Feuerdrama – Spendenaktion von RTL Hier befindet sich das Dschungelcamp 2020 wirklich

Tweed River und Mount Warning, früher ein Vulkan. Seinen Namen (Berg Warnung) erhielt er vom Entdecker James Cook, der damit nach ihm kommende Schiffe auf gefährliche Gewässer aufmerksam machen wollte. Murwillumbah, New South Wales, Australien.

Tweed River und Mount Warning, früher ein Vulkan. Seinen Namen (Berg Warnung) erhielt er vom Entdecker James Cook, der damit nach ihm kommende Schiffe auf gefährliche Gewässer aufmerksam machen wollte. Murwillumbah, New South Wales, Australien.

Brisbane – Stimmt es, was RTL sagt? Laut dem Sender wird das Dschungelcamp 2020 mitten im Regenwald gedreht – da, wo niemand hinkommt. Und da, wo aktuell heftige Waldbrände wüten. Hier lesen Sie, wo die Reality-Show stattdessen wirklich entsteht. Und ob sie durch die Waldbrände in Gefahr ist.

Alle aktuellen News und Kandidaten zum Dschungelcamp 2020 hier im Ticker nachlesen

RTL verrät nur so viel: Das Camp liegt nahe der Gold Coast, an der Ostküste Australiens. Etwa 120 Kilometer südlich der Metropole Brisbane, im Bundesstaat New South Wales. Dort, wo aktuell auch die Feuer wüten. Der Bundesstaat wird als der am stärksten betroffene angesehen. Ein Dienst der australischen Regierung meldet jedoch, dass die nächsten Brände etwa 100 Kilometer entfernt sind.

Eine Absage des Dschungelcamps kam für RTL zwar nicht infrage, allerdings hat der Sender aufgrund der aktuellen Lage Maßnahmen ergriffen. Wie RTL mitteilte, seien die zwölf Teilnehmer über die Gefahren informiert, Evakuierungspläne geprüft und Sicherheitssysteme installiert worden. Anstatt eines Lagerfeuers werde es diesmal eine Gaskochstelle geben, für Raucher wurden neue Regeln aufgestellt.

Alles zum Thema Sonja Zietlow

Dschungelcamp 2020: RTL ruft Spendenaktion für Brandopfer ins Leben

Zudem hat RTL eine Spendenaktion für die Opfer der australischen Buschbrände gestartet. Dies teilten die beiden Moderatoren Sonja Zietlow (51) und Daniel Hartwich (41) am Freitagabend mit. Der Sender werde 100.000 Euro spenden und im Finale in rund zwei Wochen noch einmal nachlegen.

Auf seiner Homepage ruft der Kölner Privatsender für weitere Spenden auf, die an das Australische Rote Kreuz weitergeleitet werden sollen.

Dschungelcamp 2020: Australische Botschafterin Lynette Wood begrüßt Ausstrahlung 

Die australische Botschafterin in Berlin, Lynette Wood, begrüßt dagegen die Ausstrahlung des RTL-Formats. „Wir sind dankbar für die Fortsetzung der Produktion, die in enger Abstimmung mit den lokalen Behörden die Sicherheit der Crew, der Teilnehmer und der Menschen vor Ort sicherstellt“, sagte Wood nach Angaben von RTL/n-tv. Es hätten sich in den vergangenen Jahren viele persönliche Beziehungen mit den Menschen und Unternehmen vor Ort gebildet. 

Dschungelcamp-Gebiet normalerweise ein Surfer-Paradies

Normalerweise ist die Gegend als Surfer-Paradies bekannt. Wer bei „Google Earth“ sucht, wird schnell die genauen Daten des Camps herausfinden. Ausgangspunkt ist das 8000-Einwohner-Städtchen Murwillumbah. Das Camp soll sich einige Kilometer nördlich befinden, in dem Örtchen Dungay. Das Camp liegt demnach in der Nähe des Springbrook National Park.

Das Gelände ist in Privatbesitz und wird für die Produktionszeit der Show von RTL angemietet. Ausgewählt wurde der Ort vom Team der englischen TV-Version „I’m a Celebrity – Get me out of here“. Das Show-Format stammt ursprünglich aus Großbritannien.

Im Camp ist die Situation keineswegs so gefährlich, wie RTL es in den vergangenen Jahren gerne darstellte. Vielmehr deutet Vieles auf eine riesige umgebaute Farm hin, die von Murwillumbah aus auf einer befestigten Straße erreicht werden kann.

Dschnungel-Attrappe oder echte Wildnis?

Das ZDF-Magazin Frontal 21 oder die Online-Nachrichtenportal stern.de und oe24.at berichteten in der Vergangenheit, dass sich die Kandidaten während des Drehs lediglich in einer Dschungel-Attrappe aufhalten und bestens behütet werden.

In den Bäumen sollen Netze als Regenschutz hängen. Auch der Nebel komme aus der Maschine. Täglich werde das Gelände von Sicherheitskräften nach giftigen Schlangen oder bissigen Tieren abgesucht, die sie dann sogleich entfernen.

Australien: Wie groß ist die Zeitverschiebung?

Die Zeitverschiebung am Drehort beträgt zehn Stunden (MEZ +10). Wenn es in Deutschland neun Uhr morgens ist, zeigt die Uhr an der Goldküste bereits 19 Uhr an.

Was macht eigentlich der Dschungelcamp-Arzt Dr. Bob wirklich? Hier lesen Sie mehr.

Das Klima ist subtropisch: Auf der Südhalbkugel ist momentan Sommer. Im Januar liegen die Temperaturen durchschnittlich bei 29 Grad Celsius tagsüber und nachts nie unter 20 Grad. Heftige Unwetter mit starken Regenfällen können zu dieser Jahreszeit immer wieder vorkommen, in den Jahren 2011 und 2012 etwa waren die Überschwemmungen im Dschungelcamp so heftig, dass die Sendung vor dem Abbruch stand. In diesem Jahr allerdings ist alles anders. Dürre und Temperaturen von weit über 40 Grad sorgen dafür, dass ein Ende der Brände aktuell nicht in Sicht ist. Schon im Dezember 2018 hatten Waldbrände die Umgebung des Dschungelcamps bedroht. (dmn/kkl/tli)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.