Niklas Postel auf 2:2 aus.

Kölner Haie gegen Krefeld Pinguine: Unspektakulärer Mittelabschnitt

Das Tempo aus den ersten 20 Minuten fehlte im zweiten Drittel deutlich. Beide Mannschaften wirkten so, als hätten sie mit dem aktuellen Verlauf gar nicht gerechnet und wären somit gar nicht vorbereitet. Das Spiel plätscherte so vor sich hin. Die Haie waren stets bemüht vor dem Tor der Pinguine, doch wirklich gefährliche Aktionen waren nicht dabei – oder aber Keeper Marvin Cüpper hielt die Schüsse. In der 33. Minute witterte Lucas Lessio allerdings seine Chance und schoss die Pinguine zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Danach passierte nicht mehr viel, und somit ging es mit einer Krefelder Führung in die Pause.

Spannend bis zum Schluss

Auch im letzten Drittel wurde es zum Ende hin nochmal richtig spannend. Nach dem schnellen Treffer von Zach Sill zum 3:3-Ausgleich (42.) war es erst mal wieder eine Zeit lang still. Bis zur vorletzten Spielminute, denn da holten sich die Pinguine dank Arthur Tianulin ihre Führung zurück. Mit einem Empty-Net und einem Feldspieler mehr versuchten die Haie noch, den Ausgleich zu erzielen, und der gelang ihnen mit Freddie Tiffels 34 Sekunden vor Schluss tatsächlich!

Es folgte eine fünfminütige Overtime, die allerdings torlos ausging, und so wurde gleich mit dem Penaltyschießen weitergemacht. Marcel Barinka und Jason Akeson trafen für die Haie und sicherten so den zweiten Punkt für diese Partie.

Stimmen zum Spiel

Pascal Zerressen resümierte das Spiel wie folgt: „Die ersten zwei Drittel waren überhaupt nicht unser Spiel, so wie die letzten Spiele auch nicht. Wir haben uns fürs letzte Drittel vorgenommen, alles reinzuwerfen und die Sache besser zu machen und das ist uns, denke ich, relativ gut gelungen, um hier noch mit zwei Punkten rauszugehen.“

Hier können Sie das Spiel in unserem Liveticker nachlesen:

Kölner Haie – Krefeld Pinguine 5:4 n.P. (2:2 / 0:1 / 2:1 / 0:0)

Tore: 1:0 Barinka (4.), 1:1 Schymainski (6.), 2:1 Ratmann (10.), 2:2 Postel (17.), 2:3 Lessio (33.), 3:3 Sill (42.), 3:4 Tianulin (59.), 4:4 F. Tiffels (60.)

Strafminuten: 6 / 4

Schiedsrichter: Schadewaldt, Rantala

Akeson trifft ebenfalls! Und damit geht der zusätzliche Punkt an die Haie.

Petrakov versucht Weitzmann auszuspielen, doch der hält!

Barinka trifft!

Olson will Weitzmann durch die Schoner schießen, doch der hält!

Sheppard läuft aufs Tor zu, schießt, doch Cüpper wehrt mit dem Schoner ab.

65. Min.: Und vorbei mit der Overtime. Jetzt geht's ins Penaltyschießen.

63. Min.: Mit je zwei Feldspielern weniger ist auch auf dem Eis deutlich weniger los und die Teams tun sich deutlich schwerer.

61. Min.: Es geht mit 3-gegen-3 Spielern auf dem Eis weiter.

60. Min.: Und jetzt geht es in die Verlängerung. Das heißt, weitere fünf Minuten werden hinten drangegangen.

60. Min.: Freddie Tiffels ist da, Cüpper bekommt die Scheibe nicht mehr richtig zu fassen und nun steht es 33 Sekunden vor Schluss 4:4.

Tor für die Kölner Haie

60. Min.: Weitzmann ist vom Eis, dafür ist kommt ein weiterer Feldspieler dazu.

59. Min.: Arthur Tianulin hat sich perfekt an der linken Ecke platziert, die Weitzmann völlig freigelassen hat. So war es für Tianulin ein Leichtes, die Scheibe ins Netz zu schieben.

Tor für die Krefeld Pinguine

58. Min.: Wegen zu vieler Spieler auf dem Eis müssen die Haie jetzt eine kleine Bankstrafe absitzen. Extrem ärgerlich.

Strafe gegen die Kölner Haie

56. Min.: Der Puck will einfach nicht ins Tor! Jetzt scheitert Akeson kurz vor knapp. Langsam wird es eng.

54. Min.: Unfassbar! Marcel Müller läuft aufs Tor zu, passt in Richtung Mitte, wo Dumont und Sill stehen. Letzterer kommt noch an die Scheibe, aber Cüpper schafft es irgendwie noch dran zu kommen.

51. Min.: Beide Teams kämpfen. Es geht hin und her. Schwer zu sagen, wer hier gerade das stärkere Team ist.

47. Min.: Wieder machen es sich die Haie zu kompliziert beim Torabschluss. Allerdings kommen sie jetzt öfter vors Tor und vielleicht ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der nächste Führungstreffer fällt.

42. Min.: Jason Akeson startet von der blauen Linie, sieht aber, dass Zach Sill näher und besser am Tor steht, also passt er die Scheibe zu ihm. Sill schießt perfekt über Cüppers Fanghang und netzt ein. Ein schneller Ausgleich für den KEC! Wenn sie den Schwung hier jetzt mitnehmen, könnte das noch was werden.

Tor für die Kölner Haie

41. Min.: Die letzten 20 Minuten laufen. Was ist für den KEC hier heute noch drin?

Pause: Im zweiten Drittel fehlte deutlich das Tempo aus den vorherigen 20 Minuten. Oft plätscherte die Partie nur so vor sich hin und dennoch schafften es die Krefelder zum ersten Mal an diesem Abend in Führung zu gehen. Nach dem Tor von Lucas Lessio (33.) ging allerdings nicht mehr allzu viel in diesem Spielabschnitt.

