Nach massiver Kritik Motsi Mabuse verabschiedet sich von Twitter

Motsi Mabuse_081220

Die Tänzerin Motsi Mabuse bei der Verleihung des „InTouch Awards“ am 29. September 2016 in Düsseldorf.

Köln – Nicht nur in Deutschland erfreuen sich Fans der Tanzshow „Let's Dance“ an Jurorin Motsi Mabuse (39). Seit August 2019 bewertet die Tänzerin auch in der britischen Ausgabe „Strictly Come Dancing“ prominente Nachwuchstänzer.

Doch nun hat Mabuse auf Twitter ihren Abschied von der Plattform verkündet. Vorangegangen waren massive Anfeindungen.

Doch was war genau passiert?

Motsi Mabuse: Punktekelle fällt aus ihrer Hand

Alles zum Thema Social Media

Am Samstagabend (5. Dezember) war es in Großbritannien wieder so weit. Mehrere Tanzpaare versuchen derzeit den Titel des „Dancing Stars“ zu ertanzen.

Doch bei einer Jury-Bewertung passierte Mabuse ein Malheur: Sie ließ ihre Punktekelle fallen.

Viele Zuschauer spekulierten auf Twitter, ob Motsi Mabuse vielleicht betrunken gewesen sei: „Oh, Motsi, was hast du getan?“ und „Ist Motsi alkoholisiert?“, so einige Kommentare.

Mabuse hatte noch in der Live-Sendung erklärt, dass sie lediglich mit der Kelle hängen geblieben sei.

Mots Mabuse reagiert mit Löschung ihres Profils

Doch auf Twitter hörten die negativen Kommentare zu Mabuse nicht auf. Einen Tag nach der Show reagierte die 39-Jährige mit einer letzten Twitter-Nachricht: „Ich habe entschieden, Twitter zu verlassen!! Es hat Spaß gemacht, aber ich denke, Instagram, Facebook und TikTok … das sind genug soziale Medien.“

PROMi Motsi Mabuse_Twitter_081220

Motsi Mabuse hat verkündet, die Social Media-Plattform Twitter künftig nicht mehr zu nutzen.

Weiter schreibt sie an ihre Fans, dass sie ja wissen, wo sie Mabuse ansonsten noch finden können. (volk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.