+++ EILMELDUNG +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

+++ EILMELDUNG +++ Dritter KVB-Streik in einem Monat Nichts geht mehr: Köln steht für zwei Tage still

NamensstreitClaudia Norberg reagiert auf knallharte Ansage von Wendler und Laura

Wendler-und-Laura-Selfie

Michael Wendler und seine Verlobte Laura Müller auf einem Selfie aus dem April 2020.

Köln – Die nächste Runde im Namensstreit!

Michael Wendler (47) und seine Verlobte Laura Müller (19) hatten zuletzt auf die emotionale Bitte seiner Ex Claudia Norberg (49) reagiert – und zwar sichtlich irritiert und knallhart. Die Verlobten wiesen Norberg bei „RTL Exclusiv“ am Freitag in ihre Schranken. Ein kleines Hintertürchen ließen sie aber dennoch offen. Jetzt reagierte Claudia wiederum auf die klare Ansage des Paares.

Aber der Reihe nach: Zunächst hatte die 49-jährige Wendler-Ex sich erneut zu Wort gemeldet. Norberg hatte ihrem Ex-Mann kurz nach den Verlobungsnews mit seiner Laura noch Glückwünsche via Instagram mitgeteilt (hier lesen Sie mehr) und den beiden ihren Segen für die bevorstehende Hochzeit mit auf den Weg gegeben.

Alles zum Thema Verlobung

1
/
4

Dann wandte sich die Ex-Dschungelcamp-Teilnehmerin 2020 mit einer dringenden Bitte in einem offenen Brief an das Pärchen und hoffte, dass Michael und Laura Verständnis zeigen.

Claudia Norberg geht den Weg über die Medien

Denn dieses Thema ging Claudia Norberg seit der Verlobung ihres Ex-Mannes nicht mehr aus dem Kopf: ihr Mädchenname.

Im Jahr 2009 hatten Claudia und der Schlagerstar Michael Wendler geheiratet. Bei der Trauung vor elf Jahren hatte der „Egal”-Sänger den Mädchennamen seiner damaligen Braut Claudia angenommen. (Michael Wendler heißt also eigentlich Michael Norberg, geb. Skowronek, Anm. d. Red.).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was viele Fans des Sängers gar nicht wissen: Der Nachname „Wendler” ist ein Künstlername, den sich der Schlagerstar ausgesucht hat. Der Künstlername „Wendler” ist eigentlich der Geburtsname seiner Mutter.

Hier lesen Sie mehr: Adeline Norberg auf den Spuren von „Stiefmama” Laura Müller

Nun hat die 49-Jährige große Sorge, dass ihr Nachname durch die Trauung von Wendler und Laura „an eine nicht blutsverwandte Person übertragen wird.”

Claudia Norbergs offener Brief an Michael Wendler und Laura Müller

Für Norberg ist das familiäre Thema ein sehr wichtiges und emotionales Thema. So hatte sie bereits versucht, mit ihrem Ex-Mann in Kontakt zu treten, um ihre Sorgen zu erklären und ihre Bitte auszusprechen, ihren Mädchennamen nicht weiter an Laura Müller zu tragen.

Hier lesen Sie mehr: Pocher gratuliert Wendler und Laura mit fiesem Spruch zur Verlobung

Schließlich schrieb sie einen offenen Brief an die Verlobten, den sie auch auf ihrem Instagram-Profil veröffentlicht hat.

Claudia Norberg appelliert an ihren Ex Michael Wendler

In dem offenen Brief appelliert sie an „Moral, Respekt und Anstand” ihrem verstorbenen Vater gegenüber. Auch hat sie ihre Geburtsurkunde hochgeladen, um zu beweisen, dass Norberg ihr leiblicher Nachname ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Emotional beschrieb sie in dem Brief ihre Gefühle und Sorgen:

Michael Wendler und Laura Müller reagieren auf Bitte von Claudia Norberg

Am vergangenen Freitag reagierten Michael Wendler und Laura Müller nun auf diese Worte. Bei „RTL Exclusiv“ stellte der Schlagersänger klar: „Natürlich wollen wir uns nicht vorschreiben lassen von meiner Ex-Frau, was wir tun und was wir machen.“

Laura fügte hinzu: „Wenn wir ein Kind bekommen: Muss ich sie fragen, wie unser Kind heißt? Ob's ein Junge oder Mädchen wird? Welches Brautkleid ich tragen muss?“

Dann legte der Wendler in einem anderen RTL-Interview noch einmal nach: „Laura und ich wundern uns jedes Mal, dass meine Ex-Frau versucht, sich in unsere Beziehung einzumischen. Das finden wir nicht richtig, wir machen das ja auch nicht.“ Und weiter: „Ich glaube, dass meine Ex lernen muss, was Scheidung bedeutet. Wir wollen einfach nicht, dass sie sich in unser Leben einmischt.“

Klar, dass da auch die Tatsache, dass Norberg erwägen soll, zur Hochzeit der beiden zu kommen, dem Paar sauer aufstößt: „Das hat mich nicht nur verblüfft, das hat mich umgehauen“, sagte der Wendler. Und Laura: „Es wird keine Einladung geben.“ Rums!

Trotz dieser Knallhart-Ansagen lassen die beiden ein kleines Hintertürchen offen. Auf die Frage, welchen Namen sie nach der Hochzeit annehmen würden, antwortete Michael Wendler jetzt, dass das Paar sich über dieses Thema „wirklich noch gar keine Gedanken gemacht“ habe.

Claudia Norberg reagiert auf knallharte Ansage

Jetzt reagierte Claudia ihrerseits auf die knallharte Ansage. „Ich glaube einfach, da ist etwas missverstanden worden. Also ich möchte mich weder in die Hochzeitsplanungen, noch in dessen (Michael Wendlers, Anm. d. Red) Leben zukünftig einmischen. Es geht mir nur um meinen Mädchennamen. Das ist nur meine Bitte. Das wollte ich einfach nochmal klarstellen“, sagte sie RTL.

Auch wenn kaum vorstellbar ist, dass Laura wirklich den Namen von Michaels Ex annehmen möchte: Das letzte Wort scheint in diesem Zoff noch nicht gesprochen. (so, volk, sku)