37. Min.: Landon Ferraro muss für zwei Minuten raus. Das könnte sehr blöd für den KEC ausgehen, wenn man sich die Statistik anguckt ...

Strafe gegen die Kölner Haie

36. Min.: Die Haie machen es sich schlichtweg zu kompliziert. Es muss immer ein Abspiel mehr sein, es ist immer ein Schlenker zu viel dabei, aber damit kommen sie heute nicht weiter.

33. Min.: Es klingelt im Tor, allerdings auf der falschen Seite. Zum ersten Mal an diesem Abend gehen die Pinguine in Führung und zwar dank Lucas Lessio.

Tor für die Krefeld Pinguine

31. Min.: Freddie Tiffels versucht es mit einem Direktschuss vor Keeper Marvin Cüpper, doch der hält.

30. Min.: Gerade plätschert es so vor sich hin. Immer wieder gelingt es den Haien, die Scheibe zurückzuerobern, aber vor dem Krefelder Tor machen sie nicht viel aus ihren Chancen.

25. Min.: Man muss ehrlich sagen, dass hier gerade keine Mannschaft besonders stark hervorsticht. Zwar schaffen es sowohl die Kölner als auch die Krefelder vor das jeweils gegnerische Tor, aber viel kommt dabei bisher nicht rum.

23. Min.: Dumont zum Zweiten! Wieder scheitert der Stürmer knapp an Marvin Cüpper, der sofort zur Stelle ist. Schade.

21. Min.: Weiter geht's im zweiten Drittel.

Pause: Was für ein brisantes erstes Drittel! Nach der relativ frühen Führung der Haie folgte ein früher Ausgleich – und dann auch noch in Unterzahl. Es ist also wohl wieder eines dieser Spiele, in welchem die Haie besser von der Strafbank bleiben sollten. Dank Youngster Marvin Ratmann, der heute in seinem Debüt im Haie-Trikot, sein erstes Penny-DEL-Tor schoss, holten sich die Haie ihre Führung zurück, aber dann kam Niklas Postel und stellte das Gleichgewicht wieder her. 

18. Min.: Die Krefelder ermöglichen den Haien ein weiteres Powerplay. Vielleicht können sie ja dieses jetzt nutzen.

Strafe gegen die Krefeld Pinguine

17. Min.: Dieses Mal war es dann Niklas Postel selbst, der den Puck einnetzte und die Pinguine zurück ins Spiel brachte.

Tor für die Krefeld Pinguine

14. Min.: Aus dem Powerplay konnte der KEC leider nichts machen. Dabei wäre es wohl nicht verkehrt gewesen, die Führung weiter auszubauen.

12. Min.: Brett Olson muss wegen eines Stockschlags für zwei Minuten in die Kühlbox.

Strafe gegen die Krefeld Pinguine

10. Min.: Was für eine Premiere für Marvin Ratmann! Heute zum ersten Mal im Trikot der Haie auf dem Eis und prompt schießt er sein erstes Tor in der Penny-DEL!

Tor für die Kölner Haie

7. Min.: Ärgerlich! Es waren erst 15 Sekunden von der Uhr gelaufen, da traf Martin Schymainski schon zum 1:1. Das Unterzahlspiel liegt den Kölnern in dieser Saison wirklich nicht.

Tor für die Krefeld Pinguine

6. Min.: Dominik Tiffels erntet die erste Strafe an diesem Abend.

Strafe gegen die Kölner Haie

6. Min.: Die nächste große Chance von Mike Zalewski! Doch dieses Mal ist Krefeld Keeper Marvin Cüpper zur Stelle und klärt.

4. Min.: Gerade noch hat man sich über die vergebene Chance geärgert, jetzt gibt es Grund zu jubeln! Marcel Barinka schießt die Haie, nach Vorlage von Jon Matsumoto, in Führung.

Tor für die Kölner Haie

3. Min.: Schade! Die erste große Chance für die Haie hatte Lucas Dumont auf dem Schläger, doch leider war sein Schuss aufs Tor nicht ganz genau.

1. Min.: Die Schiedsrichter eröffnen die Partie, los geht's!

Starting Six: Weitzmann – Mo.Müller, Edwards – Barinka, Matsumoto, Ma. Müller

Quoten vor dem Spiel bei sportwetten.de: 1,44 / 5,00 / 5,30

Vor dem Spiel: Haie-Coach Uwe Krupp hat wieder einmal die Reihen umgestellt. Marcel Müller spielt jetzt zum Beispiel in der ersten Reihe neben Jon Matsumoto und Marcel Barinka. Ebenso wurde bei den Torhütern rotiert: heute startet Hannibal Weitzmann im Tor.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich Willkommen zum Heimspiel der Kölner Haie gegen die Krefeld Pinguine. Das erste Bully ist um 20.30 Uhr.

Aufstellung der Kölner Haie:

Im Tor: Weitzmann, Pogge (Back-up)

1. Reihe: Edwards, Müller, Mo. – Müller, Ma., Matsumoto, Barinka

2. Reihe: Tiffels, Do., Zerressen – Ferraro, Sheppard, Tiffels, F.

3. Reihe: Ugbekile, Gagné – Akeson, Sill, Dumont

4. Reihe: Sennhenn – Ratmann, Zalewski, Chrobot

*Hinweis der Redaktion: Wir stellen Ihnen diesen Liveticker im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit sportwetten.de zur Verfügung. Der Kooperationspartner hat keinerlei Einfluss auf unsere objektive, redaktionelle Berichterstattung.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.