Fäkal-Sex & Gesundheit Ist Kot essen gefährlich und gesundheitsschädlich?

imago76599463h

Ein Paar beim Liebesspiel.

Köln – Hallo Beatrice!

Ich bin seit 3 Jahren sehr glücklich mit meiner Freundin (26) zusammen. Meine Freundin steht total drauf, mich mit Händen und Füßen ans Bett zu fesseln. Mich macht es richtig an, wenn ich ihr so hilflos ausgeliefert bin.

Vor 6 Monaten wurde ich wieder einmal gefesselt und dann sagte sie mir, dass sie mich gerne mal anpinkeln möchte. Ich fragte sie dann wohin, und sie antwortete, ich solle mich überraschen lassen. Ich stimmte zu und sie verband mir die Augen. Dann fragte sie mich, ob ich bevor es losgeht noch was von der angebrochenen Flasche Sekt trinken möchte.

Auf der Suche nach einer verführerischen Überraschung? In unserem EXPRESS-Gutscheinportal finden Sie aktuelle Gutscheine und Rabattaktionen aus dem Bereich Erotik (hier mehr lesen)

Ich stimmte wieder zu und sie sagte nur noch, „dann mach mal den Mund auf“. Sie kippte mir etwas Sekt in den Mund. Als ich den Mund wieder öffnete, war die Flüssigkeit plötzlich warm und sie sagte, ich soll trinken, es gäbe jetzt nur noch Natursekt. Ich habe bis zum letzten Tropfen alles getrunken. Dann habe ich sie bis zum Orgasmus geleckt.

Sie fragte mich, was ich jetzt machen will, und ich antwortete, dass ich ihre Rosette lecken will (das habe ich schon öfter gemacht und meine Freundin steht da auch total drauf). Sie hat sich dann auf meinen Mund gesetzt, sodass ich sie dort lecken konnte (ich war immer noch gefesselt und hatte die Augen verbunden). Ich bemerkte, dass sich ihre Rosette etwas geweitet hatte. Plötzlich sagte sie, das sie ganz dringend auf Toilette muss. Darauf erwiderte ich das sie ihr Geschäft in meinen Mund verrichten soll.

Sie antwortete, dass ich dann auch essen muss. Ich stimmte zu. Es war für uns beide sehr befriedigend und seitdem machen wir das regelmäßig. Seit ein paar Wochen benutzt meine Freundin mehr meinen Mund als die Toilette. Wir stehen total auf diese perversen Spiele.

Wir würden gerne wissen, ob diese Spiele gefährlich bzw. gesundheitsschädlich sind? Wir wollen aber auch nicht völlig darauf verzichten.

Dies ist auch keine Verarschung. Wir machen das wirklich.

Mit freundlichen Grüßen, Jens (28)

......................................................

Hi Jens,

deine Anfrage lang jetzt lange in meinem Computer, weil ich nicht wusste, ob ich das wirklich beantworten soll. Ich wüsste erst mal gerne:

1) Wie oft isst du ihren Kot?

2) Stören dich der widerliche Geruch und Geschmack nicht?

3) Warum macht es dich an? Gab es ein Erlebnis oder etwas in der Kindheit, was für dich das Kot-Essen positiv „besetzt“ hat, etwas, was ja für die allermeisten Menschen extrem negativ besetzt ist?

Herzlichst

Beatrice Poschenrieder

........................................

Hallo Beatrice,

zu 1. ich esse ihren Kot 1-2 mal die Woche und trinke 3-5 mal pro Woche ihren Urin.

zu 2. der Geruch und der Geschmack stören mich nicht.

zu 3. Warum genau mich das anmacht, kann ich gar nicht mal genau sagen. Wenn sie in meinen Mund macht dann bekomme ich sofort eine Erektion. Ich bekomme zwar keinen Orgasmus dabei, aber es ist ein sehr befriedigendes Gefühl. Es gab in meiner Kindheit und auch im späteren Leben kein Erlebnis, was das Kot-Essen und Urin-Trinken positiv besetzt haben könnte. Auch bei meinen vorherigen Freundinnen war das nie ein Thema. Ich mache das erst, seitdem ich mit meiner jetzigen Freundin zusammen bin und die hat das mit ihren Ex-Freunden auch nicht gemacht. Wir haben versucht es nicht mehr zu machen, aber es gelingt nicht. Das Verlangen nach ihrem Kot und ihrem Urin wird einfach zu groß.

Mit freundlichen Grüßen

Jens

.........................................

Hi Jens,

statt so zu tun, als wäre ich supertolerant und als fände ich das alles noch irgendwo normal, sag ich jetzt mal nur andeutungsweise, was ich weiß und denke.

Ich frage mich immer noch, ob deine Anfrage ein Fake ist, weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wie jemand es hinkriegt, sich in den Mund schei... zu lassen und es auch noch zu essen - geschweige denn, wie man das geil finden kann. Bei einem gesunden Menschen zieht sich da alles zusammen.

Zudem ist es auch noch ungesund. Zum Thema „Ist Urintrinken ungesund“ gibt es hier ja schon einen Brief. Und ist dies bereits gesundheitsschädlich, wenn man es so oft macht, wie du angegeben hast, so gilt dies um ein Millionenfaches für Kot, denn die Menge an Keimen da drin ist irrsinnig hoch. Normalerweise würde ein Mensch krank werden, wenn er sich Fäkalien in der Menge zuführt, wie du behauptest.

Von daher vermute ich, dass du mich einfach nur hochnehmen oder provozieren willst (zumal du erst schriebst, „Seit ein paar Wochen benutzt meine Freundin mehr meinen Mund wie die Toilette“ und dann, dass es 1-2mal die Woche sei; das würde ja bedeuten, dass sie nur 2-3mal pro Woche Stuhlgang hat - ziemlich unwahrscheinlich).

Das könnte Sie auch interessieren:

Und sollte an deiner Mail irgendwas dran sein, z.B. dass du ab und zu Kot isst und es nicht lassen kannst, solltest du dich zu einem Sexualtherapeuten begeben. Und nimm' deine Freundin gleich mit - auch bei ihr läuft was schief (denn ein normaler Mensch würde NIEMALS seinen Partner „wie die Toilette benutzen“ und schon gar nicht verlangen, dass er es isst).

Es grüßt

Beatrice Poschenrieder

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.