„Sommerhaus der Stars“ Influencer droht Basler mit Prügel – dann fließen Tränen

„Sommerhaus“-Folge 2 und Bocholt gleicht schon einem Tal der Tränen. Erkenntnisse diesmal: Welches Paar von Basler & Co. vom Platz gestellt wurde und warum Eric Sindermann schon bald als Neu-Single auf dem Transfermarkt landen könnte.

Mario Basler will eigentlich nicht viel: Rauchen und seine Ruhe! Doch noch nicht mal das war dem Kult-Kicker in Fußballer-Rente vergönnt. ADHS-YouTuber Marcel Dähne brachte seinen „Papa“ im „Sommerhaus“ zur Weißglut. 

„Irgendwann, kann sein, dass mir die Halsschlagader platzt!“, prognostizierte Basler. Doch es war schließlich ein anderer Fußballer, der während der ersten Nominierungen mit einer verbalen Blutgrätsche überraschte: „Verlogen, hinterfotzig!“, echauffierte sich Sascha Mölders – und auch er meinte Marcel. Am Ende konnten der Influencer und seine Holde Lisa nur noch heulen. Man sollte eben auf die Lebensweisheiten von Papa Mario hören ...

„Sommerhaus der Stars“: Influencer droht Basler mit Prügel – dann fließen Tränen

Erst mal ’ne Kippe, Kaffee trinken und die frühmorgendliche Ruhe im berühmtesten Garten Bocholts genießen, dachte sich Basler – doch dann kam Marcel, aufgezogen wie der Duracell-Hase auf Ecstasy. Im nächsten Spiel würde er alle umhauen, hoppelte der um den Frühstückstisch. „Der scheißt sich mehr in die Hose wie jeder andere!“, konterte der ehemalige Nationalspieler. „Danke, Papa, für den Tipp!“, zickte Marcel zurück. „Immer der am lautesten bellt, hat die größten Hosen voll!“, beharrte Basler.

Alles zum Thema Mario Basler

„Ich hab heute echt schwere Eier, muss ich sagen!“, lieferte der 28-Jährige die nächste Steilvorlage für den früheren Mittelfeldstar: „Ich glaube, dass deine gar nicht so schwer sind!“, ätzte Basler. „Wer viel darüber redet, ist meistens kleiner!“ Das ließ Marcel nicht auf sich sitzen: „Er hat halt noch nie gesehen, was bei mir da unten abgeht!“, erklärte er im Doppel-Interview mit Freundin Lisa. Die grinste nur wissend.

Beim Spiel „Tierisch blind“ zogen aber schließlich beide den Schwanz ein. Basler bekam schon bei der Tierkostüm-Anprobe Panik unter seinem Helm, Marcel gab kurz vor dem Ziel des Hindernis-Parcours konditionell-bedingt auf – wie übrigens auch Kader Loths „Isi“ und Shisha-Kettenraucher Cosimo. Eine schwache Leistung!

Stephen Dürr musste sich am Ende nur noch gegen Sascha durchsetzen, fand schließlich im Bällebad seinen eigenen Schwanz und dann das begehrte Plüschherz. Damit waren sie vor dem Rauswurf sicher. Vor Freude buchstabierte der Soap-Hopper „F..ck you“: „Danke an alle, die uns nominiert haben!“


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Dürrs Erzfeind Basler sah die Kaffeekanne lieber halbvoll als halbleer und freute sich, dass wenigstens Marcel sein Fett wegbekommen hatte: „Ich bin froh, dass er sich nicht gesaved hat. Dann wär ein Marcel völlig ausgeflippt, durchgedreht, größenwahnsinnig geworden!“

Schwache Vorstellung der „Sommerhaus“-Herren: Nur Stephen (Bieber) und Sascha (Waschbär) gaben beim Spiel „Tierisch blind“ nicht auf. (Bild: RTL)

Schwache Vorstellung der „Sommerhaus“-Herren: Nur Stephen (Bieber) und Sascha (Waschbär) gaben beim Spiel „Tierisch blind“ nicht auf. 

