+++ EILMELDUNG +++ EM steht still Alle Public Viewings und Events in Köln abgesagt – auch Gänsehaut-Termin betroffen

+++ EILMELDUNG +++ EM steht still Alle Public Viewings und Events in Köln abgesagt – auch Gänsehaut-Termin betroffen

„Ihr habt doch nen Knall“Zuschauer wütend über neues „Promi Shopping Queen“-Konzept

motsi janine sarah PSQ

Guido Maria Kretschmer hat jeder Promi-Dame ihren eigenen Fashion Bag gepackt.

Am Sonntag wagten sich wieder drei Promi-Damen auf den Laufsteg und kämpften um den Titel der „Promi Shopping Queen“. 

Janine Kunze, Sarah Lombardi und Motsi Mabuse shoppten in ihren jeweiligen Heimatstädten Frankfurt und Köln zum Motto „Drunter und drüber - Style sexy Wäsche sichtbar!“.

Viele Neuerungen im Konzept

Doch es gab eine spezielle Neuerung: Denn neben 500 Euro und vier Stunden Zeit gab es außerdem noch einen persönliche Fashion Bag – von Guido individuell zusammengepackt.

Alles zum Thema Guido Maria Kretschmer

„Das war aufregend, als die kam“, erinnerte sich Janine Kunze.

So gab es unter anderem Strapse, eine Chilli, glitzerndes Klebeband oder ein bisschen Schminke. Es galt: Die Promi-Damen konnten die Teile nutzen – mussten aber nicht.

Und anders als bei anderen Ausgaben der „Promi Shopping Queen“ trafen sich die drei Ladys erst im Studio in Berlin, als alle drei ihre Shopping-Tour bereits hinter sich hatten. 

Das fertig geshoppte Outfit wurde in einen pinken Kleidersack gepackt und erst im Studio präsentiert.

Und das Styling?

Ein lieblos geschossenes Selfie sollte als "Beweismittel" reichen.

SPSQ Präsentation

Motsi Mabuse präsentierte ihr geshopptes Outfit vor ihren beiden Konkurrentinnen.

So guckten sich Motsi, Janine und Sarah ihre jeweiligen Shopping-Tage zusammen gemütlich auf dem Sofa an – um danach den Konkurrentinnen ihr Outfit zu präsentieren.

Catwalk-Präsentation

Doch wer geglaubt hatte, dass das genug Neuerungen waren, der wurde eines besseren belehrt.  Denn dann kam noch das: eine Catwalk-Präsentation.

Die drei Promi-Damen sollten am Ende ihre Outfits mit passender Laufsteg-Musik und Choreographie präsentieren. 

Die Performance ging sogar in die finale Bewertung von Guido ein.

Fans sind sauer

Ganz schön viele Neuerung auf einmal. Das dachten sich auch die Zuschauer. Auf Twitter ließen viele „Shopping Queen“- Fans ihren Frust über das neue Konzept freien Lauf.

(est)

Das könnte Sie auch interessieren: