Corona in NRW Bittere Entwicklung: Zahl der Covid-Patienten in Kliniken steigt immer höher

Trotz Corona-Schock bei DFB-Star Kroos: „Natürlich werde ich bereit sein”

Frankfurt – Am Mittwoch (19. Mai) gibt Joachim Löw (61) um 12.30 Uhr seinen EM-Kader bekannt. Doch schon jetzt sind die Sorgen des Bundestrainers groß. Ein fest eingeplanter Spieler fällt wegen einer dringenden Operation definitiv für das Turnier aus, ein anderer muss wegen einer Corona-Infektion zunächst in Quarantäne.

  • EM 2021: Joachim Löw mit den ersten Sorgen
  • Toni Kroos sieht trotz Corona-Infektion EM-Teilnahme nicht in Gefahr
  • Marc-André ter Stegen fällt beim Turnier wegen einer Operation aus

Toni Kroos (31) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Real Madrid teilte am Montag mit, dass ein Test des Mittelfeldspielers positiv ausgefallen ist. Damit fehlt Kroos den Königlichen im Saisonfinale, zudem dürfte der 2014er-Weltmeister den Start der EM-Vorbereitung mit der Nationalmannschaft am 28. Mai in Seefeld (Tirol) verpassen.

Toni Kroos sieht EM-Teilnahme nicht in Gefahr

Der Mittelfeldstar hatte sich bereits seit Freitag in Isolation befunden, nachdem seine Frau Jessica positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Toni Kroos sieht seinen Einsatz bei der Fußball-EM durch seine Covid-19-Erkrankung allerdings trotz leichter Krankheitssymptome nicht in Gefahr. „Natürlich werde ich bereit sein. Soviel kann ich schon mal sagen. Also Felix, die Sorge kann ich Dir nehmen“, sagte der Nationalspieler in der neuesten Folge des Podcasts „Einfach mal Luppen“ seinem Bruder und Braunschweiger Profi Felix Kroos (30).

Wenn nach zehn Tagen wieder alles in Ordnung sei, „kann ich ganz normal anreisen. Wenn es zwei, drei Tage länger dauert, dann dauert es halt zwei, drei Tage länger“, sagte der Mittelfeldspieler. „Dann bin ich am 30. oder wann weiß ich da.“

Während Kroos auf einen späteren Einstieg in die Vorbereitung hoffen kann, muss Ersatzkeeper Marc-André ter Stegen (29) wegen einer Knie-Operation, die am Donnerstag im schwedischen Malmö vorgenommen werden soll, ganz auf die EM-Teilnahme verzichten.

„Ich habe gemeinsam mit der medizinischen Abteilung des Klubs entschieden, dass wir einen operativen Eingriff an meinem Knie vornehmen werden. Ich bin traurig. Erstmals seit vielen Jahren werde ich mein Land als Fan von daheim unterstützen“, schrieb der Schlussmann des FC Barcelona.

Neben Kapitän Manuel Neuer haben damit Kevin Trapp und Bernd Leno ihren Platz als Ersatzkeeper sicher. „Marc wird uns nun bei der EM leider fehlen, aber wir haben ja neben Marc und Manu weitere sehr starke Torhüter. Das Wichtigste ist, dass Marc nun wieder beschwerdefrei wird. Wir wünschen Marc gute Besserung und alles Gute“, sagte Löw.

Steigt Kroos wie die England-Legionäre erst am 1. Juni ein?

Weitere Probleme macht im Vorfeld die Zusammensetzung des Champions-League-Finals. Die beteiligten deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan von Manchester City, Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger vom FC Chelsea sollen erst am 1. Juni nach Seefeld kommen. Dann könnte auch Kroos zum Team stoßen.

Am Mittwoch (19. Mai) stellt der Bundestrainer sein EM-Aufgebot vor. Nach und nach sickern einige der 26 Namen bereits durch.

Joachim Löw will Thomas Müller mit zur EM nehmen

Laut „Bild“ hat mit Thomas Müller (31) ein Rückkehrer seinen Platz bei der EM sicher. Auch Mats Hummels (32) soll gute Comeback-Aussichten haben. Beide waren von Löw im März 2019 ausgemustert worden und hatten seitdem keine Rolle mehr bei der Nationalmannschaft gespielt.

Müller_Boateng_Hummels

Jerome Boateng, Thomas Müller, Mats Hummels und Sami Khedira im März 2018 beim Länderspiel zwischen Deutschland und Spanien in Düsseldorf.

Für sein letztes Turnier als Bundestrainer holt Löw die beiden langjährigen Stützen nun aber wohl zurück ins Team.

Keine Rolle spielt dagegen der dritte Weltmeister, der seit über zwei Jahren auf einen Einsatz beim DFB wartet. Innenverteidiger Jerome Boateng (32) kommt offenbar für Löws EM-Mission nicht mehr infrage und ist nicht Teil des 26-Spieler-Aufgebots. (msw/bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.