Und so konnte man ihn ja auch nominieren. Auf die Idee kamen dann allerdings noch mehr. Stolze sechs Nominierungen sahnten die YouTuber ab. Darunter auch die von Fußballer Sascha (einst Torjäger in Augsburg und bei 1860 München) und seiner Gattin. Der Mölders hatte Schnappatmung, weil Marcel und Lisa es wiederum gewagt hatten, ihn zu nominieren. Dabei halte Marcel ihm immer die Faust hin – „als wären wir Freunde“. „Verlogen, hinterfotzig“, fand Sascha das – „und deswegen kriegst du meine Stimme, du, sie nicht!“

Lisa konnte ihren Marcel kaum noch zurückhalten. Beim Kofferpacken im stillen Kämmerlein spuckte der dann ganz große Töne: „Sascha, ganz ehrlich, draußen hätte ich dir auf die Fresse gehauen nach so 'ner Meldung! Und kann auch sein, dass ich’s mach! Und Mario soll auch bitte ganz schnell die Fresse halten, sonst räum’ ich den auch weg!“

Erst mal wurden aber die Taschentücher ausgepackt: „Was mir wehtut, dass die zu Marcel so böse waren!“, schluchzte Lisa. Da öffneten sich auch bei Marcel die Schleusen und es wurde hemmungslos geflennt. Ein paar der Nominierer bekamen sogar ein schlechtes Gewissen: „Bitte wein nicht, Bruder, es tut mir leid!“, erklärte Cosimo und nahm Marcel in den Arm.

„Sommerhaus der Stars“: Beziehung von Katha und Eric zum Scheitern verurteilt

Tränen flossen selbstverständlich auch wieder beim diesjährigen Albtraum-Paar Nummer 1, Eric Sindermann und Katharina Hambuechen. Alles fing damit an, dass sich Kader Loth mit ein paar wohl platzierten Spitzen in Richtung Männerwelt ihre fünf Minuten Sendezeit sichern wollte: „Männer sind nichts anderes als Schoßhunde!“, verkündete die Reality-Diva vollmundig. „Du musst sie scheiße behandeln, dann rennen sie dir erst recht hinterher!“

Ganz schön fies, wenn man bedenkt, dass sie ihren Mann dabei hat. Doch es kam noch schlimmer: „Ich war immer am glücklichsten im Leben, als ich keinen Partner hatte!“, gestand die Loth. Ups! „Du musst nicht die Unterhose eines Mannes in die Waschmaschine reinwerfen, nicht kochen und so’n Scheiß!“

Marcel und Lisa (vorne, zweites Paar von links) wurden aus dem „Sommerhaus“ rausgewählt. (Bild: RTL)

Marcel und Lisa (vorne, zweites Paar von links) wurden aus dem „Sommerhaus“ rausgewählt. 

Platz da, Kader, jetzt sind wir wieder dran! „Alleine wäre ich super glücklich in meinem Leben!“, verkündete Sindermann – mit seiner Katha auf dem Schoß. Die revanchierte sich, indem sie berichtete, Eric habe ihren Geburtstag vergessen und außerdem noch ein dreiminütiges Liebesvideo gedreht, nur um sie zum „Sommerhaus“ zu überreden: „Alles nur Show!“

Daraufhin flippte der Reality-Star mit dem eigenwilligen Klamottengeschmack aus: „Das, was du machst, ist das Allerletzte, das, was du machst, ist, jemanden f..cken! Ich fühl mich gerade so verraten!“ Da war nicht nur Kader mal wieder entsetzt: „Ihr zerstört euch gegenseitig!“, entfuhr es ihr.

Ob der „Sommerhaus“-Fluch bei Katha und Eric bald zuschlägt und sich die beiden noch in Bocholt trennen? Eric jedenfalls gestand: „Ich hätte schon vor vier Monaten sagen sollen: 'Passt nicht!'“ (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.