DSDS-Liebling sichtlich angeschlagen Menderes ringt in RTL-Talkshow mit den Tränen

Neuer Inhalt (1)

Menderes Bagci, hier 2016 in Berlin, gab sich in der RTL-Talkshow emotional.

Köln – Bei DSDS ist er nicht wegzudenken, im Dschungelcamp wählte ihn die Zuschauer 2016 zum König: Menderes Bağcı (35), der Publikumsliebling. Doch der quirlige Entertainer macht derzeit eine „schwere Phase“ durch, wie er selbst sagt.

In einer RTL-Talkshow ringt der sichtlich angeschlagene Menderes mit den Tränen.

Menderes Bağcı leidet unter chronischer Krankheit

Wie der Sänger bereits während seiner Zeit im Dschungelcamp 2016 öffentlich machte, leidet Menderes Bağcı unter einer chronisch-entzündlichen Darmkrankheit (hier lesen Sie mehr).

Alles zum Thema RTL

Vor drei Jahren kam es zu einer dramatischen Entwicklung: Menderes musste ins Krankenhaus. Er schwebte in Lebensgefahr. Die Ärzte führten eine vierstündige Notoperation durch.

Seitdem geht es ihm besser. Doch die Krankheit ist unheilbar und verläuft in Schüben, teilweise mit schweren Folgen.

In der RTL-Talkshow mit Marco Schreyl gibt Menderes zu: „Wenn ich nur einen Wunsch hätte, dann würde ich mir wünschen, dass ich wieder fit bin, gesundheitlich.“

Menderes Bağcı gibt zu: „Das zieht mich auch seelisch runter“

Zwar gebe es Phasen, in denen er mit Krankheit leben könne, „irgendwie“, erzählt Menderes weiter. „Aber es gibt dann auch Phasen, wie jetzt momentan seit Ende letzten Jahres, wo es leider nicht so gut ist. Das zieht mich auch seelisch runter und da hat man echt gewisse Probleme, damit klarzukommen.“

Hier lesen Sie mehr: Moderator, DSDS-Juror, ESC: Das wurde aus den ehemaligen DSDS-Siegern

Traurige Einblicke in die Gefühlswelt des 35-Jährigen. Auf die Frage von Moderator Marco Schreyl, woher er die Energie nehme, antwortet Menderes besorgniserregend.

Bağcı: „Muss ich ganz ehrlich sagen: Ganz oft hat man auch nicht die Energie. Man ist da einfach demotiviert und gar keine Energie eigentlich, für gar nichts einfach.“

Man kann nur hoffen, dass es Menders gelingt, seine gesundheitlichen Probleme irgendwie in den Griff zu bekommen und sich nicht davon runterziehen lässt. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.