Alle Länder im Überblick Griechenland-Urlauber müssen eine bestimmte Sache beachten

Neuer Inhalt (3)

In Griechenland läuft der Tourismus ab dem 1. Juli wieder an, allerdings ist die Einreise komplizierter als gedacht. Das Symbolfoto stammt aus dem September 2012 und zeigt Touristen vor der Akropolis in Athen.

Köln – Der Artikel wurde am 29. Juni aktualisiert: Dies ist eine gute Nachricht für alle, die mit Fernweh im Home-Office oder die Quarantäne in den eigenen vier Wänden verbringen mussten: Viele Ländergrenzen wurden in den letzten Wochen wieder geöffnet, allerdings häufig noch mit gewissen Einschränkungen.

Hier lesen Sie mehr: Die wichtigsten Corona-Lockerungen für NRW in der Übersicht

Es besteht also Hoffnung für die Tourismusbranche und die Urlauber. Wird es doch noch etwas mit der Sommerreise, an die man vor einigen Wochen nicht mal mehr denken konnte?

Im folgenden Überblick finden Sie elf beliebte Urlaubsziele der Deutschen und eine jeweilige Analyse des derzeitigen Standes vor Ort. Allerdings ist es weiterhin kompliziert...

Alles zum Thema Mallorca
  • Mallorca und Formentera Migranten auf Urlaubsinseln gestrandet – „Massenankünfte“ erwartet
  • Mallorca Urlaubs-Flieger aus Deutschland muss notlanden – „Code 7700“
  • Mallorca zum Schnäppchenpreis Kaum zu glauben: Mit diesem Trick kostet ein Inseltrip keine zehn Euro
  • Urlaub auf Mallorca Flug aus Deutschland wird zum Albtraum – 37 Passagiere medizinisch betreut
  • Mallorca Geheimtipps: Die schönsten Orte der spanischen Insel, die kaum einer kennt
  • Mallorca Sauftourismus gerät außer Kontrolle – Lokale führen radikale Maßnahme ein
  • „Höllenflug“ nach Mallorca Schock-Details – Knall nach Notlandung, Passagiere bluten aus Ohren
  • Alarm auf Mallorca Sauf-Tourismus schlimmer als vorher, Einheimische verzweifelt: „Neuer Typ Urlauber“
  • Mallorca Sehenswürdigkeiten Die Top 10 Highlights der Insel
  • Hammer-Temperaturen und Tropennacht Hitzewelle auf Mallorca – Warnstufe wird ausgerufen

Österreich

Neuer Inhalt

Wird es doch noch etwas mit dem Wanderurlaub in Österreich im Sommer? Aktuell sieht es gut aus. Das Foto zeigt das Mieminger Plateau im Jahr 2015.

Den Anfang machen unsere südlichen Nachbarn. In der Alpenrepublik sind wir Deutschen die mit Abstand wichtigste Touristengruppe. Und es sieht gut aus! Die Einreise ist seit dem 15. Juni wieder gestattet, allerdings muss glaubhaft nachgewiesen werden, dass man sich in den letzten 14 Tagen in keinem anderen Land als Österreich und den Nachbarstaaten (außer Italien) aufgehalten hat.

In Österreich ist die Zahl der infizierten Corona-Patienten aktuell äußerst niedrig, sodass  touristische Attraktionen wie Museen, Bergbahnen oder Freizeitparks bereits wieder geöffnet sind.

Allerdings ist beim Besuch dieser Einrichtungen weiterhin eine Schutzmaske zu tragen. Noch in der Schwebe hängt der Besuch von Theatervorstellungen, Konzerten oder Festspielen. Hierbei ist noch unklar, wann und unter welchen Bedingungen diese wieder stattfinden können.

Niederlande

Neuer Inhalt

Die Campingplätze in den Niederlanden dürfen ab Juli wieder komplett öffnen. Das Symbolfoto zeigt Urlauber auf einem Campingplatz in Noordwijk im Jahr 2015.

Auch für den entspannten Camping-Urlaub in den Niederlanden sieht es derzeit äußerst positiv aus.

