Neue Apple-Produkte So sieht das iPhone 14 aus – Überraschung beim Preis

Das ist das neue iPhone 14. Was kann es und was kostet es?

Das ist das neue iPhone 14. Was kann es und was kostet es?

Jedes Jahr wird es mit Spannung erwartet: das Keynote-Event, bei dem Apple die technischen Neuheiten des Jahres vorstellt. Natürlich inklusive der neuen Version des Verkaufsschlagers iPhone.

Am Mittwochabend (7. September) stand wieder das große Neuheiten-Event von Apple an, bei dem traditionell auch die neuen iPhones vorgestellt werden. 

Die Veranstaltung erwarteten Apple-Fans auf der ganzen Welt mit großer Spannung. Die Apple Keynote war dieses Mal eine Kombination aus virtueller und Live-Veranstaltung. Die Fans konnten die Veranstaltung per Live-Stream verfolgen – und bekamen das neue iPhone direkt nach der Enthüllung zu sehen.

Apple Keynote 2022: Neue iPhones, Apple Watch und AirPods Pro

Das erste Produkt, das am Mittwoch vorgestellt wurde, war also die neue Apple Watch Series 8. Die smarte Uhr hat unter anderem einen Temperatursensor, der beim Analysieren des weiblichen Zyklus helfen soll und etwa das ungefähre Datum des Eisprungs vorhersagen kann. Mit einer vollen Akku-Ladung soll die Apple Watch 18 Stunden nutzbar sein. Mit neuem Low-Power-Modus soll sie sogar  36 Stunden durchhalten.

Alles zum Thema iPhone

Die Apple Watch Series 8 wird es in vier Farben geben: Edelstahl, Gold, Silber und Schwarz.

Apple stellte am 7. September 2022 die neue Apple Watch vor: Die Series 8, die Apple Watch Ultra und die Apple Watch SE.

Apple stellte am 7. September 2022 die neue Apple Watch vor: Die Series 8, die Apple Watch Ultra und die Apple Watch SE.

Die konventionelle neue Apple Watch 8 bekommt zwei Sensoren, die die Körpertemperatur messen. Neue Bewegungssensoren können Autounfälle erkennen, damit die Uhr automatisch Rettungsdienste alarmieren kann. Die Watch erkennt unter anderem einen Frontal- oder Seitenaufprall sowie einen Überschlag. Die Uhr wertet dafür auch die Umgebungsgeräusche aus.

Die Apple Watch gibt es ab dem 16. September 2022 zu kaufen.

Apple Keynote 2022: Apple Watch Ultra robust – Akku hält 36 Stunden

Die ebenfalls am Mittwoch vorgestellte Apple Watch Ultra ist größer und robuster als bisherige Versionen. Mit ihr nimmt Apple speziell Extremsportlerinnen und Extremsportler sowie Abenteurer ins Auge. Dank einer größeren Batterie soll die Watch Ultra 36 Stunden ohne Aufladen laufen – und mit aktivierten Stromspar-Einstellungen auch bis zu 60 Stunden.

Alle Versionen der Uhr bekommen standardmäßig eine Mobilfunk-Verbindung eingebaut. Ein zusätzlicher großer Knopf soll auch mit Handschuhen leicht zu bedienen sein, was zum Beispiel Taucherinnen und Tauchern hilft. Mit einem Preis von 799 Dollar in den USA wird die Ultra-Uhr etwas teurer als bisherige Modelle.

Apple Keynote 2022: Apple Watch SE ist günstiger

Apples Uhren mit Mobilfunk-Chip werden erstmals auch Roaming unterstützen. Bisher war die Anbindung ohne ein verbundenes iPhone auf die nationalen Grenzen beschränkt. Die günstigere Apple Watch SE, die oft für Kinder oder ältere Verwandte gekauft wird, bekommt den gleichen neuen Chip wie die Watch 8. Apple ist im Geschäft mit Computer-Uhren seit der Markteinführung der ersten Apple Watch im Frühjahr 2015 führend.

Apple Keynote 2022: So sieht neues iPhone 14 aus – und was es kann

Worauf wohl noch mehr Apple-Fans am Mittwoch gewartet haben: das neue iPhone 14. Und so sieht es aus:

So sieht das neue iPhone 14 aus.

So sieht das neue iPhone 14 aus.

Das neue iPhone wird es in fünf Farben geben. Und: Es soll den besten bisher in einem iPhone eingebauten Akku haben. Die Kamera hat eine Leistung von 12 Megapixeln.

Fast alle iPhone-Varianten sind ab dem 16. September 2022 erhältlich, nur das iPhone 14 Plus können Kundinnen und Kunden erst ab dem 7. Oktober kaufen.

