„Ninja Warrior“Promis erspielen Wahnsinns-Summe – Extrawurst für Sarah Lombardi

Sarah_Lombardi_Laura_Wontorra_Ninja_Warrior

Schafft Sarah Lombardi den komplizierten Parcours?

Köln – Nach dem großen Finale der regulären Staffel gingen am Samstagabend 26 Promis in den Parcours von „Ninja Warrior“– und das alles für den guten Zweck!

„Ninja Warrior”-Finale: Dennis scheitert kläglich und brüllt Laura Wontorra an (hier lesen Sie mehr).

Für jedes erreichte Hindernis erkämpften sie Geld für die Stiftung „Wir helfen Kindern e.V." im Rahmen des RTL-Spendenmarathons.

Alles zum Thema Leichtathletik

1
/
4

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fürs Antreten im Parcours gab's schon mal 1.000 Euro und dann pro bewältigtes Hindernis in Runde 1 (sechs Hindernisse) weitere 1.000 Euro. In Runde 2 (fünf neue Hindernisse) konnten die Promis 2.000 Euro pro bewältigtes Hindernis erkämpfen.

Doch damit nicht genug: Die drei besten Promis Fabian Hambüchen, Philipp Boy und der amerikanische „Island Ninja" Grant McCartney durften sich in Runde 3 am „Mount Midoriyama“ versuchen – und nochmal jede Menge Geld für die Kinder erspielen.

Sarah Lombardi hat sich nicht auf „Ninja Warrior“ vorbereitet

Sarah Lombardi ist zwar körperlich sehr fit und treibt viel Sport, ernährt sich gesund. Aber für „Ninja Warrior“ reichte es anscheinend nicht. Dabei sagte sie noch im Einspieler: „Für die Kinder werde ich im Parcours zur Löwenmama.“ Doch schon beim ersten Hindernis ging die 26-Jährige baden.

Kein Wunder. Sie gestand nämlich vorher: „Ich habe mich, um ehrlich zu sein, gar nicht vorbereitet auf heute. Ich glaube, man kann sich auch gar nicht so richtig auf 'Ninja Warrior' vorbereiten", sagte sie im Interview mit RTL.

Zweite Chance für Sarah Lombardi

Und auch, als sie gerade aus dem Wasser stieg, hörte die Sängerin nicht auf zu fluchen. „Schade! Mann!“, schimpfte sie. Doch Frank „Buschi“ Buschmann hatte Mitleid mit der Mama von Alessio und meinte: „Wir geben dir eine zweite Chance, wenn du Lust hast.“

Das ließ sich Sarah nicht zweimal sagen und trat ein weiteres Mal an. Doch auch das sollte ihr kein Glück bringen. Sie kam nur einen Sprung weiter und fiel dann erneut ins Wasser.

Promis erspielen Wahnsinns-Summe bei „Ninja Warrior“

Immerhin erspielte sie mit ihrem Doppel-Antritt 2.000 Euro für den guten Zweck.

Am Ende gewann „Island Ninja" Grant McCartney, der sich mit einer Wahnsinns-Zeit von nur 29,30 Sekunden gegen Philipp Boy und Fabian Hambüchen durchsetzte. Zusammen erspielten die Promis eine Summe von 238.000 Euro.

Diese Promis waren bei „Ninja Warrior“ dabei:

  • Paul Janke
  • Florian Ambrosius
  • Sebastian Fobe
  • Joey Heindle
  • Alexander Klaws
  • Sarah Lombardi
  • Philipp Boy
  • Julius Brink
  • Heike Henkel
  • Uschi Disl
  • Lars Riedel
  • Björn Otto
  • Sven Hannawald und Ehefrau Melissa
  • Jenny Frankhauser
  • Jörn Schlönvoigt
  • sowie der aus den USA bekannte "Island Ninja" Grant McCartney
  • Fabian Hambüchen
  • Philipp Stehler
  • Jasmin Wagner
  • Ross Antony
  • Luna Schweiger
  • Miriam Höller
  • Maximilian Arland
  • Die Lochis (Roman und Heiko Lochmann)

Die ganze Folge des großen Promi-Specials von „Ninja Warrior Germany“ gibt es im Anschluss bei TV NOW zu sehen.

(sch)