Disney+ Streaming-Dienst kündigt günstigeres Abo an, doch es gibt einen Haken

Der Streamingdienst Disney+ möchte mit einem günstigen Abo-Modell neue Kundinnen und Kunden anlocken. Das Symbolbild stammt vom 16. März 2022.

Der Streamingdienst Disney+ möchte mit einem günstigen Abo-Modell neue Kundinnen und Kunden anlocken. Das Symbolbild stammt vom 16. März 2022.

Der Streaming-Dienst Disney+ will schon bald mit einem neuen Abo-Modell attraktiver werden. Doch das günstigere Angebot hat auch einen Haken für die Kundinnen und Kunden.

Disney+ will ein neues Abo-Modell einführen – das hat der amerikanische Streaming-Anbieter bereits im März 2022 angekündigt. Das neue Abonnement soll für Disney-Fans besonders attraktiv werden, denn es soll günstiger werden.

Wie „Basic Thinking“ berichtet, hat das neue Angebot für die Kundinnen und Kunden jedoch einen Haken. Denn das Abo wird zunächst nur in den USA getestet. Kommendes Jahr soll das Angebot dann auch international verfügbar sein.

Haken zwei: Wer sich für das günstige Abo entscheidet, muss auch mit Werbung leben. Denn nur so lässt sich das Vorhaben wohl finanzieren.

Alles zum Thema Disney Plus

Noch steht nicht fest, wie viel das Abo-Modell mit Werbung kosten soll. Derzeit müssen Kunden und Kundinnen in Deutschland für ein Monats-Abo 8,99 Euro bezahlen. Ein Jahres-Abo kostet aktuell 89,99 Euro.

Zum neuen Abo-Modell von Disney Plus sickerten bislang folgende Details durch:

  • Bei Filmen oder Serien mit einer Laufzeit von unter einer Stunde soll etwa vier Minuten Werbung gezeigt werden
  • Der Inhalt künftiger Werbespots auf Disney Plus soll ein familienfreundliches Image haben
  • Spots mit politischen Inhalten sollen nicht gezeigt werden
  • Werbung für Alkohol oder Spots anderer Unterhaltungsunternehmen sollen ebenfalls nicht laufen
  • In den Kinder-Sparten soll weiterhin auf Werbung verzichtet werden

Auch Streaming-Konkurrent Netflix habe ähnliche Schritte angekündigt und will damit offenbar auf die zuletzt schlechten Quartalszahlen reagieren. Der Disney-Konzern musste erstmals seit Jahren einen Rückgang bei den Abonnentinnen und Abonnenten verkraften.

Disney+ führt neues Abo-Modell zu einem günstigeren Preis ein

Der Streaming-Dienst, der auf ein familienfreundliches Image setzt, wolle künftig nur ausgewählte Werbung zeigen. Disney will beispielsweise keine Spots mit politischen Inhalten zeigen. Auch Werbung für Alkohol oder Spots anderer Unterhaltungsunternehmen schließe der Disney-Konzern aus.

Für die sogenannten Kids-Profile wolle der Streaming-Dienst zudem überhaupt keine Werbung schalten. Wie viel ein werbefinanziertes Abo-Modell kosten soll, ist derweil noch unklar. Es solle jedoch definitiv günstiger sein als die bisherigen Abonnements. Moment kostet das Monats-Abonnement in Deutschland 8,99 Euro. (afp/mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.