Apple Keynote 2022: Die Preise der iPhone-14-Modelle

  • Das iPhone 14 kostet in der einfachsten Ausführung 999 Euro, bei der größten Festplattenoption muss man aber schon 1389 Euro hinblättern.
  • Das iPhone 14 Plus gibt es ab 1149 Euro. Die teuerste Ausführung kostet 1539 Euro.
  • Das iPhone Pro kostet zwischen 1299 bis 1949 Euro. 
  • Das größere iPhone Max kostet mindestens 1449 Euro. Für die teuerste Variante mit 1TB-Festplatte zahlt man 2099 Euro.

Aber was kann das neue iPhone? Apple lässt seine neuen iPhone-Modelle erstmals Notfall-Nachrichten direkt per Satellit absetzen. Eine Funktion, die durchaus Leben retten kann, etwa wenn Menschen in Gegenden ohne Mobilfunk-Empfang in Gefahr geraten. Aktuell benötigt man dafür eigentlich spezielle Satelliten-Telefone mit größeren Antennen. Apple integrierte ein hauseigenes System zur Verbindung mit Satelliten dagegen beim neuen iPhone 14 in die herkömmlichen Gehäusegrößen.

Allerdings bleibt die Verbindung eine technische Herausforderung, wie der Konzern bei der Präsentation am Mittwoch betonte. So müsse das iPhone direkt auf den Satelliten gerichtet sein, und die Übermittlung kann einige Sekunden oder mehrere Minuten dauern. Da die Satelliten nicht mit bloßem Auge sichtbar sind, bekommen die Nutzerinnen und Nutzer Hilfe zur Ausrichtung der Geräte mit einer Grafik auf dem Bildschirm.

Kleiner Haken: Die Funktion wird zunächst nur in den USA und Kanada verfügbar sein. Für Käuferinnen und Käufer eines iPhone 14 wird sie aber die ersten zwei Jahre kostenlos sein.

In einem radikalen Schnitt werden die US-Versionen des iPhone 14 zudem gar keinen Schacht für eine physische SIM-Karte haben, sondern setzen komplett auf eine umprogrammierbare eSIM.

Apple Keynote 2022: iPhone 14 – Pro-Modelle sind teurer

Die teureren Pro-Modelle des iPhone 14 bekommen unter anderem einen verkleinerten Ausschnitt auf dem Display für Selfie-Kamera und Gesichtserkennung. Der Bildschirm kann zudem ständig anbleiben.

Das schaffe etwa neue Möglichkeiten für Anwendungen auf dem Homescreen, die Informationen in Echtzeit anzeigen – zum Beispiel Live-Stände bei Sportereignissen.

Apple Keynote 2022: Auch überarbeitete AirPods Pro vorgestellt

Bei der Keynote 2022 wurde neben den neuen iPhone-Modellen – bestehend aus iPhone 14, iPhone 14 Max, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max – auch die überarbeitete Version der Kopfhörer AirPods Pro vorgestellt.

Mit den neuen Airpods Pro aktualisiert Apple das bereits 2019 eingeführte teurere Modell der kabellosen Ohrstöpsel. Zu den Neuerungen gehören eine laut Apple doppelt so gute Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen sowie die Möglichkeit, die Lautstärke mit Wischbewegungen auf den Ohrhörern zu verändern.

Mit seinen verschiedenen Airpods ist Apple trotz wachsender Konkurrenz die klare Nummer 1 im Geschäft mit kabellosen Ohrhörern. Zusammen mit der hauseigenen Marke Beats setzte Apple nach Canalys-Berechnungen allein im vergangenen Quartal 17,5 Millionen Geräte ab und erreichte einen Marktanteil von fast 28 Prozent. Die Verfolger sind demnach weit abgeschlagen: Auf dem zweiten Platz kommt Samsung selbst mit der Hifi-Tochter Harman und bekannten Marken wie JBL auf 5,8 Millionen Ohrhörer und gut 9 Prozent Marktanteil.

Apple: iPhone ist wichtigstes Produkt – Hälfte der Konzernerlöse

Seit 2017 präsentierte der Konzern aus den USA die nächsten iPhone-Generationen meist in der zweiten September-Woche, im Corona-Jahr 2020 sogar erst im Oktober. Eine zusätzliche Woche mit dem neuen Modell kann einigen Einfluss auf die Zahlen für das Ende September endende Geschäftsquartal haben.

Das iPhone ist das mit Abstand wichtigste Produkt von Apple. Verkäufe des Geräts bringen rund die Hälfte der Konzernerlöse ein. Außerdem spielt es eine Schlüsselrolle für den Absatz anderer Geräte wie Uhren und Ohrhörern sowie von Diensten wie Apple Music.

Der Smartphone-Markt insgesamt schwächelte zuletzt inmitten von steigender Inflation und Konjunktursorgen. Die beiden größten Anbieter Samsung und Apple konnten jedoch ihre Verkäufe ausbauen. (mac/jba/mit dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.