Tablets für die Arbeit Diese Anforderungen müssen erfüllt werden

Fotos von Amazon, nur in der Shoppingwelt verwenden.

Tablets sind viel handlicher und leichter als Laptops, von Desktop-PCs ganz zu schweigen.

Sperrige Rechner, riesige Monitore, massig Kabelsalat unter und auf dem Tisch – so sehen zahlreiche Arbeitsplätze in Büros auch heute noch aus. Durch Nutzung von Tablets kann das Bild aber bald der Vergangenheit angehören …

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Vorteile bieten Tablets für die Arbeit

Tablets sind viel handlicher und leichter als Laptops, von Desktop-PCs ganz zu schweigen. Sie kommen in der Regel ohne jegliche Kabel aus, und vor allem die neueren Modelle verfügen über mehr als genug Leistung für die täglichen Arbeitsaufgaben. Besonders praktisch ist ein Tablet für häufige Meetings. Sie lassen sich ruck, zuck einfach in einen anderen Besprechungsraum mitnehmen, und für Online-Meetings ist auch direkt eine Kamera vorhanden.

Welche Größe und Auflösung müssen Business-Tablets haben?

So praktisch ein handliches und leichtes Tablet auch ist: Leistung und Ausstattung spielen eine genauso große Rolle. So sollte die Displaygröße mindestens zehn Zoll betragen. Diese Größe eignet sich zum Beantworten von Mails und zur Erstellung von Texten oder Tabellen. Eng mit der Displaygröße ist die Bildschirmauflösung verbunden. Hier gilt: Je größer das Display, desto höher die Auflösung. Für einen ausreichenden Detailgrad sollten Tablets mit 10- oder 12-Zoll-Bildschirmen mindestens eine Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.280 Pixeln bieten.

Welche Ausstattung ist bei Business-Tablets sonst noch wichtig?

Tablets sind in der Regel nicht mit sonderlich vielen Anschlüssen gesegnet. Gerade, wenn Sie eine externe Tastatur oder Maus verbinden wollen, wird das aber zum Thema. Zumindest ein USB- oder USB-C-Anschluss sollte vorhanden sein, um externe Geräte per Hub anzuschließen. Um das Tablet mit einem Monitor oder Beamer zu verbinden, ist zudem ein HDMI-Anschluss wichtig. An internem Speicher für Dokumente, Spiele und Videos sollten mindestens 32 Gigabyte vorhanden sein, noch besser wären 64 oder gar 128 Gigabyte.

Das sind die besten Arbeits-Tablets für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel

Egal, ob Sie Windows, iOS oder Android für die Arbeit bevorzugen: Es gibt für jeden das richtige Arbeits-Tablet. Auch Sparfüchse kommen hier nicht zu kurz. Zu allen hier aufgelisteten Tablets gibt es bereits Nachfolger oder andere Versionen, diese sind aber wesentlich teurer. Die Leistung der folgenden Modelle reicht für ihren Job definitiv aus.

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das leistungsfähige Tablet für Windows-Fans:

Wenn Sie während der Arbeit auf Ihrem Tablet das Gefühl wie auf einem Windows-PC haben wollen, ist das Surface Pro 7 von Microsoft die richtige Wahl. Sowohl Windows als auch die gängigen Office-Programme funktionieren so, wie auf dem Desktop-PC gewohnt – nur eben auf Touchscreens optimiert. Windows 10 Pro ist standardmäßig vorhanden, das Upgrade auf Windows 11 ist auch hier kostenlos. Die 128 Gigabyte Speicherkapazität bieten mehr als genug Platz, und die Rechenpower reicht auch für mehrere geöffnete Anwendungen aus. Mit rechenintensiven Programmen wie Excel oder Photoshop hat das Surface Pro ebenfalls keine Probleme; das 12,3-Zoll-Display ist auch definitiv groß genug für die Arbeit.

