„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

„Promi Shopping Queen“ 500 Euro zu wenig – Mimi Fiedler will sich was dazu verdienen

Mimi_fiedler_Shopping_Queen1524253

Schauspielerin Mimi Fiedler verdient sich mit ihrer Shopping-Begleitung Evelyn Weigert (l.) etwas dazu.

Hamburg – Wie soll man sich ein vernünftige Outfit zulegen, wenn Guido Maria Kretschmer beim Taschengeld knausert? Schauspielerin Mimi Fiedler, die am Pfingstsonntag beim Promi-Special von „Shopping-Queen“ (Wiederholung vom Januar 2019) auf Einkaufs-Tour geht, hat da eine Idee.

Hier lesen Sie mehr: Schauspielerin Mimi Fiedler wird von Suchtproblem eingeholt

Sie verdient sich einfach etwas dazu. Mit ihrer Shopping-Begleitung Evelyn Weigert versucht sie sich als Straßenmusikerin. Es gibt auch direkt eine junge Frau, die den beiden etwas spendet – allerdings mit einer klaren Ansage: „Aber dafür bitte aufhören!“

Alles zum Thema RTL

Ex-„Tatort“-Star Mimi Fiedler verrät, wofür sie angezeigt wurde

Da konnten ihre Konkurrentinnen Nikita Thompson und Angela Finger-Erben nicht mehr vor Lachen. Doch die Schauspielerin hatte weitere Überraschungen parat. So gab sie bei „Promi Shopping Queen“ zu, dass sie bereits Ärger mit dem Ordnungsamt hatte und es dabei nicht nur bei einem verbalen Zoff blieb. Der ehemalige „Tatort“-Star wurde schon einmal angezeigt!

„Ich wurde schon mal angezeigt, weil ich einen Parkplatzwächter am Ohr gezogen habe“, beichtete die Schauspielerin: „Man konnte dort umsonst parken, aber ich hatte meinen Parkschein verloren.“

Dass sie dafür 50 Euro Strafe zahlen sollte, habe sie nicht eingesehen und sich mit dem Wächter angelegt: „Ich habe ihm gesagt, wenn er jetzt nicht seinen Chef anruft, bringe ich ihn zum Telefon. Das habe ich dann gemacht.“

Promi-Zoff: Bonnie Strange fährt bei „Shopping Queen“ die Krallen aus (hier mehr lesen)

Mimi Fiedler holt Strafzettel aus dem Mantel

Wie sie das gemacht hat? Fiedler zog ihn am Ohr zum Telefon und wurde dafür von dem Parkplatzwächter angezeigt. Mehr wollte sie aber nicht dazu sagen.

Ein bisschen unbelehrbar ist sie aber, denn wenig später zog sie in der Sendung einen neuen Strafzettel aus ihrem Mantel. Und zwar für ein nicht bezahltes Parkticket. Mimi scheint also eine Wiederholungstäterin zu sein.

190107_Fiedler_Tatort

Mimi Fiedler spielte zehn Jahre lang im Stuttgarter „Tatort“mit.

Die Show stand übrigens unter dem Motto: „Zeige, was dein neuer Lagen-Look alles kann.“ Mimi Fielder trug ein gelbes Jäckchen mit einem gleichfarbigen Rock und einer transparenten Bluse.

Das reichte aber nicht für Platz eins. Den holte sich Tanz-Trainerin Nikita Thompson. Die dritte im Bunde, Angela Finger-Erben landete zusammen mit Fiedler auf dem zweiten Platz. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.