Drama in Heidelberg Linienbus fährt in Wohnhaus – zahlreiche Verletzte

PlayStation Plus, Xbox Game Pass und Co. Diese Gratis-Games kommen im Januar 2022 fĂĽr PS und Xbox 

Playstation Plus, Xbox Game Pass, Playstation Now

Mit den Services fĂĽr Playstation und Xbox erhalten Sie im Januar viele tolle Gratis-Games.

Neues Jahr, neues Glück – zumindest für die Abonnenten der Services von Sony und Microsoft. Auf welche Gratis-Games Sie sich im Januar freuen dürfen, lesen Sie hier.

Jeden Monat erscheinen neue kostenlose Spiele für die Online-Services von Microsoft und Sony. Bei den Xbox-Konsolen von Microsoft sind das der Xbox Game Pass und Xbox Live Gold, bei Sony PlayStation Now und PlayStation Plus. Wir werfen hier einen Blick auf die interessantesten Neuzugänge im Januar 2022.

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Darum lohnt sich PlayStation Plus:

Online gegen Freunde oder Spieler aus der ganzen Welt anzutreten und gleichzeitig eine große Auswahl an Games zu haben, sind die größten Vorteile des PlayStation-Plus-Abos, das sich sowohl für Besitzer einer PlayStation 4 als auch für PS5-Spieler gleichermaßen lohnt. Es gibt jeden Monat mindestens zwei kostenlose Spiele, zusätzlich erhalten Nutzer zahlreiche Rabatte und exklusive Angebote.

  • Preis: 8,99 Euro pro Monat (oder 59,99 Euro im Jahres-Abo)
  • Nutzbar auf: PlayStation 5, PlayStation 4
  • Besonderheiten: mindestens zwei kostenlose Spiele pro Monat, Rabatte und Aktionen auf weitere Spiele und Inhalte, erforderlich fĂĽr Online-Gaming

Das spricht fĂĽr den Xbox Game Pass:

Der Xbox Game Pass ist nahezu unverzichtbar für jeden Besitzer der beliebten Xbox-Konsole. Microsoft veröffentlicht alle Neuerscheinungen immer direkt über dieses Abo-Modell. Alle 2022 erscheinenden Xbox-exklusiven Blockbuster können Sie von Tag eins an ohne zusätzliche Kosten sowohl auf den neuen Xbox-Series-Konsolen als auch auf der Xbox One über den Game Pass spielen.

  • Preis: 12,99 pro Monat
  • Nutzbar auf: Xbox Series, Xbox One, PC, Smartphones
  • Besonderheiten: kostenlose Exklusivtitel, Blockbuster direkt nach Veröffentlichung spielbar, groĂźes Angebot an Spielen fĂĽr Xbox und PC

Diese Spiele erscheinen im Januar fĂĽr PlayStation Plus

Vor allem Fans rasanter Action- und Rennspiele kommen im Januar mit PlayStation Plus auf ihre Kosten. Mit dabei ist auch ein Ableger eines der besten Rollenspiele der PlayStation-Geschichte. Alle drei Spiele sind bereits jetzt mit PlayStation Plus abrufbar.

Persona 5 Strikers

„Persona 5“ zählt zu den besten Rollenspielen der PlayStation-Geschichte. Die einzigartige Mischung aus Dating-Simulator und rundenbasierten Kämpfen fesselt auch heute noch viele Spieler. Der Ableger „Persona 5 Strikers“ hat eine etwas andere Spielmechanik. Diesmal bekämpft der Charakter seine Gegner in actionlastigen Kämpfen. Die Atmosphäre des Hauptspiels wird aber perfekt eingefangen und die Handlung aus Persona 5 konsequent weitererzählt. Die Handlung spielt diesmal nicht nur in Tokio, sondern in ganzen sechs japanischen Metropolen. Deren Atmosphäre wird dabei perfekt eingefangen.

DIRT 5

Auch Rennspiel-Fans können ihr PlayStation-Plus-Abo im Januar feiern: In Wettbewerben, die auf der ganzen Welt stattfinden, liefert sich der Spieler arcade-lastige Rennduelle gegen seine Kontrahenten. Die Spielmechanik ist dabei nicht auf eine Rennsimulation, sondern eher auf kurzweilige Rasereien ausgelegt. Highlight sind die unterschiedlichen Streckenarten. Neben Rundkursen in Städten ist der Spieler auch offroad auf Sandstrecken, Bergen und vereisten Pisten unterwegs. Und das in den unterschiedlichsten Wetterlagen: Neben Regenfällen und Schnee sind auch Sandstürme keine Seltenheit.

