„Sturz in großer Höhe“ Frau und Kind tot vor Hochhaus aufgefunden: Polizei mit erschütternder Vermutung

Durchbruch im Kampf gegen Krebs? Studie: Medikament beseitigte Tumor bei allen Testpersonen

Die Diagnose Krebs ist noch immer ein Schock, denn die über Jahre andauernde Forschung zur Heilung der Krankheit hatte bisher noch keinen bahnbrechenden Erfolg. Doch nun gibt es neue Hoffnung.

Ob Lunge, Hoden, Brust, Speiseröhre oder viele andere Körperregionen: Wenn der Krebs im Körper eines Menschen streut, dann ist das für ihn und seine Angehörigen ein Schock. Denn: Die Heilungschancen stehen schlecht und der Weg aus der Krankheit ist kräftezehrend.

Doch nun gibt es berechtigte Hoffnung, dass sich dieser Umstand bald ändern könnte. Der Grund: Ein neues Medikament gegen Darmkrebs soll die Teilung der bösartigen Krebszellen blockieren können. 

Alle Probandinnen und Probanden, die an der sechsmonatigen Studie in den USA teilgenommen hatten, konnten dank des Medikaments offenbar vom Krebs befreit werden. Ob das der Durchbruch in der Bekämpfung von Krebs ist?

Im Video oben erfahren Sie, was es mit dem Medikament auf sich hat und warum es noch nicht voreilig als Wundermittel bezeichnet werden sollte. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.