Vierte Impfung Stiko empfiehlt nächsten Corona-Booster jetzt auch für Jüngere

Liebespaar seit 2009 Heinevetter-Transfer: Eine Sache stört Simone Thomalla gewaltig

Heinevetter_thomalla

Simone Thomalla und Silvio Heinevetter

Berlin/Melsungen – Schauspielerin Simone Thomalla (53) missfällt die Arbeitsplatzwahl ihres Lebensgefährten Silvio Heinevetter (34).

Der Handball-Nationaltorwart wechselt im kommenden Jahr vom Hauptstadt-Club Füchse Berlin zum Bundesliga-Rivalen MT Melsungen nach Nordhessen.

„Herausforderungen sind da, um sie zu meistern. Ich kann nicht behaupten, dass mich gerade diese besonders glücklich macht“, sagte Thomalla der „Bild“.

Alles zum Thema Simone Thomalla
  • Neue Flamme? Nach Liebes-Aus mit Silvio Heinevetter: Simone Thomalla turtelt mit einem DJ
  • Sophia Thomalla Mutter Simone will Enkel – muss Alexander Zverev direkt an die Arbeit?
  • Simone Thomalla Nach der Trennung von Handballer Silvio Heinevetter: „Das reicht jetzt“
  • Heiße Turtel-Fotos mit Sophia Thomalla Zverev entdeckt die Liebe zum Sandplatz
  • „Meine Art der Motivation“ Freche Ansage: Sophia Thomalla neckt Tennis-Herzbuben Alexander Zverev
  • Thomalla-Ex Heinevetter nackt auf Fahrrad Ballermann-Star kommentiert schlüpfrigen Schnappschuss
  • Glücksbringerin bei Zverev-Sieg Hier zittert Sophia Thomalla zum ersten Mal auf der Tribüne mit
  • Nächste Trennung für Heinevetter Handball-Bundesligist Melsungen strebt Verjüngung an
  • Jetzt offiziell Sophia Thomalla postet Knutsch-Foto mit Alexander Zverev
  • Nach Thomalla-Trennung bei „Schlag den Star“ Heinevetter bügelt Eltons Beziehungs-Frage ab – dann Zverev

Simone Thomalla will nicht mit Silvio Heinevetter nach Melsungen ziehen

Gemeinsam mit ihrem Partner in die 13.000-Einwohner-Kleinstadt umziehen will Thomalla offenbar nicht. „Unsere Homebase bleibt Berlin“, sagte die frühere „Tatort“-Kommissarin. Offenbar ist ihr Melsungen wohl zu provinziell.

Wirre Schlammschlacht nach Rudi Assauers Tod – Thomallas mittendrin (hier mehr lesen)

Thomalla und Heinevetter sind seit 2009 ein Paar. Der Handballer hat in Melsungen einen ab Sommer 2020 gültigen Zweijahresvertrag unterschrieben. „Die MT Melsungen hat mir viel Wertschätzung entgegengebracht und um mich gekämpft, wie man es sonst nur für eine tolle Frau macht“, sagte der Torwart über seinen Wechsel. 

(dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.