Stöhnen Sie sich schön Diese Sex-Stellungen machen fit und schlank

Sex schwarz-weiß

23 Prozent der Frauen hatten schon einmal Sex ohne Gefühle.

Sie sind ein Mann und gerade nicht in Höchstform? Dann machen sie doch mal den „Maharadscha“. Und Frauen die etwas Hüftspeck loswerden wollen, sollten „Shivas Tanz“ wagen.

Maharadscha

Ideal für Frauen die Po und Oberschenkel straffen wollen: Der Maharadscha

Das hat aber nichts mit Karneval oder „Let’s Dance“ zu tun. Nein: Es geht um Sex! Je nachdem wie man das Liebesspiel im Bett gestaltet, kann man nicht nur den Partner zum Schmelzen bringen, sondern auch ungeliebte Extra-Pfunde.

Eine aktuelle Studie zeigt, welche Stellungen fit machen. Wir verraten, wie Sie sich schön stöhnen.

Shivas-Tanz

Wer Shivas Tanz aufführt verbrennt mächtig Kalorien.

Die schönste Nebensache der Welt hat auch nette Nebeneffekte.  „Sex stärkt das Selbstbewusstsein und kann Frustessen vermeiden“, sagt Fitnessexperte Philipp Doetsch vom Online-Portal „meinefitness.net“.

„Zum anderen verbrennen wir bei körperlicher Aktivität wie Sex Kalorien und reduzieren unseren Körperfettanteil.“ Das Portal hat über 50 Stellungen analysiert und auf ihre Abnehmtauglichkeit überprüft.

„Überschüssige Pfunde verlieren"

Zur Traumfigur durch Bettsport. Geht das? „Auch wenn Spitzensportler keine weiteren Erfolge durch sexuelle Aktivität feiern werden, kann der Otto-Normal-Verbraucher beim Liebesspiel definitiv überschüssige Pfunde verlieren“, so Doetsch.

Der-Brueckenpfeiler

Beim Brückenpfeiler trainiert der Mann sehr viele Muskelpartien.

Beim Sex lassen sich bis zu 65 Kalorien pro 10 Minuten verbrennen. Das entspricht 10 Minuten Schwimmtraining. Außerdem fördert die romantische Kissenschlacht die Kondition, sorgt für körperliche Aktivität und steigert die Produktion von Testosteron.

Doetsch: „Das macht Sex vor allem für den Mann zu einer geeigneten Übung für den Muskelaufbau.“ Aber es auf die Stellung kommt es an:

Elefant

Lieber den Elefant probieren, als Liegestütze machen. Das hat die gleiche Wirkung und macht deutlich mehr Spaß.

„Shivas Tanz“ ist ein Kalorienkiller für Mann und Frau und zugleich ein gutes Schultertraining.

Mit dem „Maharadscha“  können Frauen vor allem  Problemzonen wie  die Oberschenkel- und Pomuskulatur trainieren. 

Die-erste-Position

Kein Fett-Burner für Frauen: Die erste Position.

Ein Brustmuskeltraining für Männer ist „Der Elefant“. Er wirkt wie Liegestütze.

Muskelkater vom neuen Abnehmprogramm? Schnell auf zum nächsten Akt, denn: Sex reduziert nicht nur Stress, sondern kann  auch Schmerzen lindern.

Schluss mit Kopfschmerzen

Die Sexmuffel-Ausrede „Kopfschmerzen“ gilt ab jetzt auch nicht mehr. Nach Anspannung, Erregung, und Orgasmus folgt nämlich die  Tiefenentspannung. „Diese Entspannung kann Rücken- und Kopfschmerzen reduzieren“, so  Doetsch.

Die-Zange

Bei der Zange verbrennt Mann kaum Kalorien.

Übrigens: Die sogenannte „Erste Position“ ist vom Kalorienverbrauch her nicht der Bringer für Frauen. Bei den Männern führt „Die Zange“ zur Flaute auf der Waage. Aber wer lässt sich schon gerne in die Zange nehmen...

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.