Große Gefahr Sperrung auf A3 – extrem giftige Pflanze entdeckt

Privat wie nie Verona Pooth ergattert neuen Job bei bekanntem TV-Sender

136004038

Verona Pooth, hier im September 2020, berichtete in ihrem „Poothcast“ über die Pfeil-Attacke von Franjo auf Sohn San Diego.

Unterföhring/Düsseldorf – Seit über 25 Jahren ist Verona Pooth (52) im Showbusiness unterwegs: als Werbeikone, Moderatorin und Unternehmerin. Einen Podcast hat Verona auch: Mit ihrem Sohn San Diego (17) plaudert sie regelmäßig auf ihrem gemeinsamen „Poothcast“.

Jetzt aber hat die ganze Familie Pooth ihren großen Auftritt – mit einer eigenen Sitcom! Verona, Franjo (51), Diego, Rocco (9) und Zwergspitz Piccolina.

Für Sky-Werbung: Verona Pooth zeigt sich auf dem heimischen Sofa

Dabei handelt es sich um eine sechsteilige Markenkampagne für den Fernseh-Bezahlsender „Sky“, die am 1. Oktober startet. Titel: „Die Pooths – Alles einfach auf Sky“.

Alles zum Thema Verona Pooth
  • Beim Joggen Verona Pooth zeigt, was sie drunter trägt – „Glaubt ihr nicht“
  • Verona Pooth Wind lässt knappes Kleidchen nach oben fliegen und gewährt sexy Einblick
  • Verona Pooth Bohlen-Ex posiert als Scheemobil-Hase – Fans weisen sie unsanft auf Bock hin
  • Verona Pooth Heißer Anblick in RTL-Show: „Nippelalarm“
  • Polizeikontrollen statt Partys in Kitzbühel Feuz siegt bei Hahnenkammrennen – Zehn Fakten über die Streif
  • Verona Pooth „Schock sitzt immer noch tief“ – Moderatorin spricht über dramatische Details des Einbruchs
  • Einbruch in Villa von Verona Pooth Sohn Rocco sah den Gangstern in die Augen
  • Verona Pooth Neues Video beweist: Sie und Franjo haben es getan
  • Joko & Klaas gegen ProSieben Verona Pooth beißt bei Aufgabe zu, Steven Gätjen baff
  • Duell gegen ProSieben Joko zofft sich mit Klaas – fieser Trick aufgedeckt

Ziel: Dafür zu werben, dass der Sender ein TV-Angebot für die ganze Familie hat. Filme, Serien, Dokus... Inklusive Sprachfernbedienung.

200914_PR_SKY_Famillie_Pooth_02-0580_HF_EB_BLAU_kl

Die Pooths drehten die Sky-Werbespots in ihren eigenen vier Wänden. 

Das Besondere an den Werbefilmen: Die sechs Spots wurden bei den Pooths zu Hause in Meerbusch bei Düsseldorf gedreht. In der authentischen Umgebung der Familie.

„Eine Komplettanfrage als Familie! Als ich meinen Männern davon erzählte, waren die alle begeistert. Aber keiner hat’s mir geglaubt!“, verriet jetzt Verona Pooth. „Meine Familie kannte man komplett eher von Urlaubsfotos. Auch wenn wir immer ein Leben nach außen geführt haben.“

„Die Pooths”: Neuen Spot für Sky

Und ihre Kinder sind von klein auf damit groß geworden, dass Mami in der Unterhaltungsbranche arbeitet und in der Öffentlichkeit steht. Und jetzt erstmals: Alle zusammen! Und dann auch noch in den eigenen vier Wänden.

Verona: „Franjo freute sich schon und sagte: 'Die haben meinen Style erkannt'“... Weil er das Haus eingerichtet hat... Aber dann kamen 50 Leute, trugen unsere Möbel raus und ein paar andere rein. Aber die Aura unseres Wohnzimmers blieb erhalten“, erzählte Verona.

Dann konnte es losgehen - und wie! „Genauso spielt es sich ab bei uns: Man zankt sich um die Fernbedienung. Wer hat die Macht? Sogar Piccolina hat eine Sprechrolle bekommen.“

Verona machte es beim Dreh wie immer: „Ich bin da nicht wie eine Schauspielerin, die Texte lernt. Die Texte verändern sich bei mir. Meine Familie hat sich eher dran gehalten. Aber ich habe mich Backstage bei ihnen auch extrem zurückgehalten. Nur den Tipp gegeben: Bleibt natürlich.“

Drei Tage, sechs Folgen. „Danach lagen wir abends zusammen im Bett, haben darüber geredet und waren stolz, dass wir zusammen so etwas geschaffen haben“, sagt Verona.

Verona Pooth ganz stolz: Sohn Roccolito hat Showbusiness-Talent

„Das Schöne war: Meine Kinder und Franjo haben sich die ganze Zeit wie Gastgeber gefühlt. Zuhause zu drehen hat geholfen, dass sie richtig viel Spaß hatten. Vor allem Roccolito hat alle um den Finger gewickelt."

Und weiter: „Als es am Ende für ihn Applaus gab, kamen mir die Tränen...“ Überhaupt: Klein-Rocco stellt sich mehr und mehr als Showbusiness-Talent heraus, wie Mama Verona sagt. „Bei ihm kann ich mir eine Karriere im TV tatsächlich vorstellen.“ 

Können sich die Pooths denn auch eine Reality-Serie ähnlich wie bei den Geissens vorstellen? Verona: „Wenn man uns Vier erlebt, merkt man, wir haben alle den Schalk im Nacken. Dieser Humor, könnte ich mir vorstellen, kann witzig sein... Wir würden nur wir sein!“

Abgeneigt scheint man im Hause Pooth nicht zu sein... Fest steht schon jetzt: Die Verhandlungen mit Sky für eine zweite Staffel laufen schon. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.