Live-Ticker Schwere Erdbeben erschüttern Türkei und Syrien: Bis zu 23 Millionen Menschen betroffen

Neuer Kettenbrief Mysteriöses Kerzenbild bei WhatsApp: Was hat es damit auf sich?

Solch ein Foto einer brennenden Kerze verunsichert aktuell tausende WhatsApp-Nutzer.

Solch ein Foto einer brennenden Kerze verunsichert aktuell tausende WhatsApp-Nutzer.

Neue Aufregung unter WhatsApp-Nutzern! In den Hauptrollen: Das Foto einer brennenden Kerze und die Angst, damit Gesetze zu brechen. Wir erklären, was dahinter steckt!

In der Vergangenheit machten häufig Kettenbriefe bei WhatsApp die Runde und sorgten meist für Wut und Unsicherheit bei den Usern. Jetzt ist wieder ein WhatsApp-Kettenbrief im Umlauf, der unachtsame Nutzer vor große Probleme stellen könnte.

Die Mitteilung hat folgenden Inhalt:

„Bitte ersetze dein Profilbild durch diese Kerze der Hoffnung für 24 Std. Lass uns ein Zeichen aus Solidarität der krebskranken Menschen setzen. Nimm dir nur eine Minute Zeit & danke Gott dass du Gesund bist! Schicke die Kerzen an alle deine Freunde weiter, von denen due denkst, sie haben ein Herz. Morgen sehen wir, wie viele Kerzen wir anzünden konnten…“

Alles zum Thema Whatsapp

Zusätzlich wird ein spezielles Foto von einer Kerze verschickt. Doch wer das Bild als sein neues Profilfoto verwendet, bekommt bald darauf einen Schrecken! Denn in der zweiten Stufe wird der Kettenbrief zur Warnung.

Zweiter Kettenbrief

Kurz nach Erhalt der Kerzen-Meldung bekommen die User dann nämlich noch folgendenden zweiten Kettenbrief zugeschickt:

„Ich habe soeben eine Nachricht erhalten. Löscht bitte alle das Profilbild (Kerze) des Kettenbriefes, sonst werde ihr wegen Urheberrechtsverletzung Post mit Strafe bekommen. Das ist eine Betrugsmasche, ihr nehmt fremdes Bild und sollt dann zahlen.“

Was erwartet die Nutzer?

Die Sorge vor einer Abmahnung ist natürlich groß. Es ist nicht der erste Fall, bei dem fragwürdige Kettenbriefe über WhatsApp Angst und Schrecken verbreiten. Werden die Nutzer nun abgemahnt?

Mit Sicherheit kann man diese Frage nicht beantworten, klar ist aber: Bei fremden Bildern liegen immer Urheberrechte vor. Auf der sicheren Seite ist man nur, wenn man selbst eine brennende Kerze fotografiert und dies als Profilbild nutzt – oder den Kettenbrief komplett ignoriert.

Das Verwenden von mitgeschickten Fotos kann immer zu Problemen und Urheberrechtsklagen führen. Daher sollten die User da vorsichtig sein und vorausschauend agieren.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.