Bombenfund in Köln EntschĂ€rfung noch am Nachmittag – auch KVB betroffen

Lauernde Gefahren Wohnung welpensicher machen: Das mĂŒssen Sie dringend beachten

Ein großer brauner Hund vor einem weißen Gitter.

Mit diesen Tipps schĂŒtzen Sie Ihren Welpen zu Hause vor möglichen Gefahren.

Bei Ihnen zieht ein kleiner Welpe ein? Dann sollten Sie vorbereitet sein. So machen Sie Ihre Wohnung welpensicher.

Die Freude auf den sĂŒĂŸen Nachwuchs ist riesig – bald tuffelt der sĂŒĂŸe Vierbeiner durch Ihre Wohnung oder Ihr Haus und macht die Umgebung unsicher. Aber wussten Sie, dass selbst in Ihrer Wohnung etliche Gefahren auf Ihren Welpen lauern können? Ja, tatsĂ€chlich – eine schlecht vorbereitete Wohnung kann desaströse Ausmaße annehmen und Ihrem kleinen Racker sogar mĂ€chtig schaden.

Wer einen Welpen einziehen lĂ€sst, muss dringend Vorkehrungen in den eigenen vier WĂ€nden treffen. Wir erklĂ€ren Ihnen, wie Sie Ihre Wohnung welpensicher machen und welche Gadgets dafĂŒr nĂŒtzlich sein können.

Wohnung welpensicher machen: Wie bin ich perfekt vorbereitet?

Leider ist es nur schwer möglich, die Aktionen eines Welpen vorherzusehen. Denn: Welpen sind unfassbar neugierig. Sie streunen umher und knabbern alles an, was ihnen in die Quere kommt – mĂŒssen sie aber nicht. Im Idealfall haben Sie Ihre Wohnung bereits prĂ€pariert. Alles GefĂ€hrliche sollte aus der Reichweite des Nachwuchses geschafft sein. Hier ist Intuition gefragt: Was genau könnte fĂŒr ihn schmackhaft sein? Worin könnte er sich verheddern? Gehen Sie durch Ihre Wohnung und denken Sie auf Augenhöhe Ihres kleinen Fellbabys. Noch keinen Plan? Hier sind hilfreiche Tipps!

Alles zum Thema Haustier
  • Hundespielzeug im Test Hier wird Ihr Hund wirklich gefordert
  • An NRW-See Hund attackiert Mann mit Baby – Reaktion der Halterin schockiert
  • Besitzerin hörte die Schmerzensschreie Unbekannte hĂ€ngen Kater an Zaun – tot
  • „Jimmy“ in Lebensgefahr Irre KVB-Rettung: Kölner wird an seinem 34. Geburtstag zum Hunde-Engel 
  • Spritzen, Kot, MĂŒll Hundehalter klagen an: Das ist ein Schandfleck fĂŒr Köln – Stadt reagiert mit Maßnahmen
  • Tierschutz im Urlaub Hund oder Katze in Not gefunden – was tun?
  • Giftige Pflanzen fĂŒr Katzen Diese GewĂ€chse können gefĂ€hrlich sein
  • Katzenhaare entfernen Die besten Tipps fĂŒr Kleidung, Sofa & Co.
  • Bundesweites Ranking Tierische Rangliste zeigt traurigen Blick auf Köln 
  • Ein Welpe auf Reisen Kleine HĂŒndin steigt alleine in Zug â€“ FahrgĂ€ste handeln goldrichtig

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthĂ€lt Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. FĂŒr eine Vermittlung ĂŒber unsere Affiliate-Links erhalten wir fĂŒr jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhĂ€ngigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung.

Steckdosen und Kabel welpensicher machen

Welpen lassen keinen Ort unberĂŒhrt. Selbst Steckdosen sind fĂŒr die kleinen Vierbeiner interessant. Im schlimmsten Falle stecken sie ihr NĂ€schen in die Box oder knabbern an Stromkabeln herum.

