Heftige Ansage nach „Sommerhaus“ Caro und Andreas Robens schießen gegen Zuschauer

Caro_Andreas_Robens

Die „Sommerhaus der Stars“-Teilnehmer Caro und Andreas Robens unterzogen sich einigen Schönheitseingriffen. 

Mallorca – Spuckattacken, Mobbing und Drohungen. Selbst für eingefleischte Trash-TV-Liebhaber war die aktuelle Staffel von „Das Sommerhaus der Stars“ eine harte Probe. Die andauernden Streits und die fiesen Intrigen waren für viele Zuschauer einfach eine Nummer zu heftig.

Ob Kubilay Özdemirs Spuck-Attacke, Andrej Mangolds Intrigen oder Georgina Fleurs Provokationen: Die Fans rechneten auch auf den Instagram-Kanälen mit den „Sommerhaus“-Kandidaten ab.

Zuletzt reagierte auch Jennifer Lange, sperrte die Kommentar-Funktionen unter ihren Posts und nahm ihren Account zwischenzeitlich offline. Ein „Sommerhaus“-Paar, dem das alles offenbar zu weit geht, hat sich jetzt in dem sozialen Netzwerk zu Wort gemeldet – mit einem heftigen Rundumschlag gegen ihre eigenen Fans.

Andreas und Caro Robens mit heftigem Rundumschlag

Alles zum Thema Social Media

„Ihr regt euch auf, dass fast alle von uns die Kommentar-Funktion ausgeschaltet haben?! Wir verstehen es mittlerweile komplett. Müssen wir uns wirklich jeden Tag falsche und böse Anschuldigungen antun?“, setzt das Bodybuilder-Paar Andreas und Caro Robens zu ihrer Tirade auf Instagram an.

Dabei hatte sich gerade Andreas Robens nach seinem Alkohol-Ausraster im „Sommerhaus der Stars“ reumütig gezeigt.

„Ich habe mich beschissen benommen, ich vertrage einfach keinen Alkohol. War scheiße! Ich denk mal, das kann jedem mal passieren. Das ist das erste und das letzte Mal gewesen. Ihr werdet die nächsten Sendungen sehen, dass sich das Blatt da noch wendet“, sagte er im Anschluss an die Show.

Doch von Reue ist inzwischen nicht mehr viel zu sehen. Stattdessen wird ausgeteilt – gegen die Zuschauer. Nur weil man in der Öffentlichkeit stehe, müsse man sich „so einen Scheiß“ nicht antun.

Von den Mobbing-Vorwürfen wollen die Robens nichts hören. Beziehungsweise, in dem Beitrag auf Instagram versucht das Paar, den Spieß umzudrehen.

Andreas und Caro Robens wollten Respekt für „Sommerhaus“-Leistung

Caro und Andreas Robens: „Wir haben angeblich gemobbt. Und ihr seid alle die noch so Anständigen und Guten? Was macht ihr denn bitte? Wenn wir es gemacht haben (angeblich) gibt es euch also das Recht, es auch zu tun? Das ist ja sehr interessant! Wir sind also alles Mitläufer? Ah ja! Was seid ihr denn? Einer schreit Mobbing und alle wie die Gremmlins- ja Mobbing, Mobbing!“

Dabei hätten sie als Paar im „Sommerhaus“ so „super zusammengehalten“, finden die Robens. Aber das sehe ja keiner. Das sei nicht einfach gewesen, in der „beengten Situation und der unterschiedlichen Charaktere“.

Aber Respekt, auch dafür, dass sie die Spiele so toll oder lustig durchgezogen hätten, auf den hätten sie bei ihren Fans vergeblich gewartet.

„Nein, es ist einfacher, wie die Meute draufzuhauen, ohne nachzudenken und ohne zu wissen, was in den anderen 70 Stunden passiert ist“, so das Bodybuilder-Paar weiter.

Andreas und Caro Robens: #dumm #frech #dreist

Im Grunde genommen hätten sie nur ihren Job gemacht. Das sei nun mal Trash-TV. Genau das hätten doch die Zuschauer gewollt. Aber das „Sommerhaus“ sei eben kein „idyllischer Bauernhof in Bocholt“ und kein Rosamunde Pilcher, wo sich alle gern haben.

Die Zuschauer sollten darüber mal nachdenken, finden die Robens. Aber diese Gedankengänge seien ja „vermutlich für viele zu hoch“, pesten Caro und Andreas Robens weiter.

Zum Schluss fügt das „Sommerhaus“-Paar noch die Hashtags #dumm #frech #dreist an. Na, wenn das mal kein Rundumschlag war… (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.