Hausbar ausrüsten Diese fünf Spirituosen dürfen nicht fehlen

Verschiedene Flaschen Alkohol für die Hausbar.

Welcher Alkohol gehört in jede Hausbar?

Ein guter Cocktailabend mit Freunden – gibt es etwas Herrlicheres? Wir verraten Ihnen, welche Spirituosen in Ihre Hausbar gehören, damit der nächste Abend zum vollen Erfolg wird. Und vorweg: Es ist gar nicht so kompliziert!

Einem entspannten Treffen in der Lieblingsbar ist natürlich nicht viel entgegenzusetzen. Trotzdem: Noch gemütlicher wird es, wenn die Cocktailabende in die eigenen vier Wände verlagert werden. Tiefgründige Gespräche, gute Musik und leckere Getränke heben die Stimmung. Wer seine Hausbar aber ausstatten möchte, verliert sich ganz schnell im Spirituosen-Dschungel. Ja, die Auswahl ist riesig – da ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten.

Für einen üppig gefüllten Barwagen brauchen Sie allerdings am Anfang gar nicht viel: Ein paar wenige Essentials reichen, um Ihren Gästen Kreationen auf Top-Niveau zu kredenzen. Wir zeigen Ihnen, welche fünf Spirituosen Einzug in Ihre Hausbar halten sollten.

*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unverzichtbar für die Hausbar-Grundausstattung: Ein guter Gin

Alles zum Thema Amazon
  • Huawei Angebote bei Amazon Bis zu -21 Prozent auf Kopfhörer, Tablets, Smartwatches & Co.
  • Lindt Schokolade Bis zu 24 Prozent günstiger bei Amazon
  • Spirituosen zum Vatertag reduziert Premium-Whiskys, Gins und mehr bis -38 Prozent bei Amazon
  • Puma und Levi's stark reduziert Bis -53 Prozent auf Socken und Boxershorts bei Amazon
  • „Du bist ein Unruhestifter“ US-Präsident Biden trifft Amazon-Mitarbeiter – Bezos reagiert sauer
  • Günstige Thermomix-Alternative? Diese Küchenmaschine macht ihm Konkurrenz – und ist halb so teuer
  • Netflix und Amazon Prime Richtig nutzen: Diese Tricks sollten Sie kennen
  • Zoll und Polizei ermitteln Razzia bei Amazon in Troisdorf – das sind die Ergebnisse
  • Luke Mockridge Entertainer schießt gegen Erfolgs-Serie LOL – das könnte er bereuen
  • „LOL“-Stars „Bully“ über die letzte Nachricht vor dem Tod von Mirco Nontschew

Kein Bar-Starter-Kit ohne Gin! Im 17. Jahrhundert erstmalig als „Wacholderschnaps“ publik geworden, gehört die Spirituose seit einigen Jahren zum festen Bestandteil jeder Bar. Gin besteht aus mindestens 37,5 Prozent Alkohol und Wacholder. Hinzu gesellen sich sogenannte Botanicals, also pflanzliche Beimengungen und Gewürze. Der Kreativität sind mit dieser Basis keine Grenzen gesetzt.

Riesenfavorit bei Amazon: der fruchtige Tanqueray Flor de Sevilla. Hier trifft Wacholder auf Orange, Vanille und eine Reihe an Gewürzen für einen kräftig-frischen Geschmack. Die Spirituose eignet sich hervorragend für zitrische Cocktails oder in Kombination mit Tonic Water für einen klassischen Gin Tonic.

➔ In den „Gin“ -Bestsellern bei Amazon weitere beliebte Gins entdecken.*

Brauner Rum – gefällige Spirituose für noch gefälligere Cocktails

Brauner Rum ist vollmundig im Geschmack. Gerade für seine dunkle Farbe ist er sehr bekannt. Diese entsteht durch einen ausgeklügelten Reifeprozess von durchschnittlich drei bis sieben Jahren in Holzfässern. Je länger die Reifezeit, desto dunkler das Farbspektrum. In der Hausbar macht sich der Bacardi Anejo Cuatro Rum anfänglich gut. Mit einem Reifegrad von vier Jahren und 40 Prozent Alkoholgehalt gelingen mit ihm Cocktails wie Mai Tai, Rum Swizzle oder Zombie.