Deep Rock Galactic

Als Zwerg begibt sich der Protagonist in ein Bergwerk und baut Ressourcen ab. Was sich zunächst wie das Setting für ein Adventure oder ein Rollenspiel anhört, entpuppt sich aber als kooperativer Weltraum-Shooter. Besagte Mine befindet sich nämlich auf einem fremden Planeten, und skurrile Gegner wollen den Spieler am Ressourcenabbau hindern. Beeindruckend sind dabei die unterschiedlichen Levels. Diese sind hunderte Meter unter der Planetenoberfläche angesiedelt, und den Spieler erwarten unterirdische Seen, Gletscherspalten und Sandstürme. Die Suche nach Materialien motiviert dabei ungemein.

Diese Spiel-Releases gibt es im Januar fĂĽr den Xbox Game Pass

Im Gegensatz zum November und Dezember kommen im Januar keine wirklichen Exklusiv-Blockbuster auf den Game Pass. Aber auch unter den Neuzugängen im Januar finden sich namhafte Spiele, sogar eine der erfolgreichsten Rollenspiel-Serien der letzten 20 Jahre. Auch bei den anderen Neuerscheinungen handelt es sich um gute Spiele, die definitiv einen Blick wert sind. Und falls Sie im Weihnachtstrubel keine Zeit für die Highlights des vergangenen Jahres (wie „Halo Infinite“ und „Forza Horizon 5“) hatten, lohnt sich der Game Pass jetzt gleich noch mehr. Aufgrund der Vielzahl an Spielen, die im Januar auf den Game Pass kommen, beschränken wir uns hier auf die Highlights.

4. Januar: The Pedestrian

Eine der Indie-Perlen des Jahres 2021 kommt nun auch auf den Xbox Game Pass. Die Spielfigur ist ein Strichmännchen, wie man es von Verkehrsschildern kennt, und die Spielwelt besteht aus Kacheln, die ebensolchen Schildern nachempfunden sind. Diese Kacheln müssen so angeordnet werden, dass die Spielfigur den Weg zum Ausgang findet. Dabei gilt es, knifflige Passagen zu überwinden und kleine Rätsel zu lösen. Der einzigartige Look und die kreativen Spielmechaniken machen „The Pedestrian“ zu einem wirklich würdigen Neuzugang für den Game Pass.

6. Januar: Mass Effect Legendary Edition

Wenige Spielereihen haben die Fans in den letzten Jahren in Sachen Story und Charaktere so in ihren Bann gezogen, wie „Mass Effect“. Die Entscheidungen, die der Spieler im ersten und zweiten Teil trifft, wirken sich auf das Spielgeschehen der Nachfolger aus. Romanzen, Beziehungen, Feindschaften und Bündnisse beeinflussen auch die Zusammenstellung des Teams. Mit diesem erleben Sie über drei Spiele lang eine epische Story und lernen in der ganzen Galaxis viele interessante Völker kennen. Die „Mass Effect Legendary Edition“ umfasst die ersten drei Teile der Serie und damit locker an die 200 Stunden Spielspaß. Allein für diese Sammlung lohnt sich der Game Pass schon.

6. Januar: Outer Wilds

Wieder ein Abenteuer in der Galaxis und wieder ein wirklich sehr gutes Spiel. Als Astronaut fliegt der Spieler durch eine fremde Galaxie, erkundet fremde Planeten und erledigt Aufträge. Das Problem ist nur, dass in 20 Minuten die Sonne explodieren und den Spieler umbringen wird. Das ist aber nicht weiter schlimm, da der Protagonist einfach wieder an den Anfangspunkt zurückversetzt wird. Nach jeder Explosion generiert sich die Welt neu, es können neue Welten erforscht und neue Geheimnisse gelüftet werden. Mit jedem Durchgang wird ein wenig mehr von der Story offenbart, der Schwerpunkt liegt dabei eindeutig auf Erkundungen. Auch „Outer Wilds“ vermittelt ein einzigartiges Spielprinzip und es lohnt sich definitiv, diesem Titel eine Chance zu geben.

13. Januar: The Anacrusis

Bei „The Anacrusis“ handelt es sich um einen kooperativen Vier-Spieler-Shooter. Das Spiel kommt am 13. Januar als Early-Access-Version auf den Game Pass. Mit bis zu drei Mitspielern oder der KI erkundet der Protagonist ein riesiges gestrandetes Luxusraumschiff, in dem es von Aliens wimmelt und immer neue Herausforderungen auf die Spieler warten. Der Entwickler will die Early-Access-Phase dafür nutzen, die ersten Kapitel der Story sowie die Waffen und Gegner vorzustellen.