Ab dem 1. Juli werden alle Campingplätze und Ferienparks wieder komplett geöffnet, bisher mussten beispielsweise Duschen und WC geschlossen bleiben. Die sanitären Einrichtungen werden dann gleichzeitig auch an Stränden und in Naturparks wieder aufsuchbar sein. 

Bereits seit dem 1. Juni dürfen niederländische Restaurants, Cafés und Kneipen wieder öffnen und eine maximale Besucherzahl von 30 Gästen bewirten. Ab dem 1. Juli wird diese Zahl auf 100 Gäste hochgeschraubt.

Italien

Neuer Inhalt

Es ist noch unklar, ob der Sommerurlaub in Italien stattfinden kann. Das Symbolfoto vom 5. Mai zeigt einen Strandarbeiter in der Provinz Rom.

Italien hat seine Grenzen seit dem 3. Juni wieder für Touristen geöffnet. Allerdings müssen sich Urlauber an Flughäfen und Häfen auf Gesundheitskontrollen und Temperaturmessungen einstellen. Italien-Liebhaber, die den Weg mit dem Auto durch Österreich antreten wollen, dürfen dies nur ohne Zwischenstopp tun.

Die Wiederbelebung des Tourismus spielt für die notleidende Wirtschaft des Landes eine herausragende Rolle.

Hier lesen Sie mehr: Sommer ohne Urlaub? So stehen ihre Chancen ihr Geld zurückzubekommen

Es gibt jedoch immer noch einige Diskussionen, wenn es um die Abstandsregelungen geht: Beispielsweise laufen Strandbadbetreiber derzeit Sturm gegen die Vorschläge der Regierung, Sonnenschirmreihen fünf Meter voneinander entfernt aufzustellen und Sonnenliegen nach jeder Benutzung desinfizieren zu müssen.

Spanien

Neuer Inhalt

In Spanien steht es auch noch nicht fest, inwiefern Touristen im Sommer empfangen werden können. Das Foto vom 11. Mai zeigt die wenigen Menschen mit Ausblick auf die Kathedrale in Palma de Mallorca.

Der Mallorca-Urlaub ist wieder möglich: Der Alarmszustand wurde am 21. Juni aufgehoben, sodass der Tourismus in Spanien wieder anläuft. Gleichzeitig wurden auch die Quarantäneverpflichtungen bei der Einreise aufgehoben.

Landesweit gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes an allen öffentlichen Orten.

Griechenland

Neuer Inhalt

In Athen wurde der Omonia-Platz am 14. Mai wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Auch der Tourismus soll nach und nach wieder anlaufen.

Die Einreise nach Griechenland ist ab dem 1. Juli wieder möglich, allerdings gleichzeitig auch ziemlich kompliziert. Denn die Touristen müssen sich mindestens zwei Tage vorher auf der Internetseite travel.gov.gr registriert und eine Bestätigung der griechischen Zivilschutzbehörde bekommen haben. Zu dieser Bestätigung erhält der Antragsteller dann einen Barcode, den er bei der Einreise vorweisen muss.

Aus diesem Barcode geht dann hervor, ob die Einreisenden einen Corona-Test absolvieren müssen. Der Reisende selbst erfährt dies erst, wenn er bereits griechischen Boden betreten hat. Bis zu der Auswertung müssen die Getesteten dann bis zu 36 Stunden in Quarantäne in ihrem Hotelzimmer verweilen. Nach welchen Kriterien die getesteten Personen ausgewählt werden, bleibt geheim.

Frankreich

Neuer Inhalt

Der Eiffelturm und das Louvre in Paris bleiben für Touristen vorerst weiterhin geschlossen. Das Foto vom 3. Mai zeigt die Bronzestatuen vor dem Eiffelturm mit Mundschutz.

Die Einreise nach Frankreich ist seit der Grenzöffnung am 15. Juni wieder uneingeschränkt möglich. Allerdings gelten weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln, beispielsweise im Personennahverkehr oder der Gastronomie.

Cafés und Restaurants in Frankreich konnten ab dem 2. Juni in den Regionen wieder öffnen. Auch weitere Sehenswürdigkeiten wie Museen oder der Eiffelturm sind wieder für Besucher zugänglich.

