Rückruf-Aktion Brauerei unterläuft böser Fehler mit Etiketten

bier symbolbild

Die Brauerei hat das Bier zurückgerufen.

Neumarkt – Bier-Liebhaber aufgepasst: Der Brauerei Lammsbräu ist ein böser Fehler unterlaufen. Der Produzent aus der Oberpfalz hat wegen einer technischen Panne Bio-Bier mit dem Etikett „alkoholfrei“ beklebt, obwohl Alkohol in der Flasche war.

Die Firma veröffentlichte am Mittwoch eine Lebensmittelwarnung, damit niemand unwissentlich Alkohol trinkt. Vor allem schwangere Frauen, die sich den Biergenuss gönnen wollten, sollten gewarnt sein.

Lammsbräu Zzzsch Bio-Edelpils nicht „alkoholfrei“

Betroffen seien „einzelne Flaschen“ der Linie „Neumarkter Lammsbräu Zzzisch Bio - Edelpils“. Die Charge, um die es geht, habe das Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.20 (EAN 40 12852 001056). Auf einigen klebe das falsche Bauchetikett. Statt „alkoholfrei“ enthalten die Flaschen einen Alkoholgehalt von 4,7 Prozent.

Alles zum Thema Lidl

Andere Chargen seien vom Rückruf (Hier lesen: Milch auch bei Lidl und Aldi mit Bakterien verseucht) nicht betroffen.

Rückruf: Bier mit falschen Etiketten

„Wir haben vorsorglich alle in den Lägern befindlichen Flaschen der kompletten Charge mit Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.20 sperren lassen“, erklärte das Unternehmen in einer Pressemitteilung. „Zudem haben wir den davon betroffenen Handel aufgefordert, die entsprechenden Flaschen Neumarkter Lammsbräu Zzzisch Bio-Edelpils mit Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.20 aus den Regalen zu nehmen und an uns zurückzusenden“, so das Unternehmen.

Sollten einzelne Flaschen in den Verkauf gelangt sein, könnten Käufer die Produkte bei ihrem Händler zurückzugeben. Der Kaufpreis werde dann auch ohne Kassenzettel erstattet. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.