20. Januar: Pupperazzi

„Pokémon Snap“ mit Hunden: Der Protagonist muss in einer von Hunden überlaufenen Stadt möglichst viele der Vierbeiner fotografieren. Dabei ist die Aufgabe, jede Rasse mindestens einmal vor die Linse zu bekommen, hierfür müssen auch kleinere Rätsel gelöst werden. Die Vierbeiner tragen dabei mitunter auch Zylinder und Kostüme oder skaten durch Halfpipes.

20. Januar: Windjammers 2

Der vormals PlayStation-exklusive Arcade-Titel kommt im Januar nun auch auf die Xbox-Konsolen. Windjammers 2 ist eine Mischung aus Air-Hockey und Dodgeball. Sie können aus zehn spielbaren Charakteren auswählen und treten in schnellen Gefechten gegen Computergegner und Spieler aus aller Welt an. Das alles geschieht in einer hübschen Retro-Optik.

Brutale Kämpfe und Nostalgie auf PlayStation Now

Die Highlights für PlayStation Now im Januar dürften vor allem für alteingesessene Videospiel-Fans interessant sein: „Mortal Kombat 11“ und „Final Fantasy XII: The Zodiac Age“. Die Kampfspiel-Reihe „Mortal Kombat“ ist seit Jahrzehnten berüchtigt für sehr brachiale und detaillierte Darstellungen der Kampfszenen. Auch der inzwischen elfte Teil lässt sich hier nicht lumpen, und in der aktuellen Grafik wirken die Szenen gleich noch brutaler. „Final Fantasy“ hingegen zählt zu den bekanntesten Rollenspiel-Serien überhaupt. Der zwölfte Teil der Reihe ist bereits 2006 erschienen, und die HD-Neuauflage von 2017 ist nun auch kostenlos via PlayStation Now spielbar.

  • Preis: 9,99 pro Monat
  • Nutzbar auf: PlayStation 4, PlayStation 5
  • Besonderheiten: Games aus der gesamten PlayStation-Ă„ra, Spiele können gestreamt und heruntergeladen werden

Games with Gold: Diese Games können sich Xbox-Live-Gold-Mitglieder im Januar sichern:

Auch wenn Sie statt dem Game Pass nur eine aktive Gold-Mitgliedschaft für Xbox Live haben, gehen Sie im Januar nicht leer aus. Hier folgen nun alle Spiele, die im Rahmen von „Games with Gold“ kostenlos sind – und in welchem Zeitraum sie erhältlich sind.

  • Preis: 6,99 Euro pro Monat
  • Nutzbar auf: Xbox Series, Xbox One
  • Besonderheiten: regelmäßig wechselnde Gratis-Games, Deals und spezielle Angebote, Online-Multiplayer

1. bis 31. Januar: NeuroVoider

Ein rasanter Shooter, der aus der Top-Down-Perspektive gespielt wird und bei dem Unmengen von Kamikaze-Robotern zur Strecke gebracht werden wollen.

1. bis 15. Januar: Radiant Silvergun

Das Original ist ein echter Klassiker unter den Vertical-Shooter-Games. In typischer „Space Invaders“-Manie fliegt der Spieler durch die Level, bekämpft unzählige Gegner und weicht zahlreichen Projektilen aus. Die Neuauflage bietet eine aufgehübschte Optik und viele neue Spielmodi.

16. bis 31. Januar: Space Invaders: Infinity Gene

Auch der Urvater aller Arcade-Shooter-Games hat 2009 eine Fortsetzung spendiert bekommen. „Space Invaders“ hat seit 1978 die Welt der Computerspiele geprägt wie kaum ein anderes Spiel. Am Spielprinzip hat sich zum Glück bis heute kaum etwas geändert. Dafür aber in Grafik und Umfang. In 143 Levels wehrt der Spieler die zahlreichen Bedrohungen ab – diesmal auch in zeitgemäßer Optik.

16. Januar bis 15. Februar: Aground

In einer hübschen 2D-Pixelansicht erledigt der Spieler über und unter der Erde zahlreiche Aufgaben, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Dazu gehört u. a. das Züchten von Drachen, das Entwickeln neuer Technologien und schließlich das Abheben in den Weltraum.

Geruhsamer Start in das Spielejahr 2022

Wie fast jedes Jahr bleiben die absoluten Blockbuster auch diesen Januar aus. Die meisten Spieler werden ohnehin noch mit den Blockbustern vom Dezember 2021 beschäftigt sein. Dennoch sind auch dieses Mal wieder gute Games dabei, die jede Spielebibliothek sehr gut ergänzen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.