Ägypten

Neuer Inhalt

Es ist noch unklar, wann Touristen wieder ins nordafrikanische Ägypten reisen dürfen. Das Foto vom 18. April zeigt eine Pyramide in Gizeh, die mit dem Schriftzug „Stay Home“ angestrahlt wurde.

Auch am Mittelmeer, jedoch auf einem anderen Kontinent- für viele deutsche Urlauber ist auch Ägypten ein beliebtes Urlaubsziel.

Im nordafrikanischen Land ist es bislang jedoch noch unklar, wann die beliebten Strände in Hurghada oder Scharm El-Scheich wieder für Touristen öffnen dürfen. Es besteht weiterhin eine Reisewarnung und eine nächtliche Ausgangssperre von 20 bis 4 Uhr. 

Experten schätzen, dass der ägyptischen Tourismusbranche wegen der Pandemie pro Monat Einnahmen von einer Milliarde US-Dollar entgehen.

Kroatien

Neuer Inhalt

In Kroatien wurden schon einige Lockerungen bei der Einreise durchgeführt. Auf dem Foto vom 18. April ist der leere Hauptplatz in Zagreb zu sehen.

Auch das Land an der Adriaküste ist ein beliebtes Reiseziel der Deutsche. Gleichzeitig ist Kroatien wirtschaftlich stark vom Tourismus abhängig.

Seit dem 9. Mai hat die Regierung gelockerte Einreisebestimmungen verabschiedet, sodass Ausländer mit bestimmten Begründungen die Staatsgrenzen wieder passieren dürfen: wenn sie in Kroatien eine Immobilie oder ein Boot besitzen, wenn sie zu einem Begräbnis reisen müssen oder über eine Einladung eines Unternehmens verfügen und an ihrer Einreise ein wirtschaftliches Interesse besteht.

Letzteres gilt laut einer informellen Weisung des Innenministeriums auch für Urlauber, die eine Unterkunft im Land gebucht haben.

Türkei

Neuer Inhalt

In der Türkei sind nur noch 15 Städte und Provinzen von Reisebeschränkungen betroffen. Das Foto zeigt die Istanbuler Galata-Brücke während der Beschränkungen am 1. Mai.

Auch die Türkei hat ihre Corona-Maßnahmen bereits Stück für Stück gelockert. Seit dem 11. Juni wurde das Einreiseverbot für deutsche Staatsangehörige aufgehoben, allerdings kommt es an den Flughäfen zu Gesundheitsuntersuchungen.

Zur Prävention sollen beispielsweise alle Hotelangestellte Pandemie-Ausbildungen erhalten und an den Flughäfen Corona-Schnelltests durchgeführt werden.

Polen

Neuer Inhalt

In Polen bleiben die Grenzen für Touristen bis zum 12. Juni weiterhin geschlossen. Das Symbolfoto zur Grenze nach Mecklenburg-Vorpommern stammt vom 8. Mai.

  • Polen bleibt streng, Grenzen bis Mitte Juni zu

Seit dem 13. Juni ist die Einreise nach Polen für Deutsche wieder ungehindert möglich., dabei ist auch kein negativer Corona-Test von Nöten. 

Seit dem 18. Mai dürfen polnische Restaurants und Cafés, sowie Friseursalons und Kosmetikstudios ihre Läden wieder für Kunden öffnen. Hotels können ihre Gäste bereits seit dem 4. Mai schon wieder in Empfang nehmen. Viele Veranstaltungen dürfen bei einer Personengrenze von 150 wieder stattfinden.

Dänemark

Neuer Inhalt

In Dänemark haben die Grenzkontrollen demnächst ein Ende. Das Foto stammt von der Grenzschließung am 14. März.

Schließlich schauen wir noch in den Norden: Reisen nach Dänemark sind seit dem 15. Juni wieder unter bestimmten Voraussetzungen möglich. So müssen die Besucher nachweisen, dass sie in Hotels, Campingplätzen oder Ferienhäusern mindestens sechs Übernachtungen gebucht haben. Bei einem Urlaub in einer privaten Unterkunft ist eine Bestätigung des Besitzers notwendig.

Für das kulinarische Wohl in Restaurants oder Cafés wird sich in Dänemark ab dem 18. Mai wieder gesorgt, Diskotheken und Bars sollen ab dem 8. August wieder öffnen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.