Kaufland Kundin entdeckt skurrile Rabatt-Aktion – und beschwert sich

Kaufland

Kaufland hat mit einer etwas schiefgelaufenen Rabatt-Aktion für Verwunderung bei einer Kundin gesorgt.

Neckarsulm – Als eine Frau nun durch die Spielzeugabteilung von Kaufland geschlendert ist, hat sie eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht.

Kaufland: Rabatt-Aktion mal anders

Die Kundin hatte auf Facebook das Foto eines komischen Preisschildes in einer Filiale des Supermarkts gepostet. Dazu schrieb sie amüsiert: „Finde den Fehler. Ich habe einen Mitarbeiter darauf angesprochen, diesen hat es null interessiert und meinte nur, das wäre nicht seine Abteilung.”

Am Sonntag (18. Oktober 2020) hatte die Kundin das Foto bei Facebook wieder gelöscht.

Alles zum Thema Kaufland

Was war passiert? Im Regal stand die Verpackung eines Spielflugzeugs von Lego Duplo. Auf dem Schild darunter war der Preis durchgestrichen. Die Kundin hielt das für eine gewöhnliche Rabatt-Aktion, doch bei genauerem hinsehen fällt auf, dass bei dem Preis etwas ganz und gar nicht normal ist.

Kaufland: Statt Rabatt wird das Spielzeug teurer

Statt einer Reduzierung zeigte das Etikett einen höheren Preis an. Das Spielzeug kostete 9,99 Euro, durchgestrichen war der Wert 6,99. Das Produkt kostete nun also drei Euro mehr als vorher. 

Kein Wunder, dass die Frau angesichts der Preiserhöhung nicht mehr zuschlagen wollte.

Doch was hat es mit dem skurrilen Preisschild auf sich? Eine dreiste Preiserhöhung oder doch nur ein Fehler?

Kaufland reagierte auf den Post und entschuldigte sich bei Facebook für die Unannehmlichkeit. Die Supermarkt-Kette möchte das Ganze so schnell wie möglich aufklären und privat Kontakt mit der Kundin aufnehmen, um zu erfahren, in welcher Filiale sich der Vorfall ereignet hat. (cf)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.