Bei Joko und Klaas Fake-Vorwürfe gegen Sophia Thomalla, jetzt spricht ProSieben

Thomalla_DudW_Todesangst

Moderatorin Sophia Thomalla wurde im „Duell um die Welt” (ProSieben) angeblich ohne Vorwarnung und mit verbundenen Augen aus einem Helikopter geworfen.

Köln – Fake-Vorwürfe gegen „Das Duell um die Welt“ von Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (36)!

Früher ging das ProSieben-Duett in seiner TV-Show noch selbst an seine Grenzen – doch jetzt müssen Promis wie auch Model Sophia Thomalla (30) ran.

Und deren Teilnahme sorgt unter den Fans nun für Aufregung. Der Verdacht: Alles nicht echt!

„Duell um die Welt” mit Sophia Thomalla

Alles zum Thema Sophia Thomalla
  • Sophia Thomalla Moderatorin setzt in schwarzen Strapsen deutliches Statement 
  • Nach Instagram-Zankerei Sophia Thomalla angelt sich Lukas Podolski – „Deswegen sind wir jetzt zusammen“
  • Torwart will wieder zurück Karius spricht über Thomalla: „Ich habe Fehler gemacht“
  • Nach Zverev-Horror Freundin Sophia Thomalla geschockt: „Mein Herz zerschellte in tausend Teile“
  • Sophia Thomalla Lukas Podolski staunt über Aktion: „Ist doch nicht mehr ganz sauber“
  • Sophia Thomalla Moderatorin posiert in knallgrünem Outfit – kleines Detail heizt Liebesgerüchte an
  • „Let’s Dance“ Ex-Siegerin Sophia Thomalla in Leder-Look – „Wow, schön dominant“
  • Sophia Thomalla Moderatorin gewährt Fans tiefe Einblicke – „Alles over!“
  • Thomalla bauchfrei bei Zverev Erst knutschend im Stadion, dann Training mit seiner Mama – Kohlschreiber-Frust
  • Ex-„Let's Dance“-Star Sophia Thomalla lässt Funken sprühen – Fans sind aus dem Häuschen

Aber der Reihe nach: In der neuen Folge von „Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Klaas” am Samstagabend ging es für die Tochter von Schauspielerin Simone Thomalla (54) tief hinab. Allerdings ein wenig anders, als sie sich das vorgestellt hat (siehe Video oben).

Denn ihr einziges Hilfsmittel bei der extremen Aufgabe in Nizza sollte ein 500 Meter langes Seil sein, mit dem sich Sophia Thomalla von der Klippe eines Berges stürzen sollte. Soweit der Plan.

Sophia Thomalla: Ungarn statt Nizza

Doch es kam alles ganz anders: Joko Winterscheidt erklärte, er habe den ursprünglichen Termin verpasst, zu dem die Schauspielerin den Berg hinabspringen sollte.

Stattdessen habe er spontan umplanen müssen: Es ging für die Freundin von Fußball-Torwart Loris Karius (26) 1200 Kilometer mit dem Auto quer durch Europa bis nach Ungarn. Thomalla wurde im Unklaren darüber gelassen, dass sich ihre Aufgabe geändert hat.

In Ungarn angekommen sollte sie mit dem ihr verpassten Sichtschutz in einen Helikopter steigen.

Sophia_Thomalla (1)

Sophia Thomalla bei den „GQ Men of the Year”-Awards im November 2019 in Berlin.

Die Geschichte: Der Helikopter würde sie zur Klippe bringen.

Die Wahrheit: Statt zu einem Hang, flog der Hubschrauber nur hoch, bis ein Mitarbeiter des Veranstalters der Reise die immer noch „blinde” Thomalla, die mittlerweile immerhin ein Bungee-Seil um ihre Füße gebunden bekommen hatte, urplötzlich aus dem Hubschrauber stieß. Ohne jegliche Vorwarnung und dass Thomalla wusste, dass sie gesichert ist. So wurde es jedenfalls dargestellt.

Sophia Thomalla sendet besondere Wünsche an Silvio Heinevetter (hier lesen)

Schreiend flog sie in die Tiefe. Noch im Flug riss sich die Moderatorin die Brille ab und blickte an einem Seil unter dem Helikopter hängend auf die Kulisse Ungarns. 

