Ungewöhnliches „Shopping Queen“-Motto Guido haut fiesen Spruch über Kandidatin raus

PROMI Guido_090321

Schon seit 2012 präsentiert TV-Liebling Guido Maria Kretschmer „Shopping Queen“ auf VOX. Auf dem Foto sieht man den Modedesigner im Jahr 2016 anlässlich der 1000.Folge.

Augsburg – Neue Stadt, neue Kandidatinnen, neues Motto! „Shopping Queen“ startete am Montag (08. März) zum achten Mal aus Augsburg. Diese Woche kämpfen wieder fünf Damen um das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und den Titel „Shopping Queen“.

  • „Shopping Queen“ zu Gast in Augsburg
  • Guido Maria Kretschmer macht es spannend
  • Ungewöhnliches Motto: Diesmal ist alles offen

Zu Beginn der Folge verrät Guido Maria Kretschmer, dass für diese Woche ein „freies Motto“ ansteht. Den Kandidatinnen wird damit auf jeden Fall Mut abverlangt.

„Shopping Queen“: Motto sorgt für Freude

Alles zum Thema Guido Maria Kretschmer

Die Kandidatinnen spekulieren zuvor heftig, was denn das Motto nur sein könnte. „Ich glaube, der Guido hat sich sehr wohl etwas dabei gedacht, dass wir alle um die 40 sind“, mutmaßt Yvonne (45). Wie immer ist die Spannung groß.

Endlich: Guidos Videobotschaft bei „Shopping Queen“ wird abgespielt. Das Motto dreht sich komplett um das Alter der Damen. Yvonne lag goldrichtig! 

„Forty and Fabulous! Zeige, dass vierzig das neue dreißig ist“

Guido wünscht sich, dass seine Kandidatinnen beweisen, dass sie einen jungen und lässigen Style finden. Wichtig sei, dass der finale Look anders aussiehe als der aktuelle Alltagslook der Damen, erklärt der Designer.

Alle sind glücklich mit diesem Motto und strahlen. Sofort werden Ideen und Vorstellungen ausgetauscht.

Den Kandidatinnen steht eine große Palette an Möglichkeiten zur Verfügung. Zusätzlich erhalten sie vier Stunden Zeit und 500 Euro Budget, um die Aufgabe zu erfüllen.

„Shopping Queen“: Kann das Motto erfüllt werden?

Die Woche startet mit Maria (42). Während ihrer Shopping-Tour ist Guido ständig in Sorge. Der haut direkt einen uncharmanten Spruch raus: „Das ist für mich jetzt nicht unbedingt so ein junger Look, das trägt auch meine Mutter, die ist jetzt 80“.

Auch im weiteren Verlauf von Marias Tour ist Guido nicht überzeugt. „So sehen doch tausende von Frauen aus – auch die, die schon etwas älter sind“, ruft er, als Maria mit ihrem finalen Outfit aus der Umkleide kommt. Schön findet er ihre Wahl also nicht.

Auf dem Laufsteg präsentiert sich die 42-Jährige ihren Konkurrentinnen gestylt und im finalen Look. Deren Feedback fällt deutlich positiver aus. Alle sind sich einig, dass Maria frisch und jung aussieht und das Motto erfüllt hat.

Guido gefällt ihre jugendliche Ausstrahlung, allerdings ist er kein Fan der gewählten Teile und Kombinationen. Insgesamt gibt es 31 Punkte für Maria. (sf)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.