Microsoft Surface Pro 7 auf einen Blick:

  • Preis: 870,00 Euro
  • Display-Größe: 12,3 Zoll
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Speicherkapazität: 128 GB
  • Farbe: Platin Grau

Für Apple-Fans ein Muss für die Arbeit:

Vermutlich hat ohnehin schon jeder Apple-Fan neben einem iPhone auch bereits ein iPad. Gerade die älteren Generationen und auch die iPad Minis eignen sich in puncto Leistung und Bildschirmgröße aber nur bedingt zum Arbeiten. Überzeugend: das iPad Pro 2021. Das Display ist ohnehin die große Stärke nahezu aller Apple-Geräte. In Sachen Blickwinkel, Farben und Helligkeit kommt kein Tablet der Konkurrenz an das iPad Pro heran. Das Arbeiten draußen in der Sonne ist somit kein Problem. Die entsprechenden Apps für Testerstellung, Tabellenkalkulation oder Bildbearbeitung gibt es natürlich auch alle für Apple-Geräte. Apple-typisch lassen sich nahezu alle Apps sehr flüssig und angenehm bedienen. Wir haben uns in dieser Auflistung für die 11-Zoll-Variante entschieden, da das 12,9 Zoll-Modell über 300 Euro teurer ist. Via USB-C lässt sich das iPad Pro problemlos mit einem größeren Bildschirm verbinden.

Apple iPad Pro 2021 auf einen Blick:

  • Preis: 819,99 Euro
  • Display-Größe: ‎11 Zoll
  • Betriebssystem: iOS 14
  • Speicherkapazität: 128 GB
  • Farbe: Space Grau

Für preisbewusste Fans von Android und Samsung:

Tablets mit Android-Betriebssystem gibt es in nahezu allen Preis- und Qualitätsstufen. Im Gegensatz zu Microsoft und Apple bekommt man arbeitsfähige Android-Tablets aber wesentlich günstiger. So ist das Samsung Galaxy Tab S7 FE fast für die Hälfte der anderen hier vorgestellten Laptops zu haben. Dank des 12,4 Zoll großen Displays und der guten Leistung ist es aber auch sehr gut für die Arbeit geeignet. Der große Vorteil der Samsung-Tab-S-Reihe: Ein digitaler Stift, S-Pen genannt, wird standardmäßig mitgeliefert. Bei der Konkurrenz muss dieser erst separat erworben werden. Vor allem für „handschriftliche“ Notizen sowie zum Zeichnen und Skizzieren eignet sich das Samsung-Tablet daher hervorragend. Samsung-typisch kann auch der Akku mit zwölf Stunden Normalbetrieb überzeugen. Natürlich können Display, Leistung und Speicher nicht ganz mit der teureren Konkurrenz mithalten – mehrere rechenintensive Anwendungen gleichzeitig und das Arbeiten in der Sonne sind daher nur eingeschränkt möglich. Wenn Sie aber für ein gutes Tablet zum Arbeiten nicht ganz so tief in die Tasche greifen wollen, ist das Samsung Galaxy Tab S7 FE eine sehr gute Wahl. Wer mehr Leistung will, greift zum Galaxy Tab S7 oder gar zum Galaxy Tab S7+.

Samsung Galaxy Tab S7 FE auf einen Blick:

  • Preis: 474,96 Euro
  • Display-Größe: ‎12,4 Zoll
  • Betriebssystem: Android 11
  • Speicherkapazität: 64 GB
  • Farbe: Schwarz

Ersetzen Business-Tablets den Rechner?

Welches Betriebssystem Sie für Ihr Arbeits-Tablet bevorzugen, hängt stark davon ab, mit welchen Computern und Smartphones Sie bisher gearbeitet haben. iPhone- und Mac-Fans werden sich natürlich für ein Apple-Tablet entscheiden, Windows-User eher für ein Surface. Unabhängig davon sollten Sie für die Arbeit aber kein 100-Euro-Tablet verwenden. Natürlich lassen sich auch auf günstigen Tablets Dokumente bearbeiten, dies geht dann aber nur äußerst langsam und unkomfortabel vonstatten. Die hier gezeigten Tablets eignen sich hervorragend für die Arbeit, sind preislich erschwinglich und in der Lage, den Rechner weitestgehend zu ersetzen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.