A1 in Richtung Köln Schwerer Unfall hinter Burscheid – laut Polizei großes Trümmerfeld

Kunden haben Verständnis Ikea stellt Katalog ein – nach 70 Jahren

Ikea

Ikea setzt von nun an auf Nachhaltigkeit und ein verändertes Kaufverhalten der Kunden und stellt aus diesem Grund den Ikea-Katalog nach 70 Jahren ein. Das Bild wurde im April 2020 in Waltersdorf aufgenommen.

Köln – Seit Jahrzehnten liefert der Ikea-Katalog Inspirationen für die eigenen vier Wände. Doch damit ist nun Schluss.

Nach 70 Jahren stellt der schwedische Möbelhersteller seinen beliebten Katalog ein.

Der Grund dafür ist jedoch ein guter. Denn neben einem veränderten Kaufverhalten der Kunden, setzt Ikea auf eine neue Nachhaltigkeitsstrategie.

Ikea: Nach 70 Jahren wird der Katalog eingestellt

Mit der 70. Auflage des Ikea-Kataloges geht eine Ära von Wohninspirationen zu Ende. Dass die 70. Auflage die letzte sein wird, gab das Unternehmen am Montag (7. Dezember) bekannt.

„Wir werden die vielen Menschen künftig über neue Wege erreichen, mit ihnen interagieren und sie mit unseren Einrichtungslösungen inspirieren“, sagt Konrad Grüss, der Managing Director von Inter IKEA Systems.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung ist das veränderte Kaufverhalten der Ikea-Kunden. „Wir haben in vielen Ländern festgestellt, dass die Menschen den Katalog deutlich weniger nutzen und nachfragen“, erklärte Ikea-Konzernchef Jesper Brodin.

Das Ende einer Ära: Ikea-Katalog wird nach 70 Jahren eingestellt

„Wir passen uns damit an das veränderte Verbraucherverhalten an“, so Brodin. „Denn 80 Prozent unserer Kunden starten ihr Einkaufserlebnis ohnehin schon im Netz und kaufen dort dann entweder sofort ein oder kommen mit Inspirationen und Vorinformationen von dort in die Läden.“

Grüss pflichtet Brodin bei und begründet die Entscheidung mit laufenden Transformationen, welche Ikea digitaler und besser erreichbar machen sollen.

Diese Transformationen werden durch die Online-Zahlen verdeutlicht. So meldet Ikea für das Geschäftsjahr 2019/2020 einen Zuwachs von 45 Prozent im weltweiten Onlinehandel. Die Webseite Ikea.com habe dabei mehr als vier Milliarden Besucher gehabt.

Ikea: Möbelhaus setzt auf neues Kaufverhalten und Nachhaltigkeit

Neben dem veränderten Kaufverhalten spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle bei der Einstellung des Kataloges.

Die Auflage des Kataloges, die zu besten Zeiten bei rund 200 Millionen Exemplaren lag, wurde aus diesem Grund schon minimiert.

„Das spart Ressourcen. Und Umweltschutz ist für Ikea ein sehr wichtiges Thema“, sagt Brodin. Aus diesem Grund hat Ikea auch die Kampagne „Nachhaltigkeit darf kein Luxus sein“ ins Leben gerufen.

Instagram trauert: Ikea-Katalog wird eingestellt

Auf ihrem Instagram-Account hat Ikea Deutschland den Abschied von den Katalogen bekanntgegeben und sich für Inspirationen, Ideen und Geschichten bedankt.

Und auch wenn die Ikea-Fans trauern, verstehen sie den Schritt. So kommentierte ein Instagram-User: „Ich werde dich vermissen!! Aber wir sind nun mal in der digitalen Welt angekommen.“

Alles zum Thema Social Media
  • „Wir sind verheiratet“ Heimlich, still und leise in Kopenhagen: Gündogan gibt seiner Freundin das Ja-Wort
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • Nach schwerer Krankheit Louisa Dellert musste ihr Leben komplett ändern
  • Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“
  • „Bevor ich den Löffel abgebe“ Nach der Schock-Diagnose Krebs: Julia Holz erfüllt sich Lebenstraum
  • Sorge um Britney Spears Sie zeigt sich splitterfasernackt: Was ist nur los mit der Sängerin?
  • Instagram-Zoff Spielerfrauen streiten jetzt vor Gericht: „Ich bin angewidert“
  • Vor FC-Finale Modeste und Baumgart treffen Mbappé und Flick – das steckt dahinter
  • Emotionale Worte Oliver Pocher zeigt sich mit seiner Ex – „aufgeschmissen ohne Euch“
  • Ganz schön clever Splitterfasernackt auf Instagram? Fitness-Star zeigt, wie's geht

Das schwedische Möbelhaus will mit seinen Nachhaltigkeitsstrategien bis spätestens 2030 klimapositiv sein. (mh)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.