Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Darauf müssen Sie achten Warnung vor Paket-SMS – Handy kann sich selbstständig machen

Betrugsmaschen_SMS_Pakete

Eine Frau tippt auf ihrem Smartphone, das Foto stammt von November 2018. Die Polizei warnt derzeit vor betrügerischen SMS, die bundesweit verschickt werden. 

Köln – „Ihr Paket wurde verschickt. Bitte überprüfen und akzeptieren Sie es.“ Vor dieser SMS, die derzeit die Runde im gesamten Bundesgebiet macht, wird von der Polizei und anderen Institutionen eindringlich gewarnt. 

  • Polizei warnt vor betrügerischen SMS 
  • Versandbestätigung von vermeintlichen Paketen kann für Kunden böse Folgen haben
  • Polizei gibt Tipp zum Umgang mit dubiosen SMS

Die betrügerische SMS verbreitet sich im Schneeballsystem. Zu der Nachricht gehört ein Link, der auf „duckdns.org.“ endet.

Wie die Polizei am Montag (8. Februar) mitteilte, hatte eine 35-jährige Paderbornerin auf den Link geklickt und  so eine Internetseite geöffnet. Was dann passierte, konnte sie sich selbst nicht erklären.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Polizei warnt vor betrügerischen Paket-SMS

Ihr Handy machte sich quasi selbständig und verschickte eben diese dubiose Paket-SMS an unzählige Personen aus ihren gespeicherten Kontakten.

Mit dem Anklicken hatte sie offenbar eine Schadsoftware auf ihr Handy geladen, die kostenpflichtige SMS senden kann und Zugriff auf persönliche Daten wie die Kontakte erlangt.

Auch eine Fernsteuerung des Smartphones durch die Täter ist so vermutlich möglich. Ob die Schadsoftware weiteren Schaden anrichtet, ist derzeit nicht bekannt. Die Absendernummern sowie der schädliche Link und der SMS-Text ändern sich von Fall zu Fall.

Die Polizei rät bei dubiosen SMS:

  • Gehen Sie kritisch mit Nachrichten unbekannter Herkunft um und löschen sie dubiose Mitteilungen im Zweifelsfall sofort
  • Klicken sie auf keinen Fall auf Links, die von einem unbekannten Absender stammen und unerwartet zugestellt werden.
  • Bestätigen Sie keine Installation von fremden Apps auf Ihrem Smartphone.
  • Deaktivieren Sie die Option „unbekannte Apps installieren“.
  • Sollten Sie dem Link gefolgt sein, ist das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen die sicherste Methode, um die Schadsoftware vom Gerät zu entfernen.

Bereits im Dezember, in der Vorweihnachtszeit hatte die Verbraucherzentrale vor betrügerischen SMS gewarnt, die angeblich von der DHL versendet wurden. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.