Riesige Rückrufaktion Milch mit Bakterien verseucht – Jetzt ist der Grund bekannt

milch versucht

Ein Mega-Rückruf in ganz Deutschland: In verschiedenen Discountern und bei anderen Einzelhändlern sind Milchpackungen aufgetaucht, die mit Bakterien verseucht sind. Nun ist bekannt, was der Grund der Verseuchung ist.

Köln – Achtung, von Milch aus dem Supermarkt kann jetzt Gefahr für die Gesundheit ausgehen: Die Deutsche Milchkontor GmbH ruft mit Fude + Serrahn Milchprodukte in ganz Deutschland Produkte zurück. Am Freitagmittag hat der Produzent mitgeteilt, wie es zu der schlimmen Verseuchung der Milch kommen konnte.

Bakterien in Milch: Rückruf auch bei Discountern wie Aldi und Lidl

Betroffen sind neben Discountern wie Aldi und Lidl auch Einzelhändler wie Rewe. Bei Routine-Kontrollen kam heraus: In der Mlich können Bakterien mit dem Namen Bakterium Aeromonas hydrophila bzw. Aeromonas caviae stecken. Wer beispielsweise schon am Abend des 10. Oktober 2019 in Köln bei Lidl war, der fand keine 1,5%-Milch mehr im Regal...

Doch wie konnten die Bakterien in das Produkt gelangen? Offenbar lag das Problem in der Technik: Laut einer Mitteilung, die „Focus“ vorliegt, war eine defekte Dichtung die Schwachstelle, durch die Bakterien eintreten konnten.

Alles zum Thema Lidl

Bakterien in Milch: Durchfall und Magenschmerzen drohen

Was passiert, wenn man diese mit Bakterien verseuchte Milch trinkt? Beispielsweise kann man nach dem Genuss der Milch Durchfall und Magenschmerzen bekommen. Für gesunde Menschen ist Durchfall nicht bedenklich. Wer aber chronisch krank ist oder ein geschwächtes Immunsystem hat, der gehört zur Risikogruppe. Auch Schwangere und sehr alte Menschen können Probleme bekommen. Das besagte Bakterium gilt übrigens auch als ein möglicher Auslöser von Magen-Darm-Grippe.

Milch: Rückruf-Liste in der Übersicht

In der Übersicht: Folgende Marken mit dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE NW 508 EG sowie den jeweils angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten sind von dem Rückruf betroffen:

  • Aldi Süd: Milfina Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 10.10.2019/ 14.10.2019
  • Aldi Nord: Milsani Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 15.10.2019/ 18.10.2019/ 20.10.2019
  • Lidl: Milbona Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 13.10.2019/ 14.10.2019/ 16.10.2019/ 18.10.2019
  • Rewe: Ja! Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019/ 20.10.2019
  • Metro Deutschland GmbH: Aro Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 15.10.2019/ 18.10.2019
  • Kaufland: K-Classic Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019
  • Bartels-Langness Handelsgesellschaft: Tip Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019 und Hofgut Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 18.10.2019
  • Edeka: GUT&GÜNSTIG Frische Fettarme Milch ESL 1,5 % Fett (1 Liter) mit den MHD 14.10.2019, 16.10.2019, 18.10.2019, 20.10.2019
  • Netto: GUTES LAND Frische Fettarme Milch länger haltbar 1,5 % Fett (1 Liter) mit den MHD 14.10.2019, 15.10.2019, 16.10.2019, 18.10.2019, 20.10.2019
  • Real: Tip Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019

Alle Produkte, die nicht in das entsprechende Haltbarkeitsdatum (MHD) fallen, sind nicht verseucht.

Lesen Sie auch: Brot-Rückruf bei Aldi – Achtung, Ware könnte Plastiksplitter enthalten

Die betroffene Ware wurde bei den jeweiligen Supermarktketten bereits aus den Läden entfernt. Wer jedoch eine Milch daheim haben sollte, die zur Auflistung zählt, kann sie im jeweiligen Markt zurückgeben. Dort bekommen Kunden ihr Geld zurück – auch ohne Kassenzettel.

Die Deutsche Milchkontor GmbH gilt als größte Molkereigenossenschaft in Deutschland. Eines der großen Tochterunternehmen ist beispielsweise Alete.  (dob)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.