„Er hat mich einfach rausgeschmissen”, sagte sie anschließend. „Ich wusste nicht, dass ich an einem Seil hänge. Ich hatte Todesangst. Joko Winterscheidt, du scheiß Arschloch.“ 

Selbst Joko war geschockt von der Auswirkung seiner Aktion und hielt sich die Hände vor die Augen, als er Thomalla stürzen sah. „Es tut mir so leid”, stammelte er. Auch Klaas fand die Nummer daneben: „Dafür, dass du immer so tust, wie der liebe nette Onkel, bist du ganz schön übers Ziel hinausgeschossen!”

Die Zuschauer zeigten sich bei Twitter zunächst geschockt: „Das hat nix mehr mit Spaß zu tun”, heißt es dort. Oder: „Sorry, aber im Fall von Ängsten find' ich alle Witze und jegliches Unverständnis unfair. Angst ist nicht rational, da kannst du noch so viel Absicherung haben, aber wenn es nicht geht, dann geht's nicht.”

Fake-Vorwürfe gegen Thomalla-Stunt beim „Duell um die Welt“

Kurz darauf schlugen die Kommentare der Zuschauer aber eine ganz andere Richtung ein. „Wow. Ich bin ein riesen Fan, aber da sieht man wie FAKE das alles ist. Sophia hat einfach eine komplett andere Haarfarbe mitten in der Fahrt bekommen“, schreibt einer unter den Youtube-Beitrag von Thomallas Stunt.

Bei Facebook kommentiert eine andere: „Komplette verarsche... Nägel evtl lackiert oder lackieren lassen. Ok! Aber die Haare vor dem Sprung gefärbt?“ 

Ein weiteres Indiz für die Fans: Auf der langen Autofahrt von Frankreich nach Ungarn wird es nie dunkel. Und: Obwohl der Stunt ja eigentlich in Frankreich geplant war, war der Bus des Teams in Ungarn angemeldet. „Der Bus hat ein ungarisches Nummernschild.... Mach ich auch immer, meine Autos in Ungarn mieten, mit denen ich in Nizza Urlaub mache“, schreibt einer. 

Außerdem sagt Thomalla in dem Clip: „Der Tonmann fing schon an zu pennen.“ Aber hatte sie nicht die ganze Zeit eine Augenbinde auf? Naja, vielleicht schnarcht der Tonmann einfach extrem laut und unverkennbar...

Fake beim „Duell um die Welt? Das sagt ProSieben

Sophia Thomalla

Sophia Thomalla war beim „Duell um die Welt” mit am Start.

Und was sagt der Sender zu den Vorwürfen der Fans? „Auf einer stundenlangen, langweiligen Fahrt durch Europa ist alles möglich. Natürlich auch eine Pause, in der man nicht weiß, wo man ist“, so ein Sprecher zur „Bild“. 

Die Fans bezweifeln jedenfalls, dass Sophia Thomalla keine Ahnung hatte, was sie erwartet. Auch, weil sie kurz bevor sie aus dem Hubschrauber fiel, die Arme vor der Brust verschränkte. Ein Zuschauer: „Das macht man nur, wenn man eine Anweisung bekommt, wenn man gleich springt, beim Bungee oder bei solchen Situationen.“

Der Sendersprecher dazu: „Natürlich sichert sich die Produktionsfirma im Gespräch mit dem Management eines Künstlers vor jeder Challenge so ab, dass wir einem Promi nichts zumuten, was für ihn gesundheitlich nicht zumutbar wäre.“

Joko und Klaas lassen Promis im „Duell um die Welt” antreten

Statt sich gegenseitig selbst zu bekriegen, schicken Deutschlands wohl bekannteste Show-Streithähne wieder mal prominente Vertreter in den Ring, nachdem sie in den ersten Folgen ihrer ProSieben-Show noch selbst angetreten waren. 

In der aktuellen Folge waren auch Ex-Fußballer Thorsten Legat, Musiker Marteria und Komiker Simon Gosejohann zu Gast in der Show, in der sie Länder bereisen und Aufgaben erfüllen mussten, um Punkte für Joko und Klaas zu sammeln.

Am Ende verhalf der Punkt von Sophia Thomalla Moderator Klaas zum Sieg. Mithilfe des Vorsprungs, den er durch die Punkte seiner Promi-Kandidaten hatte, entschied er das finale Spiel gegen Joko für sich (siehe Video oben). (sj/spol/sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.