Am besten setzen Sie Kindersicherungen in die Steckdosen ein, damit StromschlÀge vermieden werden.

Stromkabel können Sie abkleben oder unzugÀnglich machen. Empfehlenswert sind KabelkanÀle, mit denen Sie die Kabellage vor dem Welpen verstecken.

Wer darĂŒber hinaus sogar viele Mehrfachstecker herumliegen hat, kann Kabelboxen verwenden, um sie (stil-)sicher zu verstauen.

Weg mit allem Wertvollen

Welpen sind tollpatschig. Mit ihren großen Pfoten und ihrem wedelnden Schwanz kann schon mal die eine oder andere Vase einen Abgang machen. RĂ€umen Sie deshalb alles vom Boden, was Ihnen lieb ist und eventuell kaputtgehen kann. Gerade Glas oder Porzellan sollten sich nicht in Reichweite des Welpen befinden. Durch einen Unfall können Splitterverletzungen die Folge sein – und das möchte wirklich niemand.

Teppich entfernen

Teppiche machen einen Wohnraum erst so richtig gemĂŒtlich. Aber denken Sie daran: Ein Welpe ist selten innerhalb weniger Tage stubenrein. Gerade ein flauschiger Teppich hat eine magische Anziehungskraft auf den Vierbeiner. Deshalb: Verzichten Sie in den ersten Wochen auf jegliche Teppiche. Ansonsten wird der Flausch zum Hotspot des GeschĂ€fts. Im schlimmsten Falle ist Ihr Teppich danach ruiniert.

Giftige Pflanzen und Lebensmittel wegbewegen

Eine welpensichere Umgebung schĂŒtzt Ihren sĂŒĂŸen Hund vor sĂ€mtlichen Gefahren, die ihn sogar das Leben kosten können. Stellen Sie sicher, dass giftige Lebensmittel wie Schokolade, Alkohol, Trauben, rohe Kartoffeln und Co. unzugĂ€nglich fĂŒr Ihren Welpen sind.

Außerdem gibt es eine Handvoll giftiger Pflanzen. Knabbert der Hund hier an einem Blatt, sollten Sie sofort zum Tierarzt gehen. Giftige Pflanzen sind Hyazinthen, Maiglöckchen, Bilsenkraut oder etwa Eibe. Damit Ihre Wohnung nicht an Charme verliert, suchen Sie sich nur hundefreundliche Zimmerpflanzen aus. Dazu gehören alle Arten der Calathea, die Monstera oder Kentia-Palme.

Vorsicht bei Treppen

Treppen können fĂŒr Welpen eine große Gefahr sein: Zum einen besteht Sturzgefahr, zum anderen kann das Treppensteigen die körperliche Entwicklung Ihres Welpen beeintrĂ€chtigen. Also: Lassen Sie Ihren Welpen keinesfalls in den ersten Monaten Treppen steigen. Im Idealfall bringen Sie ein Treppenschutzgitter an, damit Ihr Welpe gar nicht erst in Versuchung gerĂ€t. Toll sind hier Treppenschutzgitter wie von OlarHike, die ohne Bohren angebracht werden können.

Jede Wohnung muss welpensicher gemacht werden

Eine gute Vorbereitung fĂŒr Ihren Welpen ist unabdingbar. Gerade am Anfang wird er in den meisten FĂ€llen alles anknabbern und ausprobieren, was ihm in die Quere kommt. Gehen Sie wirklich aufmerksam durch die Wohnung und entfernen alles, was nur im Entferntesten eine Gefahr fĂŒr den sĂŒĂŸen Racker darstellen könnte. Dazu zĂ€hlen ĂŒbrigens auch Kuscheltiere mit Knopfaugen, die vom Welpen verschluckt werden können.

Ist Ihre Wohnung erst einmal welpensicher, steht dem neuen gemeinsamen Lebensabschnitt mit Ihrem kleinen Fellfreund nichts mehr im Wege.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.