➔ Oder hier zu den aktuellen Rum-Bestsellern bei Amazon.*

Pur oder im Cocktail: Bourbon Whiskey für Genießer

Ein guter Bourbon kann das Herzstück einer gut sortierten Hausbar sein. Und: Die amerikanische Spirituose kann auch hervorragend für besondere Anlässe herhalten. Bourbon wird aus Getreide gebrannt, darunter mindestens 51 Prozent Mais. Dadurch entsteht ein tiefgehender Geschmack, der seinesgleichen sucht.

Der Elijah Craig Small Batch Kentucky Straight Bourbon Whiskey sieht nicht nur edel aus, sondern trumpft auch mit einem edlen Geschmack auf. Aus Mais, Roggen und Gerste reift der Bourbon bis zu zwölf Jahren in Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Bei dem Reifeprozess festigen sich Aromen frischer Orange, Minze und Vanille. Dazu gesellen sich leicht geröstete Noten. Der Whiskey ist pur ein Genuss, macht sich aber auch gut im Irish Coffee oder als Aperitif im Klassiker Manhattan.

➔ In den Whisky-Bestsellern bei Amazon finden Sie weitere beliebte Premium-Whiskys auf ein Blick.*

Klarer Spirituosen-Liebling: Wodka

Klar, ohne Wodka geht es nicht. Das ursprünglich slawische Roggen- oder Weizendestillat steigt in der Qualität, indem es mehrmals destilliert wird. Faustregel: Ein Premium-Wodka wird mindestens viermal destilliert. Empfehlenswert ist der Absolut Vodka in seiner klassischen Apothekerflasche. Charakteristisch für ihn ist ein Hauch getrockneter Früchte im Hintergrund. Er empfiehlt sich absolut für Mojitos aller Art, Bloody Mary oder Moscow Mule.

➔ Außerdem gibt's hier die Wodka-Bestseller bei Amazon im Überblick.*

Tequila? Sí, claro!

Salz und Zitrone parat? Mit Tequila haben wir schon den einen oder anderen legendären Abend verbracht. Kein Wunder, dass sich die mexikanische Kult-Spirituose in jeder Hausbar etabliert hat. Tequila ist ein Destillat aus der blauen Agave und in Deutschland vor allem als Shot begehrt.

Trotzdem: Ein guter Tequila wie der Casamigos Añejo Tequila aus 100 Prozent Agave ist eine wahre Gaumenfreude – und schmeckt ganz anders als die üblichen Sorten der Supermärkte. Er kann pur genossen werden, ist aber auch der Grundpfeiler für Shots und Cocktails wie Mexikaner, Sangrita oder Margarita.

➔ Hier geht's zu den Verkaufs-Bestsellern der Kategorie „Tequila“ bei Amazon*

Hausbar füllen: Mit ein paar Spirituosen zum Cocktail-Profi!

Eine gute Hausbar will prall gefüllt sein. Empfehlenswert ist jedoch, langsam anzufangen: Nicht selten nehmen Spirituosen in der Bar Platz ein und verstauben unangerührt. Die Basics rund um Rum, Wodka und Co. gehören jedoch in jede kleine Bar, um die bekanntesten Cocktails und Longdrinks zu servieren. Von hier aus können Sie sich langsam hocharbeiten und Ihren Barwagen immer weiter befüllen, bis Sie zum Cocktail-King in Ihrem Freundeskreis aufsteigen. Sie werden sehen: Die schönsten Abende werden bei Ihnen zu Hause stattfinden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.