„Willst du mich verarschen?“ Frank Rosin wütend: Er will Restaurant-Rettung abbrechen

Rosin-sauer

Frank Rosin und das Team von „Auf zu Manu“ in Salzgitter.

Salzgitter – Neue Folgen „Rosins Restaurants“ (donnerstags, 20.15 Uhr, Kabeleins) und schon der nächste Härtefall für Sternekoch Frank Rosin. In Salzgitter stößt der 53-Jährige gleich mehrmals an seine Grenzen. Rosin steht kurz davor, die Rettung der Vereins-Gaststätte des TSV Salzgitter „Auf zu Manu“ abzubrechen.

Rosins Restaurants: Frank Rosin verzweifelt an fehlendem Fachwissen

Schnell zeigt sich bei seinem Besuch, dass es sehr viele Probleme gibt. Allen voran die Planung und Kalkulation. Denn Betreiberin Manu (ungelernt), Mutter Maria (ungelernt), Manus Lebensgefährte Peter, genannt „Bär“ (Maurer), und Manus Tante (Einzelhandelskauffrau) haben alle weder gastronomischen noch betriebswirtschaftlichen Hintergrund.

Alles zum Thema Frank Rosin
  • „Das geht gar nicht!" Kandidatin bei „Rosins Restaurants" platzt endgültig der Kragen
  • „Rosins Restaurants” Als Koch das Gasthaus sieht, droht er sofort mit Dreh-Abbruch
  • „Tritt in den Unterleib“ Frank Rosin provoziert Gastronomen bei „Rosins Restaurants“
  • Nach Tod von Kasia Lenhardt Jetzt äußert sich Boatengs Ex-Freundin Rebecca
  • Richtig geschätzt? TV-Koch stellt Fans vor ein Rätsel – die lösen es schnell
  • „Rosins Restaurants” TV-Koch völlig entsetzt über Rekord auf Speisekarte
  • Staatsanwaltschaft bestätigt Obduktion von Kasia Lenhardt (†25) angeordnet
  • Stefan Raab machte sie bekannt Kult-Rentnerin Ingrid stirbt nach langer Krankheit
  • Nach Obduktion Ermittler treffen klare Entscheidung im Fall Kasia Lenhardt (†25)
  • „Rosins Restaurants” Sternekoch platzt der Kragen: „Ihr seid so tiefenarrogant“

„Das ist so eine Situation, wo ich jetzt auch einfach nicht mehr weiter weiß“, meint Frank Rosin angesichts der fehlenden Kompetenz an allen Ecken und Kanten. Er stellt das Team zur Rede: „Vier Personen, Erwachsene, die alle den Job nicht gelernt haben, melden sich bei mir und fragen, ob ich helfen kann, weil sie große Probleme haben mit dem Laden – ist das nicht lustig?“

Lesen Sie hier unser großes Interview mit Frank Rosin: Er spricht unter anderem über seine TV-Shows, Hobbys und Weihnachten

Antwort von Manu: Vom Essen her sei laut der Gäste alles in Ordnung. Rosin traut seinen Ohren nicht: „Also ich habe noch nie so eine beschissene Soße gegessen wie gerade.“ Blöd nur, dass die laut Manu der „Bestseller“ sei. „Oh“, entfährt es Rosin da nur entgeistert. Seiner Meinung nach schmeckte die Soße „nach gar nichts, wirklich nach nichts, nichts“.

Rosins Restaurants: viele Baustellen für Frank Rosin in Salzgitter

Auch bei den Testessern fiel das Essen durch. Immerhin 27 von 50 Punkten bekam das „Auf zu Manu“ jedoch am ersten Tag, kein so schlechter Wert für die Sendung, der aber vor allem durch den guten Service (acht Punkte) rausgerissen wurde.

Ansonsten gilt: schlimme Deko, unbefriedigendes Essen, interne Streitereien zwischen Mutter und Tochter und eine komplett fehlende Kalkulation – Frank Rosin zweifelt, ob er dem Restaurant überhaupt helfen kann. Doch mit seiner Hilfe tut sich langsam etwas im „Auf zu Manu“.

Wenn da nicht diese eine Situation wäre, die Frank Rosin kurz vor den Abbruch des Projekts bringt. Er hatte vom Team gefordert, bis zu seinem nächsten Besuch sowohl eine Kalkulation aufzustellen als auch Arbeitspläne auszuarbeiten und eine Finanzübersicht zu erstellen.

TV-Koch Christian Rach sieht für die deutsche Gastro-Zukunft schwarz (hier lesen).

Frank Rosin schäumt vor Wut

„Hausaufgaben haben wir uns fast um alle gekümmert“, erklärt Manu stolz, als der Sternekoch nach Salzgitter zurückkehrt. Doch der kann nicht fassen, was er da vorgelegt bekommt. „Willst du mich verarschen?“, raunzt er „Bär“ an, als er den Arbeitsplan sieht. „Jetzt gibst du mir so einen Zettel, wo drei Sachen draufstehen?“

Rosin-Zettel

Frank Rosin kann nicht glauben, was Koch „Bär“ ihm da vorgelegt hat.

Doch damit nicht genug. Auch die Kalkulation ist völlig in die Hose gegangen. Rosin spricht klar aus: „Ihr seid keine Unternehmer. Was macht ihr die ganze Zeit? Was macht ihr hier die ganze Zeit? Wenn ihr jetzt sagen würdet, wir haben 56.000 Euro Umsatz gemacht, okay. Aber hier ist doch nichts los!“

Nachdem Manu dann auch noch behauptet, dass ihre völlig falsche Kalkulation so eigentlich passen müsste, verlässt Rosin den Laden. „Ich komm gleich wieder…“

Draußen redet er mit seinem Team dann Klartext: „Kennt ihr das Gefühl, wenn man so kurz davor ist, auszurasten? Wenn man sagen will: Macht doch euren Scheiß alleine?!“ Und weiter: „Ich frage mich gerade wirklich: Ist das Unfähigkeit oder ist das Unzurechnungsfähigkeit? Ich muss das jetzt echt mit meinem Team besprechen, weil grundsätzlich habe ich eigentlich die Schnauze voll.“

Lesen Sie auch: Frank Rosin macht gemeinsame Sache mit Rap-Star Sido

Rosins Restaurants endet versöhnlich

Dann geht’s zurück in die Küche. Klartext mit dem Gaststätten-Team. Als Koch „Bär“ sich und das Team dann auch noch unfair behandelt fühlt, ist Frank Rosin fast sprachlos. „Wenn ein Unternehmer, der rechnen muss, nicht rechnen kann, ist er ökonomisch nicht in der Lage, einen Laden zu führen. […] Und dann sagst du, ich führ euch vor??“

Am nächsten Tag reißen sich dann alle zusammen und so zieht Frank Rosin das Projekt doch noch bis zum Ende durch. Zumindest das Testessen am Ende ist ein Erfolg. 41 Punkte und damit 14 mehr als am Anfang bekommt „Auf zu Manu“. Was sie daraus machen und ob sie auch ohne Frank Rosin klar kommen, wird sich zeigen… (so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.