Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben unsere mobile Webseite verbessert, so dass sie mittlerweile über alle Funktionen dieser App verfügt. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Weiterentwicklung dieser App einzustellen.

Um weiterhin immer die aktuellsten Neuigkeiten zu erhalten, besuchen Sie zukünftig einfach unsere Webseite. Zur mobilen Webseite

Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden

Gewalt statt Urlaub: Pöbel-Briten rasten aus – und zwingen Ryanair zur Notlandung

Bordeaux -

Fäuste statt Palmen: Es sind schockierende Szenen, die ein Fluggast im Urlaubsflieger von London zur Partyinsel Ibiza mit seinem Handy filmte (oben im Video). Betrunkene Briten bepöbeln erst die Flugzeug-Crew. 

Und nachdem der Pilot entschied, in Bordeaux zwischenzulanden, um die Randale-Passagiere loszuwerden, prügeln sie sich weiter mit der Polizei. Was für ein Urlaubsstart für die Ryanair-Kunden!

Mann schnappt sich Stewardess Arm

Doch von vorn: Sieben völlig besoffene Pöbel-Briten stiegen in den Ryanair-Flieger – und verlangten auf dem Flug von einer Flugbegleiterin noch mehr Alkohol. „Einer der Männer wurde plötzlich wütend, als die Stewardess sich weigerte, den Männern noch mehr Schnaps zu verkaufen”, erinnert sich ein Zeuge in der „Daily Mail”. 

Die Ryanair-Mitarbeiterin ignorierte den Briten und wollte einfach weitergehen. Plötzlich aber stand einer der Männer auf und folgte der Stewardess. Er packte ihren Arm, wurde aggressiv und brüllte sie an, sie solle ihn endlich bedienen.

Situation war außer Kontrolle

„Die Crew hat umgehend den Service eingestellt und die Piloten informiert“, erinnert sich der Zeuge weiter. „Die Situation war außer Kontrolle.“ Deshalb entschied sich die Crew dazu, den Flieger in Bordeaux zwischenzulanden, um die Briten von Bord zu schmeißen – die Rowdys waren ein echtes Sicherheitsproblem. Sie informierten die Polizei in Frankreich. 

„Nachdem das Flugzeug 20 Minuten später in Bordeaux landete, wurden die Passagiere von der französischen Polizei aus der Kabine entfernt und von den Beamten festgehalten, bis der Flieger weiter nach Ibiza fliegen konnte“, erzählte ein Ryanair-Sprecher der „Daily Mail.“

„Raus, raus, raus”

Ein Passagier filmte, wie die Polizei die Männer abführte. Begleitet von einem herzhaften „Raus, raus, raus“ der genervten Fluggäste.

Auf dem Flugfeld rastete einer der Briten dann plötzlich komplett aus und fing mit den Beamten eine Schlägerei an. Die Ryanair-Passagiere konnten das Scharmützel durch ihre Bordfenster beobachten.

Prügelei auf dem Flugfeld 

Ein großer Glatzkopf begann auf einen Polizisten einzuprügeln, der Beamte landete auf dem Boden, und der Brite trat weiter auf ihn ein. Es brauchte mehrere Beamte, um den Mann endlich festzunageln.

Die französische Polizei konnte die Situation wieder unter Kontrolle bringen. Trotzdem: Der Start in den Urlaub war für viele Fluggäste gelaufen!

Erst vor ein paar Wochen hatten besoffene Briten auch am Flughafen Köln/Bonn einen Großalarm ausgelöst (hier die Hintergründe nachlesen).

(mg)