+++ SERVICE +++ Achtung, dringender Rückruf Brötchen von großen Supermarktketten betroffen – Verletzungsgefahr droht

+++ SERVICE +++ Achtung, dringender Rückruf Brötchen von großen Supermarktketten betroffen – Verletzungsgefahr droht

Wendler bei Telegram?Comedian täuschte alle: Nachrichten in Pocher-Show waren fake

Wendler_Pocher_09102020

Oliver Pocher (l.) und Michael Wendler bei ihrem TV-Duell im März 2020. Jetzt fiel Pocher auf einen falschen Telegram-Kanal unter Wendlers Namen rein.

von Simon Küpper (sku)

Köln – Michael Wendler und seine Corona-Verschwörungstheorien – am Donnerstagabend waren sie auch ganz aktuell Thema in der RTL-Show „Pocher – gefährlich ehrlich“.

In der Show von Oliver Pocher stellte sich auch Markus Krampe, Manager von Michael Wendler und Laura Müller, den drängendsten Fragen.

Gleichzeitig behielten Pochers Frau Amira und deren Bruder Hima die sozialen Netzwerke im Auge – und den neuen Telegram-Kanal von Michael Wendler. Der mischte sich darüber in die TV-Show ein. Oder doch nicht?

Alles zum Thema Social Media

Oliver Pocher: Team fällt auf falschen Michael Wendler rein

Denn die gingen dabei einem Scherzkeks auf dem Leim. YouTuber und Comedian Udo Bönstrup (zuletzt noch bei „Promi Big Brother“ zu sehen) hatte kurzerhand einen Telegram-Kanal unter dem Namen Michael Wendler erstellt – und damit alle getäuscht. Auch Oliver Pocher und dessen Team.

„Als Michael Wendler angekündigt hat, dass er einen Telegram-Kanal für seine wirren Verschwörungsaussagen startet, haben Tobias und ich uns überlegt wie man am besten beweisen kann, dass Menschen auf fast jeden Mist im Internet reinfallen“, so Bönstrup auf seiner Instagram-Seite.

Mit Tobias ist übrigens der frühere FDP-Politiker Tobias Huch gemeint. Der frühere Unternehmer, der auch bereits wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde, ist heute als Autor tätig und engagiert sich nach eigenen Angaben für Flüchtlinge. Er und Bönstrup sind befreundet. 

In kürzester Zeit sammelte der Kanal 25.000 Abonnenten. Bönstrup weiter: „In der RTL-Sendung von Oliver Pocher sahen wir dann die Chance perfekt zu beweisen, wie schnell auch vernünftige Menschen auf Fälschungen reinfallen, wenn man sie nur glaubwürdig aufbaut. Das selbstgebastelte 'grüne Häkchen' und die Behauptung 'offiziell und verifiziert' hat vielen gereicht, um zu glauben, dass hier wirklich Michael Wendler schreibt.“

Der bekannte YouTuber warnte seine Fans gleichzeitig davor, alles zu glauben, was im Internet stehe. „Prüft alles sehr genau! Holt euch seriöse Quellen – also nicht ein YouTube-Video oder einen Post in einer anonymen Telegram-Gruppe. Lasst Euch nicht verarschen und schützt Euch vor Corona.“ (sku)