Strände, Party, Restaurants Urlaub auf Mallorca – was Sie jetzt wissen sollten

Touristen gehen im Juni 2021 mit ihren Rollkoffern durch die Urlaubsinsel Mallorca.

Touristen kommen im Juni 2021 auf der Urlaubsinsel Mallorca an.

Palma. Nach vielen Monaten Ebbe herrscht an Deutschlands Flughäfen erstmals wieder so etwas wie ein Hauch Normalbetrieb. Die ersten Bundesländer starten in die Schulferien – und die Flieger sind wieder mit Urlaubern besetzt. Eines der Top-Ziele: Mallorca.

Auf der Party-Insel Mallorca normalisiert sich das Leben zunehmend: Diskotheken, Pubs und andere Nachtlokale sollen gegen Mitte Juli im Zuge der guten Entwicklung der Corona-Lage sowohl auf der liebsten Insel der Deutschen als auch auf den anderen Balearen wieder öffnen dürfen, wie die Zeitung „Diario de Mallorca“ unter Berufung auf die Regionalregierung in Palma berichtete.

Die Wiedereröffnung der Vergnügungslokale solle nach den Plänen Palmas um den 17. Juli herum passieren. Die endgültige Entscheidung solle aber erst nach einem siebentägigen Pilotprojekt Anfang Juli fallen. Die neuen Regeln sollen am Freitag (18. Juni) offiziell beschlossen werden. Das sagte Iago Negueruela, der Sprecher der Regionalregierung, am Dienstagabend vor Journalisten in Palma.

Diese Pläne sehen folgende Lockerungen vor:

  • In einer ersten Etappe sollen alle Lokale (Restaurants, Cocktail-Bars, Cafés) spätestens um 2.00 Uhr schließen müssen.
  • Zudem soll es mehrere Regeln geben, etwa die Beachtung eines Sicherheitsabstandes zu fremden Personen und der Maskenpflicht in bestimmten Situationen.
  • In Innenbereichen von Restaurants gilt weiterhin eine maximale Belegung von 50 Prozent der Plätze.
  • An einem Tisch dürfen gemeinsam nicht mehr als sechs Personen sitzen. Im Außenbereichen sind zwölf Personen erlaubt
  • Diskotheken und Clubs bleiben bis auf Weiteres geschlossen.
  • Märkte und Dorffeste werden wieder erlaubt.
  • Sport im Freien ist wieder ohne Einschränkungen erlaubt
  • Wandergruppen dürfen wieder aus mehr als 30 Personen bestehen.
  • Freizeit-Sport (z.B. Fußball unter Freunden) ist wieder erlaubt.

Mallorca: Tourismus und Nachtleben nehmen langsam Fahrt auf

Die Corona-Zahlen gehen in Spanien seit Monaten kontinuierlich zurück. Zuletzt wurden landesweit 46 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen erfasst. Diese Sieben-Tage-Inzidenz beträgt auf den Balearen derzeit sogar nur gut 20. Damit liegt die Region in Spanien nur knapp schlechter als Valencia (ca. 18) sowie Murcia und Galicien (je ca. 19). Der Tourismus und das Nachtleben nehmen langsam wieder Fahrt auf. Wie die „Mallorca Zeitung“ auflistet, wird es ab Mitte Juli weitere Lockerungen geben.

Zu den Lockerungen zählen unter anderem:

  • Die Bewirtung am Tresen ist wieder erlaubt. Gäste müssen dort sitzen und etwas essen. Es muss ein Sicherheitsabstand zu den anderen Gästen eingehalten werden.
  • Gruppen am Tresen sind nicht erlaubt. Die Bewirtung am Tresen endet um 24 Uhr
  • Im öffentlichen Nahverkehr gilt weiterhin Sicherheitsabstand, Maskenpflicht, Lüftung und Hygiene.
  • Bei Anlässen wie Hochzeiten erhöht sich die Teilnehmerzahl auf 120 (im Außenbereich) und 50 (in Räumen). Mit einem entsprechenden Covid-Zertifikat, das von einem Corona-Beauftragten des Veranstalters überprüft werden muss, sind weitere Teilnehmer möglich (außen bis zu 200, innen bis zu 100 Personen).

Diese Beschlüsse müssen noch offiziell vom Ministerkabinett beschlossen und im balearischen Amtsblatt BOIB veröffentlicht werden. Sie treten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Kraft und gelten bis zum 3. Juli. (dpa, susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.