„The Masked Singer“ Neue Maske lässt für Fans nur einen Schluss zu

Das Stinktier soll bei „The Masked Singer“ (staffel 5, ab 16. Oktober 2021) alle Sinne betören.

Das Stinktier soll bei „The Masked Singer“ alle Sinne betören. Die Fans haben schon eine Vermutung, wer in dem Kostüm stecken könnte.

Am 16. Oktober 2021 beginnt die fünfte Staffel von „The Masked Singer“. Jetzt ist die vierte Maske bekannt. 

Köln. Bei „The Masked Singer“ geht es tierisch ab! Die bisherigen Masken für die neuste Staffel von „The Masked Singer“ kommen mehrheitlich aus dem Tierreich. Das gilt auch für die neuste Maske.

Drei der zehn Kostüme für die Promis wurden bisher gezeigt. Ab dem 16. Oktober mit dabei sein werden die Chili, der Mops und der Hammerhai. Jetzt bekommen die drei einen weiteren Konkurrenten im Rennen um die „The Masked Singer“-Trophäe – und der kann ganz schön streng riechen. 

„The Masked Singer“: Es geht tierisch weiter

Auch die vierte Maske der neuen Staffel „The Masked Singer“ kommt aus dem Tierreich. Es ist: das Stinktier. 

Das Stinktier weiß mit seinem Ruf zu spielen und kennt dabei seine Stärken. Auf der Website von ProSieben heißt es: „Die Maske will mit seinem Duft die Sinne der Zuschauerinnen und Zuschauer betören.“ Das schwarz-weiße Fell verleihe dem Stinktier Elleganz und zeitlose Schlichtheit zugleich, so die Beschreibung.  

Die markante weiße Schulterrüsche ist dabei ein echter Hingucker. Maskenbauerin Marianne Meinl gestaltete sie nach dem Schnittmuster von Charles Frederick Worth, dem Begründer der Haute Couture, aus dem Jahr 1864.

„The Masked Singer“: Haarige Tücken beim Stinktier-Kostüm

Wie in allen Masken steckt auch hinter dem Stinktier lange und harte Arbeit. Besonders schwierig machte es den Maskenbildnern dabei die Frisur des Tieres. „Am schwierigsten war es, die gigantische Haarpracht des Stinktiers in die richtige Form zu bringen und so zu festigen, dass die Frisur bestehen bleibt, selbst bei Bewegung“, sagt Maskenbauerin Marianne Meinl gegenüber ProSieben.

Ebenfalls ein außergewöhnlicher Bestandteil des Kostüms ist der vier Meter lange Schwanz des Tieres. Welcher Promi auch immer unter der Maske steckt – er muss bei seinen Auftritten auf der „The Masked Singer“-Bühne Geschick im Umgang mit dem Kostüm beweisen.

Modedesigner Harald Glööckler bei einem Fototermin im Oktober 2019 zur Präsentation einer neuen Kollektion des Papierherstellers Römerturm.

Modeschöpfer Harald Glööckler (hier im Oktober 2019) ist bei den „The Masked Singer“-Fans der Favorit auf den Promi im Stinktier-Kostüm.

Die Fans der Show haben beim Anblick des Kostüms schon einen Verdacht, welcher Prominente sich darunter verstecken könnte: Harald Glööckler. Jedenfalls würde der Mode-Hinweis schon mal dazu passen. (mir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.