Wintersport-Tragödie Ski-Weltmeister Kyle Smaine (†31) stirbt bei Lawinen-Unglück

Hit des Corona-Jahres 2020? Scooter-Song spricht aus, was wohl alle Menschen denken

Neuer Inhalt

Ein Freund der klaren Worte. Scooter um Frontmann H.P. Baxxter, hier am 7. September 2019 beim Lollapalooza Festival in Berlin, hat nach seiner Corona-Erkrankung die Krisen-Hymne „FCK2020“ herausgebracht.

Hamburg – Klarer kann eine Ansage nicht sein. „FCK 2020“ drückt die Techno-Band Scooter mit dem Titel ihrer neuen Single aus, was die meisten Menschen vom Jahr 2020 denken.

Und dass Scooter nicht nur musikalisch unter der alles überstrahlenden Corona-Pandemie leiden, machte nun auch Frontmann H.P. Baxxter deutlich.

Scooter schießen mit Single „FCK 2020“ gegen Corona-Krisenjahr 2020

Bereits im Frühsommer hatte sich der 56-Jährige selbst im Urlaub mit Corona angesteckt. Er überstand die Infektion mit leichten Symptomen. Dennoch mahnt er weiterhin zur Vorsicht.

Alles zum Thema Corona

„Corona sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, wir müssen solidarisch sein und helfen, die Pandemie einzudämmen“, erklärte der Sänger bei der Vorstellung der neuen Single am Freitag (23. Oktober).

Der Songtext des frischen Scooter-Hits ist daher auch besonders persönlich. „Ein Albtraum wurde war, das schlimmste Jahr aller Zeiten“, heißt es darin etwa übersetzt. Mit energischer Stimme sagt Baxxter dem Krisenjahr den Kampf an, schreit mehrmals „F*ck 2020“. Dazu gibt es die üblichen scheppernden Beats und Bässe. Ordentlich Wumms für Scooters Corona-Wutschrei.

Neue Scooter-Single „FCK 2020“: Abrechnung mit Corona und Jahr 2020

Anders als Musiker wie etwa Michael Wendler (48), der sich zuletzt mit kruden Corona-Thesen ins Abseits manövriert hatte, fordern Scooter zu Vernunft und Geduld auf. „Die Krankheit ist ernst zu nehmen, aber Angst und Panik sind nicht immer die besten Ratgeber“, macht die Band deutlich.

Wegen der Corona-Beschränkungen wurden in den vergangenen Monaten auch mehrere geplante Scooter-Konzerte abgesagt. Noch müssen sich die Fans daher mit dem Musik-Video von „FCK2020“ begnügen, doch für das nächste Jahr besteht Hoffnung auf Besserung.

22 Konzerte in neun Ländern sind für 2021 bereits geplant. Dann dürfte der hitverdächtige Schlachtruf in einem hoffentlich besseren Jahr durch diverse Konzerthallen schallen. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.