Ekel-Eklat im „Sommerhaus“ Wie Andrej Mangold jetzt über „Lama“ Kubi denkt

Sommerhaus_Spuckattacke_09092020

Die Ekel-Szene der ersten Folge „Das Sommerhaus der Stars“: Kubilay Özdemir spuckt Andrej Mangold ins Gesicht.

Bocholt/Köln – Der Ekel-Eklat ließ nicht lange auf sich warten. Direkt in Folge 1 des „Sommerhaus der Stars“ spuckte Kubilay Özdemir Ex-„Bachelor“ Andrej Mangold mitten ins Gesicht. Eine widerliche Aktion, die die Zuschauer genauso schockierte, wie die Teilnehmer der RTL-Show. 

Besonders getroffen hat die Lama-Nummer des Unternehmers natürlich Mangold. Zwar ist den Teilnehmern der Show durchaus bewusst, dass Streitigkeiten im „Sommerhaus“ unausweichlich sind – damit hatte der Basketballer aber nicht gerechnet. Erst recht nicht zu einem so frühen Zeitpunkt. „Auf keinen Fall, mit so etwas kann und will man sich im Vorfeld ja auch überhaupt nicht auseinandersetzen“, sagt er EXPRESS nach Ausstrahlung der Szenen.

Sommerhaus_Spuckattacke_09092020

Die Ekel-Szene der ersten Folge „Das Sommerhaus der Stars“: Kubilay Özdemir spuckt Andrej Mangold ins Gesicht.

Der Moment selbst hatte ihn geschockt, fassungslos und völlig von der Rolle zurück gelassen. „Ich habe sowas respektloses noch nie gesehen“, schrie er mit Tränen in den Augen. Wohl auch aus Schock, reagierte er nicht aggressiv gegenüber Kubi.

Mangold zum EXPRESS: „Ja ich war sehr geschockt. Ich bin aber auch ein Mensch, der Gewalt verabscheut. Ich wollte mich nicht auf sein niedriges Niveau herablassen und auf eine Stufe mit ihm begeben und mich aus einer Emotion hinreißen lassen. Außerdem liebe ich die Arbeit mit und vor der Kamera und möchte auch in Zukunft noch mehr im TV machen. Ich bin ein guter Mensch mit dem richtigen Benehmen und den richtigen Werten und jede andere Reaktion ihm gegenüber wäre falsch gewesen.“

Starke Reaktion auf das „Respektloseste und Erniedrigendste“, was ihm im Leben passiert ist.

„Sommerhaus der Stars“: Hat sich Kubi bei Andrej Mangold entschuldigt?

Die Spuck-Attacke war die Eskalation einer Auseinandersetzung, die schon vorher begonnen hatte. Kubi, Partner von Georgina Fleur, hatte sich extrem angegriffen gefühlt, weil Mangold ihm auf die Schulter geklopft hatte. Für Andrej nicht nachvollziehbar. Der Ex-„Bachelor“: „Kein Stück, ich denke der Alkohol und die Gesamtsituation haben ihn einfach in eine andere Realität gebeamt, in der er nicht mehr Herr seiner Sinne war!“

Tatsächlich griff Kubi schon recht früh am Tag zu den Bierflaschen. „Cowboy-Frühstück“ nennt er seine erste Mahlzeit aus Zigarette und Bier. 

Gibt es noch etwas, dass Andrej dem Spucker sagen wollen würde? „Nein, außer dass er nicht mal den Anstand besessen hat sich zu entschuldigen, was mehr als genug über ihn aussagt!“ Für ihn ist der Unternehmer einfach „ein schlechter Mensch ohne Anstand und Benehmen“.

Kubi und Georgina ließen eine EXPRESS-Anfrage über ihre Sicht auf die Eskalation übrigens unbeantwortet. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.