Rollenspiele und Zubehör „Wir möchten Doktorspiele ausprobieren – wie geht das?“

GettyImages-922803406

Beatrice Poschenrieder steht Menschen in Erotik-Fragen zur Seite.

  • Beatrice Poschenrieder steht Menschen in Erotik-Fragen zur Seite.

Liebe Frau Poschenrieder, 

ich bin 19 Jahre alt und seit ca. einem Jahr mit meiner Freundin zusammen. Wir würden gerne einmal Doktorspiele ausprobieren, nur wissen wir beide nicht, wie wir das anfangen sollen, bzw. wie das ablaufen soll. Es wäre nett, wenn Sie uns weiterhelfen könnten.

Lg

Manuel (19)

…………………………………….

Hallo Manuel,

für „Doktorspiele“ gibt es keinen festen oder allgemeinen Ablauf, sondern erstens ist es eurer Phantasie überlassen, wie ihr es gestaltet, zweitens hängt es davon ab, ob ihr Accessoires (also Zubehör) hinzuzieht oder nicht.

Heiße Flirts ganz unverbindlich im Netz kennenlernen (Promotion)

Schon mal was von Casual Dating gehört? Man verabredet sich über eine Dating-Plattform, trifft sich – und es geht sofort zur Sache. 

Vorab hat man sich im Chat über Vorlieben ausgetauscht und den Verlauf des Treffens grob vorgeplant. Klingt zu einfach, um wahr zu sein? Ist bei Casual Dating aber absolut üblich!

Welche Casual-Dating-Seite ist in Köln, Düsseldorf, Bonn und Umgebung zu empfehlen? In unserem Vergleich erfahren Sie mehr!

Genaugenommen handelt es sich beim Doktorspiel um ein Rollenspiel, das heißt, man legt am Anfang die Rollen fest – das kann sich auch aus einer spontanen Situation heraus ergeben, zum Beispiel dass deine Freundin sagt: „Herr Doktor, ich hab so Schmerzen da unten, könnten Sie mich mal untersuchen?“ und dann improvisiert ihr einfach drauflos.

Ich mach dir hier mal einen kleinen Ausschnitt aus meinem Buch „Sexbewusstsein“ rein, das noch ein bisschen mehr erläutert. 

Sind Sie beide locker, mutig und phantasievoll genug für Rollenspiele? Die sind nämlich hervorragend geeignet, um spielerisch eine ganz andere Rolle auszuprobieren als die, die man normalerweise innehat. Sie brauchen auch nicht unbedingt aufwändige „Verkleidungen“ und Accessoires – obwohl die das Schlüpfen in eine andere Identität durchaus erleichtern.

Beispiel: Ein Mann verrät seiner Liebsten eine seiner Phantasien, in der eine strenge Lehrerin vorkommt. Sie steigt drauf ein: sie ermahnt ihn mit schneidender Stimme und erhobener Hand, seinen „Hausaufgaben“ nachzukommen, die sie dann auch gleich benennt. Ein paar Tage später bringt sie sogar ein Lineal ins Bett, mit dem sie ihm Sanktionen androht, wenn er nicht dies und jenes tut... Und beim nächsten Mal macht sie sich einen Jux draus: Knoten ins Haar, Brille, enger Rock, brave Bluse und Zeigestöckchen. Sie überlegt auch: Mime ich Krankenschwester, Dienstmädchen, Vamp? Sie testet die Outfits erst mal allein vorm Spiegel. Verkleiden macht Spaß, und der Partner kriegt mehrere Personen in einer. Rollenspiele sind aber nur dann eine feine Sache, wenn Sie sich dabei wohl fühlen. Michaela (42) erzählt:

Frank und ich, wir sind beide sehr offen und neugierig, da bleibt die Erotik lange spannend. Trotzdem lässt sie irgendwann nach. Als wir das merkten, kamen wir auf die Idee, ein paar unserer Phantasien umzusetzen. Er wollte gern einen Dreier, ich nicht. Ich sagte: „Vielleicht können wir Rollenspiele machen, dann fühle ich mich für dich an wie eine andere Frau.“

Frank schlug „Ärztin/ Patient“ vor, wir besorgten Kittel und Köfferchen. Ich machte mich im Bad zurecht, betrat den „Behandlungsraum“. Es war einfach unser Schlafzimmer, Frank saß auf dem Bett. Ich musste mich zusammenreißen, um ernst zu bleiben: „Was fehlt Ihnen denn?“ Er sagte, sein Penis wolle nicht mehr so richtig. Ich bat ihn, sich freizumachen, untersuchte ihn und es lief drauf hinaus, dass ich ihn mit Händen und Mund „wiederbelebte“. Er war sehr erregt, ich gar nicht! Es kam mir so gestellt vor. Wir redeten und kamen drauf, dass es besser klappen würde, wenn wir 1. meine Phantasien umsetzen, 2. davor ein, zwei Glas Sekt trinken, 3. so viel wie möglich an uns verändern (ohne dass der andere es mitkriegt) und eventuell 4. es in passender Kulisse tun.

Welche Accessoires ihr hinzunehmen wollt und wie viele, hängt davon ab, wie weit ihr gehen wollt. Gib mal bei Google ein, „Zubehör für Doktorspiele“: da kriegst du auch ziemlich viel gruseliges Zeug gezeigt. Sowas müsst ihr natürlich nicht alles einbeziehen, es wäre ja auch ziemlich teuer. Mein Vorschlag wäre: Schaut erst mal bei Google unter „Spielzeug Doktorspiele“ oder „Spielzeug Arztkoffer“, ob der Markt etwas hergibt für Kinder, was auch für euch passen könnte, und probiert es aus. 

Viel Spaß

Beatrice Poschenrieder

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.