Facebook-Konzern stundenlang offline Panne beschert Twitter Mega-Ansturm, ein Tweet geht viral

Das Logo des sozialen Mediums Twitter ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen

Das Logo des sozialen Netzwerks Twitter ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen

Nichts ging mehr am Montagabend: Instagram, Facebook und WhatsApp waren aufgrund einer Störung stundenlang nicht mehr erreichbar. Doch des einen Pech, des anderen Glück. In diesem Fall: das des Kurznachrichtendienstes Twitter. 

Köln. Auch am späten Montagabend tat sich bei den Diensten des Facebook-Konzerns stundenlang nichts. Facebook, Instagram und WhatsApp blieben offline – und die Nutzer suchten sich einen anderen Weg zum Austausch. Die erste Adresse: Twitter!

Auf der Kurznachrichten-Plattform gab es einen Mega-Ansturm. Unzählige lustige Tweets spielten auf den Ausfall der drei Facebook-Plattformen an. Die Hashtags „#whatsappdown“ und „#facebookdown“ trendeten in den Charts.

Erst in der Nacht liefen die betroffenen Netzwerke wieder an – da allerdings hatte sich bereits weltweit Hohn und Spott über das Facebook-Imperium ergossen.

Störung bei Facebook: Twitter erlebt Mega-Ansturm 

Den erfolgreichsten Tweet dürfte allerdings die Plattform selbst veröffentlicht haben. Mit nur einem kurzen Satz: „hello literally everyone“, übersetzt: „Hallo, wortwörtlich jeder!“.

Innerhalb weniger Minuten sammelte der Tweet mehr als 1,5 Millionen Likes. Doch so unspektakulär der Tweet selbst, so unterhaltsamer waren die Antworten darunter. Dort tummelten sich nämlich unzählige Seiten offizieller Marken. Von McDonald's, Burger King, Reddit bis hin zu den Opfern der Technik-Panne – Instagram und WhatsApp selbst.


Facebook, Instagram und WhatsApp mal wieder down? Dann haben wir hier was für Sie!

Abonnieren Sie den kostenlosen Push-Service für den PC sowie Android-Smartphones von EXPRESS.de und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Auf iPhones funktioniert der Push-Service leider nicht. Hier klicken und direkt anmelden!


„Hi und schönen Montag!“, schrieb die Twitter-Seite von Instagram, gefolgt von einem Ohnmachts-Emoji. „Wie gehts dir, Social-Media-Manager von Instagram?“, stichelte der Account des Internet-Forums Reddit. Die Neckereien dürften für die User jedenfalls eine willkommene Ablenkung gewesen sein. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.