Netflix-Star und Ex-NFL-Spieler tot Schauspieler Brad William Henke gestorben – er wurde nur 56

„Regt mich sowas von auf“  Jürgen Milski schimpft über Ballermann-Kollegen

Juergen-Milski

Jürgen Milski hat gegen einige Ballermann-Kollegen geschossen.

Köln/Salzburg – Jürgen Milski (56) ist sauer. So richtig. Nicht auf irgendjemanden, sondern auf seine Kollegen. Die, die genauso wie er am Ballermann singen. Die Corona-Krise hat aber auch die beliebte Mittelmeerinsel erreicht. Die Party-Saison droht ins Wasser zu fallen.

Milski schimpft in einem Facebook-Video: „Ich habe auf mehreren Presseseiten gelesen, dass sich Ballermann-Kollegen von mir Gedanken darüber machen, wie sie in der nächsten Zeit über die Runden kommen.“

Auch im EXPRESS hatten sich Ballermann-Sänger so geäußert. „Es geht um unsere Existenzen“, meinte etwa Lorenz Büffel  41, hier lesen Sie mehr).

Wegen Coronavirus: Jürgen Milski schimpft über Ballermann-Kollegen

Alles zum Thema Jürgen Milski

Milski kann solche Aussagen nicht nachvollziehen. „Das sind Kollegen, die über ganz viele Jahre, sehr viel Geld verdient haben. Da kann irgendwas nicht stimmen. Da gibt es andere Berufssparten, die nur ein Minimum dessen verdient haben, was wir Künstler in der Zeit verdient haben. Und DIE haben Grund dazu, sich Gedanken zu machen, wie sie über die Runden kommen. Aber nicht ein Ballermann-Künstler“, so der gebürtige Kölner in dem Video, das inzwischen unzählige Aufrufe hat.

Einmal in Rage, ledert Milski richtig los. „Das regt mich sowas von auf. Das sind Kollegen, die immer am rufen sind: 'Ey, ich bin der meistgebuchte Künstler Deutschlands!' Und haben dann nicht mal irgendwelche Rücklagen gebildet? Dass sie einen Monat oder zwei oder drei ohne einen Auftritt über die Runden kommen?“

Jürgen Milski: „Sehr viel Geld verdient in der Branche“

Existenzängste bei einem erfolgreichen Ballermann-Star? Selbst schuld, findet Milski.

„Da muss ich sagen: Ey, ihr tut mir echt leid. Wir haben lange Zeit sehr viel Geld verdient in dieser Branche. Dass sich jetzt Kollegen von mir hinstellen und sagen: 'Ich weiß nicht, wie ich über die Runden kommen soll.' Das regt mich sowas von auf! Das musste ich jetzt einfach mal loswerden“, beendet er sein Video.

Die Kommentare, die sich darunter finden, sind fast ausschließlich positiv. Ein anderer Künstler äußert sich nicht. Hat sich vielleicht jemand bei Milski privat gemeldet?

Jürgen Milski: Haben sich Kollegen zu Video gemeldet?

Als EXPRESS ihn in seiner zweiten Heimat Salzburg, wo er viel Zeit verbringt, erreicht, lacht er. „Natürlich nicht. Weil ich Recht habe.“

Und er schießt direkt erneut gegen die Kollegen. „Das ist erbärmlich. Erbärmlich den Menschen gegenüber, denen es wirklich schlecht geht.“

Aber woran liegt das, dass sie das nicht merken? Milski: „Die leben in ihrer Ich-Scheinwelt. Alles egoistische Exzentriker. Ich glaube aber auch, dass der ein oder andere sich jetzt ein paar Gedanken gemacht und gemerkt hat, das war vielleicht doch nicht so gut, was er da erzählt hat.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.